HFH-Studienzentrum Düsseldorf: Master für den Karrierekick

HFH-Studienzentrum Düsseldorf: Master für den Karrierekick

In Deutschland gibt es inzwischen über 250 Programme für den Abschluss Master of Business Administration (MBA). Während viele Anbieter in Nischen vorstoßen, hat die Hamburger Fern-Hochschule mit ihrem MBA-Studiengang General Management eine generalistische Managementausbildung als Ziel. Mit dem Fokus auf Innovationsmanagement und Change Management, zwei der zentralen Führungsherausforderungen der heutigen Zeit, ergibt sich für die Absolventinnen und Absolventen ein breites Einsatzfeld in den verschiedensten Unternehmen und Branchen. Das HFH-Studienzentrum in Düsseldorf führt ab Anfang 2012 die Präsenzphasen des MBA in der Rheinmetropole durch.
Düsseldorf/Hamburg – Ab Januar 2012 können Bachelor-Absolventen vieler Fachrichtungen auch im Rheingebiet wohnortnah General Management an der Hamburger Fern-Hochschule (HFH) studieren. Das Düsseldorfer Studienzentrum bietet schon seit 1998 wirtschaftswissenschaftliche Präsenzphasen und Studierendenbetreuung an – unter anderem in Kooperation mit der DAA-Wirtschaftsakademie Düsseldorf.
“Der MBA an der HFH ist ausgesprochen praxisorientiert”, sagt Ralf Schäfer, Leiter des Studienzentrums. Schlüsselkompetenzen werden hier gezielt ausgebildet. Die Studieninhalte werden in Präsenzphasen vor Ort vielfach in Case Studies vermittelt, was den Transfer des Wissens in die Praxis fördert. In diesen Fallstudien muss der Studierende die gelernten Fähigkeiten in bestimmten Managementsituationen anwenden. “Im Idealfall kann eine Strategie aus der Studienübung gleich in der Praxis des eigenen Unternehmens umgesetzt werden”, sagt Schäfer.
Das Management von Innovationen und Veränderungen stellt höchste Anforderungen an die damit betrauten Führungskräfte. Dafür sind neben umfassender Berufserfahrung spezifische Managementfähigkeiten gefordert, die idealerweise in einem postgradualen Studium nach Bachelorabschluss oder Diplom und einigen Jahren Berufstätigkeit gesammelt und erworben werden.
Ingo Pfeil hat kürzlich als Erster den MBA an der HFH abgeschlossen – neben dem Beruf. Und noch vor Ende des Studiums bekam Pfeil einen neuen Job. “Mit über 50 wollte ich etwas Neues kennenlernen”, sagt der frisch gebackene Master. Nun ist er kaufmännischer Leiter und Mitglied der Geschäftsführung in einem Handelsunternehmen, das digitale Röntgengeräte vertreibt. “Im Austausch mit dem Headhunter kam der MBA sehr gut an.”
Die heutigen Management-Strukturen bieten auch unterhalb der obersten Führungsebene in der Hierarchie viele verantwortungsvolle Aufgaben und Positionen, die ausgeprägtes unternehmerisches Denken und Handeln erfordern. Hierfür bietet der Studiengang exzellente Grundlagen. Im Produkt- und Markenmanagement, Prozessmanagement, Business Development und vielen anderen Feldern finden Master of Business Administration ihre Aufgaben. Zudem steht der Weg offen in den Höheren Dienst der öffentlichen Verwaltung. Und nach einem Bachelor- oder Fachhochschul-Diplomstudium erlangt man mit dem MBA an der Hamburger Fern-Hochschule die Voraussetzung zur Promotion. So können auch Fachhochschulabsolventen die Doktorwürde erlangen.
Das Studienzentrum Düsseldorf stellt am 26. Mai 2011 im Rahmen einer Informationsveranstaltung das Studienkonzept der Hamburger Fern-Hochschule vor und erläutert Einzelheiten zu Inhalten und Ablauf des MBA-Studienganges. Das Studienzentrum befindet sich am Konrad-Adenauer-Platz 9 direkt gegenüber dem Düsseldorfer Hauptbahnhof in zentraler Lage. Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr.
HFH-Infoline, Tel. +49 (0)40 35094-360, Internet:www.hamburger-fh.de

HFH-Infoline, Tel. +49 (0)40 35094-360
Internet: www.hamburger-fh.de

Studienzentrum Düsseldorf der HFH ? Hamburger Fern-Hochschule
Ralf Schäfer
Konrad-Adenauer-Platz 9
40210 Düsseldorf
sz.duesseldorf@hamburger-fh.de
0211/1793730
http://www.daa-wirtschaftsakademie.de