Autoren des Buches Online-Marketing Medizintechnik sprechen in Köln

Gordon Böhme und Michael Kaindl, die Autoren des Praxishandbuches “Online-Marketing Medizintechnik”, sprechen auf der 2. Marketingkonferenz Medizintechnik am 5.+6.4.2011 in Köln.

Thema ihres Vortrages ist die wirkungsvolle Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen aus der Medizintechnik via Internet.

Autoren des Buches Online-Marketing Medizintechnik sprechen in Köln

In der heutigen Zeit sind die klassischen Medien und Marketingkanäle wie Anzeigen, Mailings oder Telefonmarketing bei weitem nicht mehr so erfolgreich wie früher.

Wie können vor diesem Hintergrund neue Kunden gewonnen und bestehende Kunden besser ans Unternehmen gebunden werden?… mehr “Autoren des Buches Online-Marketing Medizintechnik sprechen in Köln”

Mehr Sicherheit für Bildungseinrichtungen

Die steigende Besucherfrequenz in Bildungseinrichtungen – wie Universitäten, Schulen und Instituten – stellt eine immer größere Herausforderung für Sicherheitsverantwortliche dar.
Mehr Sicherheit für Bildungseinrichtungen

Zutrittskontrolle, Fluchtszenarien, Barrierefreiheit und Vandalismus
sind derzeit die Top-Sicherheitsthemen für Bildungseinrichtungen. Der Markt verlangt hier professionelle und zugleich unkomplizierte Lösungen, um diese Sicherheit tagtäglich zu gewährleisten.

Eine dieser Lösungen ist die edu.card in der Größe einer Scheckkarte. In diesem multifunktionalen Schülerausweis steckt hohe Sicherheit und mehr Komfort: von der individuellen Zutrittsberechtigung zur Schule oder zu Klassenzimmern über die Nutzung der Infrastruktur bis hin zu bargeldlosen Services (z.B.… mehr “Mehr Sicherheit für Bildungseinrichtungen”

Neuer Abschluss zum “Wellness Professional (IST)”

Neuer Abschluss zum "Wellness Professional (IST)"

Wer bereits über erste Erfahrungen im Wellnessbereich verfügt, kann ab sofort sein Wissen mit den Lizenzen des IST-Studieninstituts gezielt ausbauen und so Schritt für Schritt zum “Wellness Professional” werden.

Ab 2011 bietet das IST-Studieninstitut eine neue Möglichkeit, den Status als ausgewiesener Profi für die Wellnessbranche zu dokumentieren. Die Teilnehmer können ihre Wunsch-Lizenzkurse aussuchen und erwerben umfangreiches Fachwissen in den verschiedensten Bereichen.… mehr “Neuer Abschluss zum “Wellness Professional (IST)””

Fraunhofer Academy in Kooperation mit der Universität St. Gallen

Bewerbungsschluss für das berufsbegleitende Diplomstudium Logistikmanagement 2011/2012
Fraunhofer Academy in Kooperation mit der Universität St. Gallen

Logistiker, die sich weiterbilden wollen, können sich noch bis zum 15. April für den einjährigen berufsbegleitenden Studiengang Diplomlogistik bewerben. Der Studiengang wird vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement an der Universität St. Gallen angeboten und richtet sich speziell an berufserfahrene Nachwuchsführungskräfte, mit und ohne Hochschulabschluss.… mehr “Fraunhofer Academy in Kooperation mit der Universität St. Gallen”

Coroplast zum vierten Mal in Folge als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet

Wuppertaler Familienunternehmen Coroplast gehört damit zu insgesamt nur 101 in diesem Jahr ausgezeichneten Unternehmen
Coroplast zum vierten Mal in Folge als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet

