Neue Kooperation der SIBE der Steinbeis-Hochschule Berlin mit der Universität Bern – Internationales Masterprogramm

Mit dem Institut für Marketing und Unternehmensführung (IMU) der Universität Bern hat die SIBE (Steinbeis School of International Business and Entrepreneurship) einen ausgezeichneten Kooperationspartner gewonnen. Die Universität Bern bietet für unser gemeinsames Masterprogramm ein Angebot für höchste Ansprüche: Sie zeichnet sich aus durch internationale Spitzenleistung in ausgewählten Bereichen, durch eine hohe Studier- und Lebensqualität und durch ein attraktives, mit der Universität vernetztes gesellschaftliches, wirtschaftliches und politisches Umfeld.… mehr “Neue Kooperation der SIBE der Steinbeis-Hochschule Berlin mit der Universität Bern – Internationales Masterprogramm”

Wichtige Klauseln beim Jobwechsel

Was bedeuten Wettbewerbsverbot und Kundenschutzklausel?
Wichtige Klauseln beim Jobwechsel

Von der Ausbildung bis zur Rente in ein und demselben Betrieb arbeiten: Was noch vor wenigen Jahrzehnten als die “Regel” galt, ist heute die absolute Ausnahme. Dabei sind es längst nicht nur die Unternehmen, die diesen Trend fördern. Eine verantwortungsvollere Position, neue Herausforderungen, aber auch mehr Gehalt sind die Gründe für einen Jobwechsel. Wer plant, zur Konkurrenz zu gehen, sollte unbedingt einen genauen Blick in seinen Arbeitsvertrag werfen.… mehr “Wichtige Klauseln beim Jobwechsel”

Deutsche Unternehmen suchen nachhaltige Führungskräftetrainings

Deutsche Unternehmen suchen nachhaltige Führungskräftetrainings

Die Arbeitswelt wird immer komplizierter und Stress beherrscht den Geschäftsalltag. Es fehlt oft das Verständnis für die Bedürfnisse einzelner Mitarbeiter. Gerade dies ist für den Erfolg eines Unternehmens unverzichtbar.

Oftmals wird nur noch sehr wenig miteinander kommuniziert und die Angst um den Arbeitsplatz wächst. Kommunikation bildet den nötigen Zusammenhalt in einem Unternehmen. Die interne Kommunikations-Qualität entscheidet über Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens.… mehr “Deutsche Unternehmen suchen nachhaltige Führungskräftetrainings”

Neukundenakquisition – aber bitte richtig!

Für viele Kundenberater im Private Banking und Wealth Management ist die Kundenakquisition nach wie vor ein rotes Tuch. Alexander Verweyen hat im BANKMAGAZIN in der Rubrik Private Banking einen Artikel veröffentlicht, in dem er erklärt wie die Gewinnung neuer Kunden endlich gelingt.
Neukundenakquisition - aber bitte richtig!

Viele Banken haben erkannt, dass die erfolgreiche Neukundenakquise ein Schlüsselfaktor für künftiges Wachstum ist. Nur wer sich in diesem Bereich von der Konkurrenz abheben kann und eine herausragende Beratungsqualität bietet, wird auch anspruchsvolle Kunden für sich gewinnen können.… mehr “Neukundenakquisition – aber bitte richtig!”

Die Festival Stadt Edinburgh

Bereits am 9. April fällt in Edinburgh der Startschuss zur Festival Saison 2011.
Die Festival Stadt Edinburgh

Das Science Festival lockt mit bunten Unterhaltungsshows und Vorträgen längst nicht nur Wissenschaftler an, sondern junge und alte Wissenslaien können sich von populärer Physik, Chemie oder Astronomie verzaubern lassen. So gibt es dieses Jahr einen Vortrag, der sich unter anderem damit beschäftigt warum Kühe, die einen Namen haben, mehr Milch geben als namenlose Kühe.… mehr “Die Festival Stadt Edinburgh”

Vorgänger und Nachfolger: Der gemeinsame Weg zum Erfolg führt durch die Wüste

– Spezialseminar in der marokkanischen Sahara für Unternehmer und Manager –
Vorgänger und Nachfolger: Der gemeinsame Weg zum Erfolg führt durch die Wüste

