MAH-Masterstudium erhält Oscar der Weiterbildung

MBA-Studiengang Human Resources Management als erster Studiengang mit dem Internationalen Deutschen Trainingspreis ausgezeichnet

Heidelberg, 16. Oktober 2012. Die Management Akademie Heidelberg (MAH) ist
mit dem Internationalen Deutschen Trainingspreis ausgezeichnet worden. Der
Studiengang “Master of Business Administration in Human Resources
Management” Zum Studiengang überzeugte nach Aussage der Fachjury mit einer optimalen
Verbindung aus Theorie- und Praxiswissen. Das MAH-Masterstudium ist der
bislang einzige Studiengang, der in dem seit 20 Jahren ausgerichteten
Wettbewerb eine Platzierung (Bronze) erzielen konnte. Die Preisvergabe durch
den Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches (BDVT e.V.) fand im
Rahmen der Messe “Zukunft Personal” in Köln statt.

Jury urteilt: Optimale Mischung aus Theorie und Praxis
Der berufsbegleitende MBA-Studiengang zielt auf die wissenschaftlich
vertiefende Qualifizierung von Personalfachkräften: Auf dem Studienplan der 21-
monatigen Weiterbildung stehen die Lehrfelder Management, Führung, Human
Resources und Recht. Die Studierenden erarbeiten Managementkonzepte und
setzen Projekte um. Unterrichtet werden sie sowohl von Wirtschafts- und
Personalexperten als auch von praxiserfahrenen Hochschulprofessoren – eine
Mischung, mit der die MAH ein Gleichgewicht aus akademischer Ausbildung und
berufsnaher Wissensvermittlung sicherstellen will. Dieses Konzept überzeugte
nun auch die Juroren des Internationalen Deutschen Trainingspreises: In ihrer
Urteilsbegründung attestierten sie dem Studium einen “Kompetenzaufbau durch
systematischen Wissenstransfer in einer optimalen Verbindung zwischen
Theorie und Praxis”.
Die MAH, eine Public Private Partnership zwischen der staatlichen Hochschule
Ludwigshafen am Rhein und der privaten und gemeinnützigen ASB
Bildungsgruppe Heidelberg, hat den Masterstudiengang für Personaler 2008
entwickelt und auf den Markt gebracht. Das Besondere: Durch eine Regelung im
rheinland-pfälzischen Hochschulgesetz können sich in Einzelfällen auch
Berufserfahrene ohne Abitur für das Studium qualifizieren. Der Studiengang ist
von der Akkreditierungsbehörde FIBAA geprüft und genehmigt und schließt mit
300 ECTS (European Credit Transfer System) ab. Damit steht den Absolventen
der Zugang zum höheren Dienst und zum Doktorat offen.
Gerade ist der fünfte Studienjahrgang gestartet: 15 Personalfachkräfte streben in
der jüngsten und bislang größten Studiengruppe den Master an. “Wir
verzeichnen einen wachsenden Zuspruch zu unserem Angebot”, erklärt Silvia
Kutzner, bei der MAH verantwortlich für den Bildungsbereich Human Resources
Management. “Immer mehr Personaler scheinen zu erkennen, wie wichtig eine
akademische Weiterqualifizierung für ihre Karriere ist, und vertrauen auf unser
Konzept.” Der nachfolgende Jahrgang beginnt am 1. September 2013,
Bewerbungen werden ab sofort entgegengenommen.
Zum Studiengang

Das Studienmodell geht nun in Serie: Seit September bietet die MAH auf
gleicher Grundlage den neuen berufsbegleitenden Studiengang Master of Arts
(M.A.) “Projektmanagement” Zum Studiengang an.
Auch hierfür hat der Bildungsträger viele
Bewerbungen erhalten. “Erst die hohe Nachfrage von unserer Zielgruppe und
nun noch die Auszeichnung von der Fachwelt – eine bessere Bestätigung kann
es kaum geben”, sagt Kutzner.

Die MAH, eine Public Private Partnership zwischen der staatlichen Hochschule
Ludwigshafen am Rhein und der privaten und gemeinnützigen ASB
Bildungsgruppe Heidelberg.

Kontakt:
MAH – Management Akademie Heidelberg gGmbH
Siliva Kutzner
Gaisbergstraße 11-13
69115 Heidelberg
06221988610
kutzner@asb-hd.de
http://www.mba-hrm.de/