Neu bei Fast Lane: “Introduction to IPv6 for Service Providers” (IPV6SPAM) und “Implementing IPv6 Solutions for Service Providers” (IPV6SPSE)

IPv6-Schulungen für Service Provider

Beide Trainings richten sich vor allem an Mitarbeiter, die die Migration auf IPv6 bei Service Providern verantworten. Dazu zählen z.B. Sales Engineers der Cisco Channel Partner, Cisco Account Manager, Cisco Partner Account Manager, Cisco Partner System Engineers sowie IT-Manager, -Administratoren und Netzwerktechniker der jeweiligen Dienstleistungsanbieter.

“Introduction to IPv6 for Service Providers (IPV6SPAM)”
In diesem Basiskurs steht die Heranführung an IPv6 im Fokus, speziell in Umgebungen mit Cisco-Produkten. Die Fast Lane-Trainer thematisieren u.a. entsprechende Protokolle wie OSPFv3 (Open Shortest Path First), IS-IS (Intermediate System to Intermediate System), MP-BGP (Multi Protocol to Border Gateway Protocol) und FHRP (First Hop Redundancy Protocol). Zudem befassen sich die Teilnehmer mit den Bereichen Security und Quality of Service (QoS). An Hand zahlreicher Szenarien besprechen die Kursleiter verschiedene Migrationsstrategien.

Kursinhalte im Überblick:

– Einführung in IPv6
– IPv6-Betrieb
– IPv6 Services
– IPv6-unterstützte Routing-Protokolle
– Multicast Services
– Wechsel zu IPv6
– Einführung in IPv6 Security
– IPv6 Services

Termine:
Berlin 25.01. – 26.01.2012
Düsseldorf 15.02. – 16.02.2012
Frankfurt 21.03. – 22.03.2012

Preis: 1.390,- EUR (zzgl. MwSt.)

“Implementing IPv6 Solutions for Service Providers (IPV6SPSE)”
Dieses Training befasst sich mit ähnlichen Themen wie IPV6SPAM, legt jedoch den Schwerpunkt vermehrt auf Design und Implementation der entsprechenden Lösungen. Zu den Kursinhalten gehören u.a. der Entwicklungshintergrund von IPv6, die Adressstrukturaufbau sowie Multicast-Konzepte und -Strategien. Die Teilnehmer lernen darüber hinaus, wie sie die Anforderungen von Service Providern an IPv6 evaluieren, um den bestmöglichen Weg und erforderliche Mechanismen für die IPv6-Implementierung zu identifizieren. Auch Security-Aspekte werden beleuchtet, die bei dem Wechsel zu IPv6 von Bedeutung sind. Die theoretischen Sequenzen werden dabei durch praktische Labs vertieft und erweitert.

Termine:
Berlin 30.01. – 03.02.2012
Düsseldorf 20.02. – 24.02.2012
Frankfurt 26.03. – 30.03.2012

Preis: 3.290,- EUR (zzgl. MwSt.)

Weitere Informationen zu den beiden neuen IPv6 Trainings stehen unter www.flane.de/courses/ipv6-training zur Verfügung.
Fast Lane-Kurzporträt:
Die Fast Lane-Gruppe mit Hauptsitzen in Berlin, Cary (NC), San Jose de Costa Rica, Ljubljana, St. Petersburg und Tokio ist Spezialist für IT-Training und Beratung im Highend-Bereich. Fast Lane ist unabhängiger und weltweit zertifizierter Cisco Learning Solutions Partner (CLSP) sowie der einzige weltweite Learning-Partner von NetApp und verfügt über die weltweit größten Trainingslabore der beiden Hersteller. Darüber hinaus bietet Fast Lane die Original-Trainings von Check Point, IronPort, HP, Sun, Symantec, VMware und anderen Herstellern sowie eigene IT-Trainings und ITIL- und Projektmanagement-Seminare an. Herstellerübergreifende Beratungsleistungen reichen von vorbereitenden Analysen und Evaluierungen über die Konzipierung zukunftsweisender IT-Lösungen bis zum Projektmanagement und zur Umsetzung der Konzepte im Unternehmen. Training-on-the-Job und Weiterqualifizierung der zuständigen Spezialisten bei den Kunden verbinden die Kernbereiche der Fast Lane-Dienstleistungen Training und Consulting.

Fast Lane Institute for Knowledge Transfer GmbH
Barbara Jansen
Gasstraße 4
22761 Hamburg
+49 (0) 40 25 33 46 – 10
www.flane.de
bjansen@flane.de

Pressekontakt:
Sprengel & Partner GmbH
Olaf Heckmann
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
bo@sprengel-pr.com
+49 (0) 26 61 91 26 0 – 0
http://www.sprengel-pr.com