Wuppertal, im März 2011. Das Wuppertaler Familienunternehmen Coroplast (http://www.coroplast.de) ist in diesem Jahr zum vierten Mal in Folge von der Corporate Research Foundation (CRF) als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet worden. Damit gehört der Hersteller von Klebebändern und elektrischen Leitungen zu insgesamt 101 namhaften Unternehmen in Deutschland, denen die CRF eine vorbildliche Personalpolitik attestiert.… mehr “Coroplast zum vierten Mal in Folge als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet”

“Hier ist, wer was zu sagen hat” – Personalvorstände von Telekom, SAP, E.ON und Nestlé als Referenten

Auf ihrem 19. DGFP Kongress am 8. und 9. Juni 2011 in Wiesbaden richtet die Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP) den Blick auf die zukunftsorientierte Personalarbeit und über deren eigenen Grenzen: Zukunftsweisende Impulse, richtungsgebende Best-Practices und interaktive Foren rüsten Personalverantwortliche für wichtige Integrationsaufgaben des Personalmanagements in ihren Unternehmen. Mit Thomas Sattelberger (Deutsche Telekom AG), Dr. Angelika Dammann (SAP AG), Regine Stachelhaus (E.ON
mehr ““Hier ist, wer was zu sagen hat” – Personalvorstände von Telekom, SAP, E.ON und Nestlé als Referenten”

NLP in der Personalentwicklung

Die richtigen Fragen stellen: Erfolgreiche Personalentwicklerin zeigt Führungskräften, Mitarbeitern und Azubis im größten Warenhaus Deutschlands neue Wege
NLP in der Personalentwicklung

Eine Kollegin aus der Lebensmittelabteilung sitzt vor Martina Hellmich und sucht Rat: “Ich habe mein Team nicht mehr im Griff.” Martina Hellmich ist Personalentwicklerin. Es ist ihr Job, Probleme der Mitarbeiter zu analy­sieren und Lösungen anzubieten. Seit knapp zwei Jahren nutzt sie dabei die Methoden der NLP.… mehr “NLP in der Personalentwicklung”

NLP in der Personalentwicklung

Die richtigen Fragen stellen: Erfolgreiche Personalentwicklerin zeigt Führungskräften, Mitarbeitern und Azubis im größten Warenhaus Deutschlands neue Wege
NLP in der Personalentwicklung

Eine Kollegin aus der Lebensmittelabteilung sitzt vor Martina Hellmich und sucht Rat: “Ich habe mein Team nicht mehr im Griff.” Martina Hellmich ist Personalentwicklerin. Es ist ihr Job, Probleme der Mitarbeiter zu analy­sieren und Lösungen anzubieten. Seit knapp zwei Jahren nutzt sie dabei die Methoden der NLP.… mehr “NLP in der Personalentwicklung”

Frauen und Männer

Die Bedeutung unterschiedlicher Kommunikation und wie Sie damit umgehen

Sie denken anders, sie handeln anders und sie sprechen anders: Frauen und Männer. Im Miteinander führt dies häufig zu Missverständnissen, Reibungsverlusten und gegenseitigem Unverständnis. Doch wer weiß, wie “der andere tickt”, kann gelassener damit umgehen und klüger darauf reagieren. Um den kommunikativen Herausforderungen besonders im Beruf angemessener zu begegnen gilt es, sich eine gewisse “Fremdsprachenkompetenz” anzueignen.… mehr “Frauen und Männer”

Frauen in Führungspositionen

Weibliche Strategien im Umgang mit Macht

Chefetagen größerer Unternehmen sind nach wie vor männlich besetzt. Und obwohl Frauen nicht selten über bessere Bildungsabschlüsse, großes berufliches Engagement und optimale fachliche, soziale und methodische Kompetenzen verfügen, bleibt ihnen dennoch – so sie es denn wollen – der Zugang zu oberen Führungsetagen zumeist verschlossen.

Doch im männlich dominierten Führungszirkeln gelten auch männliche Spielregeln. Das ist vielen Frauen nicht bewusst, vor allem nicht, dass deren Kenntnis über ihren beruflich Erfolg oder Misserfolg entscheidend sein kann.… mehr “Frauen in Führungspositionen”