Eine Nachfolge, sei es im Familienunternehmen, sei es beim Führungskräfte- oder Unternehmerwechsel, ist dann erfolgreich, wenn es drei Gewinner gibt: das Unternehmen, die Person, die den Staffelstab abgibt und die, die ihn übernimmt. Also eine enorme Herausforderung. Ein Weg zum dreifachen “Win” führt durch die Wüste. Beim individuellen Intensivseminar in der marokkanischen Sahara unter der Leitung von Alexandra Sigg (Beraterin, Trainerin, Coach) entwickeln die Teilnehmer die erfolgsentscheidenden Nachfolge-Softskills.… mehr “Vorgänger und Nachfolger: Der gemeinsame Weg zum Erfolg führt durch die Wüste”

Interkulturelle Kommunikation: “Man kann nicht nicht interkulturell kommunizieren”

Interkulturelle Kommunikation: "Man kann nicht nicht interkulturell kommunizieren"

Göttingen, 30.03.2011 – Paul Watzlawicks Erkenntnis, man könne nicht nicht kommunizieren, lässt sich heute um eine Dimension erweitern: Man kann nicht nicht interkulturell kommunizieren! Denn in den Zeiten der fortschreitenden Globalisierung sind Menschen aus allen denkbaren Regionen weltweit in Kontakt und Interaktion miteinander. Im privaten wie beruflichen Kontext kommuniziert man also interkulturell.

Interkulturelle Kommunikation ist der Austausch von Informationen jeglicher Art zwischen mindestens zwei Personen unterschiedlicher Enkulturation.… mehr “Interkulturelle Kommunikation: “Man kann nicht nicht interkulturell kommunizieren””

Interkultureller Trainer (m/w): Ausbildung durch Trainerteam mit Praxiserfahrung

Interkultureller Trainer (m/w): Ausbildung durch Trainerteam mit Praxiserfahrung

Göttingen, 30.03.2011: Interkulturelle Kompetenz lernen und lehren –
dieses Thema gewinnt an Aktualität. Interkulturelle Trainer, also Weiterbildner, die Seminare und Workshops zum Thema interkulturelle Kompetenz leiten, benötigen eine fundierte Ausbildung. Doch welche ist die richtige Weiterbildung, wenn man interkultureller Trainer werden möchte? Es hilft eine Analyse des Angebots, denn grundsätzlich gilt: Nur wer selbst Erfahrungen aus eigenen Trainings in Unternehmen, Organisationen und Universitäten hat, kann authentisch an angehende Trainer Wissen vermitteln.… mehr “Interkultureller Trainer (m/w): Ausbildung durch Trainerteam mit Praxiserfahrung”

Netbook, Notebook und Smartphone unterstützen berufsbegleitende Weiterbildung

TNS Infratest-Studie: HR-Manager setzen auf ortsunabhängigen Austausch
Netbook, Notebook und Smartphone unterstützen berufsbegleitende Weiterbildung

Pfungstadt bei Darmstadt, 30. März 2011 – Mobile Zugriffsmöglichkeiten beschleunigen den Lernprozess in der beruflichen Weiterbildung. 77 Prozent der deutschen HR-Manager setzen deshalb bei der Mitarbeiterqualifizierung auf den Einsatz von Netbooks, Notebooks und Smartphones. Denn mit diesen lässt sich der Wissenserwerb und der Austausch in Lern-Communities zeit- und ortsunabhängig gestalten. Dies ergab die TNS Infratest Studie “Weiterbildungstrends in Deutschland 2011”, die im Auftrag der Studiengemeinschaft Darmstadt unter 302 Personalverantwortlichen durchgeführt wurde.… mehr “Netbook, Notebook und Smartphone unterstützen berufsbegleitende Weiterbildung”

Jetzt in einen neuen Job oder Ausbildungsplatz: Mit dem Projekt Labyrintus von der GBB

Neue Chance für Ausbildung und Job mit Labyrintus für Jugendliche und junge Erwachsene bis 30
Jetzt in einen neuen Job oder Ausbildungsplatz: Mit dem Projekt Labyrintus von der GBB

Am 01.06.2011 beginnt der 5. Durchgang des IdA (Integration durch Austausch) – Projektes der GBB mbH in Ludwigsfelde. Anmeldungen sind für Jugendliche und junge Erwachsene bis 30 Jahre möglich, die ALG I oder ALG II beziehen.

Eine Teilnahme an dem Projekt ist mit und ohne Berufsabschluss möglich.… mehr “Jetzt in einen neuen Job oder Ausbildungsplatz: Mit dem Projekt Labyrintus von der GBB”