Januar 2013 startet PR-Institut Rhein-Main UG Ausbildung zum “Certified PR-Officer”

“Wir machen dann mal ein Facebook-Profil …”

Frankfurt, 22.10. 2012. “Die Termine unserer dreimonatigen PR-Ausbildung stehen nun fest. Mit neuen Lehrinhalten, neuer Lernstruktur und neuem Repetitorium gehen wir an den Start”, kommentiert Nadja Merl-Stephan (40), Geschäftsführerin des PR-Institut Rhein-Main. Die beiden Gesellschafter und Mit-Dozenten, Stefan Becker und Dennis Pucher, ergänzen die PR-Weiterbildung um viel Erfahrung und Praxiswissen. “Vorgesehen ist auch, dass wir vermehrt Experten aus dem Alltag vor Ort zu Wort kommen lassen wollen”, erläutert Merl-Stephan. “Jene werden aus ihrem Alltag berichten, wie PR-Arbeit heutzutage aussieht; ob es in Unternehmen überhaupt eine eigene PR-Abteilung gibt oder ob die Marketingabteilung “dies mitmacht”. Oder wie überhaupt die Relevanz von PR in Unternehmen eingeschätzt wird; bekommen die Marketing-Leute immer noch mehr Budget zugewiesen als die Öffentlichkeitsarbeiter? Oder rückt das Marketing in den Hintergrund im Anbetracht von Social Media, wo den direkten Kontakt zum Verbraucher/Kunden gibt, den man nicht immer unbedingt lenken/steuern kann?”

Neben diesen generellen Fragen zu Public Relations werden natürlich auch die klassischen Instrumente der PR behandelt. Angefangen über “Was ist Kommunikation?” werden die Teilnehmer mit journalistischem Handwerkszeug vertraut gemacht, um sich in Redakteure hineinzuversetzen, was jene wirklich wollen. “Da PR nicht mehr nur die Presse als wichtige und vorrangige Zielgruppe hat, sondern immer mehr der Kunde, der Endverbraucher in der Kommunikation eines Unternehmens an Bedeutung gewinnt, widmen wir uns verstärkt dem Thema “Social Media”, ergänzt Dennis Pucher. “Dabei steht auch wieder der Praxisbezug im Vordergrund, also z.B. angefangen von der Frage, welches Netzwerk passt überhaupt zu meinem Unternehmen? Wo ist meine Zielgruppe?”

Nach wie vor ist das Lernmodul “PR-Konzeption” das Herzstück der Ausbildung am PR-Institut Rhein-Main uG. “Das konzeptionelle Denken, also das strategisch-taktische, ist mit das Entscheidende, ob die PR eines Unternehmens “gut” ist”, so Merl-Stephan. “Wir machen da mal ein Facebook-Profil und Kollege Meier twittert dann eben ein bisschen” – das funktioniert einfach nicht.

Folgende Termine stehen fest: 12./13.1. – 26./27.1. – 9./10.2. – 16./17.2. und am 2./3.3. 2013, jeweils von 9-17 Uhr.

Die Teilnehmer schließen nach bestehender Abschlussprüfung mit dem markenrechtlich geschützten Titel ab: “Certified PR-Officer”. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer die Fähigkeit, die IHK-Prüfung zum “PR-Fachwirt für Public Relations” erfolgreich abzulegen. Letztere findet immer einmal im Jahr bei der IHK Köln statt.

Kontakt:

PR-Institut Rhein-Main uG

Nadja Merl-Stephan
Im Schloss 4
35321 Laubach
T. 06405-950072
Air 0 17 4. 31 72 40 1
info@pr-institut-rhein-main.de
www.pr-institut-rhein-main.de

Die PR-Institut-Rhein-Main UG bildet innerhalb von drei Monaten Teilnehmer zum “Certified PR-Officer” aus. Dieser Titel ist von der PR-Institut uG markenrechtlich geschützt.

Kontakt:
PR-Institut-Rhein-Main
Nadja MErl-Stephan
Im schloss 4
35321 Laub laubach
06405-950072
info@pr-institut-rhein-main.de
http://www.pr-institut-rhein-main.de

Pressekontakt:
redshoedogs
nadja merl-stephan merl-stephan
im schloss 4
35321 la laubach
06405-950072
info@redshoe-dogs.com
http://www.redshoe-dogs.com