Nachhilfeinstitut Studienkreis vermittelt englische Sprache auf witzige Weise

Can you English? Studienkreis lädt zu Ferienkursen ein und vermittelt englische Sprache auf witzige Weise

Nachhilfeinstitut Studienkreis vermittelt englische Sprache auf witzige Weise

Die Initiative „Can you English?“ zeigt, dass Fremdsprachen lernen mächtig Spaß machen kann.

Can you English?

Nachhilfeinstitut Studienkreis lädt zu Ferienkursen ein und vermittelt englische Sprache auf witzige Weise

Nicht mehr lange, dann sind Sommerferien. Nach dem dritten von Corona geprägten Schuljahr freuen sich Schülerinnen und Schüler diesmal ganz besonders auf die freie Zeit. Ans Englischlernen denken da wohl die wenigsten – es sei denn, die Beschäftigung mit der Fremdsprache ist witzig, unterhaltsam und der Lerneffekt stellt sich ganz nebenbei ein. Dazu hat der Studienkreis die Initiative “Can you English?” mit der dazugehörigen Website studienkreis.de/can-you-english ins Leben gerufen.

Dort finden Schülerinnen und Schüler eine Menge nützliches und unnützes Englischwissen, zum Beispiel lustige Videos und witzige (d)englische Sprüche und Redewendungen. “Wo geht es zur Strand-Disco?”, “Was kostet die Taucherbrille?”: Mit dem Urlaubs-Sprachguide auf dem Smartphone fällt die Kommunikation im Ausland um einiges leichter und man vermeidet Missverständnisse. Sagt zum Beispiel jemand in den USA: “The light is on, but nobody”s home”, dann meint er damit normalerweise nicht, dass niemand in der Wohnung ist, sondern dass jemand nicht gerade der Hellste ist.

Für Fußballbegeisterte gibt es im WM-Jahr zudem ein Vokabelheft mit dem Titel “Let”s talk about Fußball!”. Wer weiß, dass Fallrückzieher mit overhead kick, bicycle kick oder scissor kick übersetzt wird, hat gute Chancen, seine englischsprachigen Freundinnen und Freunde schwer zu beeindrucken. Dazu gibt es Lifehacks, wie Englischlernen Spaß machen kann, und einen Überblick über die lustigsten Fehler, die immer wieder gemacht werden.

Ferienkurse zum Aufholen von Lernrückständen

“In den vergangenen zwei Jahren haben Schülerinnen und Schüler in Homeschooling- und Quarantänezeiten viel Stoff verpasst”, sagt Thomas Momotow vom Studienkreis. “Besonders groß sind die Lernrückstände in den Fremdsprachen.” So gehen laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag des Studienkreises 29 Prozent der Eltern bei ihren schulpflichtigen Kindern von großen oder sogar sehr großen Lernlücken in Englisch, Französisch und Co. aus. Aber auch in Mathematik, Deutsch und in den Naturwissenschaften gibt es für die Schülerinnen und Schüler immer noch eine Menge aufzuholen.

Für sie bietet der Studienkreis in vielen seiner Niederlassungen jetzt kostengünstige Sommerferienkurse an. Zehn Nachhilfestunden gibt es als fünf Doppelstunden für 36 Euro. “In den Ferien sollte selbstverständlich die Erholung im Vordergrund stehen”, erklärt Thomas Momotow. “Deshalb lernen die Schülerinnen und Schüler bei uns nur während eines Teils der Sommerferien und auch dann nur wenige Stunden pro Tag. Wer diese Zeit gut nutzt, um versäumten Stoff nachzuholen, Lücken zu schließen und schwierige Inhalte zu wiederholen, dem fällt der Einstieg ins neue Schuljahr leichter.”

Der Studienkreis gehört zu den führenden privaten Bildungsanbietern in Deutschland – vor Ort und online. Das Unternehmen bietet qualifizierte Nachhilfe und schulbegleitenden Förderunterricht für Schülerinnen und Schüler aller Klassen und Schularten in allen gängigen Fächern. Die individuelle Förderung folgt einem wissenschaftlich belegten Lernkonzept. Dies stärkt das Verantwortungsbewusstsein der Schülerinnen und Schüler gegenüber ihren Lernerfolgen, verbessert das Vertrauen in ihre Fähigkeiten und hilft ihnen, ihr Potenzial zu entwickeln und zu entfalten. Mit seinen mehr als 1.000 Standorten gewährleistet der Studienkreis seinen Kundinnen und Kunden ein Angebot in Wohnortnähe und bundesweit professionelle Online-Nachhilfe durch ausgebildete E-Tutoren. Um Eltern Orientierung auf dem Nachhilfemarkt zu geben, lässt der Studienkreis die Qualität seiner Leistungen vom TÜV Rheinland überprüfen. An ausgewählten Standorten unterstützt der Studienkreis in seinen LRS- und Dyskalkulie-Zentren Kinder und Jugendliche, die Probleme mit dem Lesen, Schreiben und Rechnen haben. LRS-Lerntherapie bietet der Studienkreis auch online an. Weitere Informationen zur Arbeit und zum Konzept des Studienkreises gibt es unter https://www.studienkreis.de oder gebührenfrei unter der Rufnummer 0800 111 12 12.

Kontakt
Studienkreis GmbH
Thomas Momotow
Universitätsstr. 104
44799 Bochum
0234/9760-122
tmomotow@studienkreis.de
http://www.studienkreis.de