Erfolgsfaktor Öffentlichkeitsarbeit

Quotenkönig dank PR – Jauch lockt mit ausgeklügeltem Schachzug die Deutschen vor den Fernseher

Am Sonntagabend gab es wieder einmal den Beweis, dass geschickte PR wirksam ist – sogar äußerst wirksam. Durch seine Ankündigung, er werde in seinem Jahresrückblick Antwort auf die mittlerweile berühmt-berüchtigte “Wetten, dass…?”-Frage geben, wurde Günther Jauch zum Primetime-Spitzenreiter.

Der Deutschen liebste Sonntagabend-Unterhaltung musste am vergangenen Sonntag das Feld räumen: der “Tatort” (Marktanteil 18,1%) konnte mit Günther Jauchs Sendung “Menschen, Bilder, Emotionen” einfach nicht mithalten (Marktanteil 26,7 %). Und das hatte einen Grund: Der Entertainer weiß, was Deutschland zurzeit am meisten bewegt. Euro-Rettung, Terror-Zelle, Bundesliga? Weit gefehlt. Der aktuelle Talk of the town lautet: Wer wird Gottschalks Nachfolge antreten? Als er in dessen letzter Sendung darauf angesprochen wird, verspricht Jauch Thomas Gottschalk am nächsten Abend in seiner Show Rede und Antwort zu stehen. Das tat er dann auch – natürlich erst am Ende seines Jahresrückblicks. Die Antwort lautete übrigens “Nein”. Aber egal, der Audience Flow glückte trotzdem!

Die medienwirksamen Mechaniken, die Günther Jauch sich zu Nutzen machte, kennen PR-Fachleute schon seit Jahren. Agenda Setting, Talk of the Town und der durch Marc Conrad erstmalig bei RTL eingeführte Audience Flow, all das sind alte Techniken und wer in der PR-Branche Fuß fassen und Karriere machen will, der sollte sie beherrschen. Denn diese wirksamen Mechaniken werden bei erfolgreichen Öffentlichkeits-Arbeitern vorausgesetzt: Das Ergebnis einer aktuellen Umfrage zeigt, dass ein Drittel der Leiter Unternehmenskommunikation wollen, dass angehende PR-Fachleute ein Studium und eine praktische Zusatzausbildung absolviert haben. Und nur in Praxis-Modulen lernt man diese Techniken.

In Düsseldorf bietet die DAMK (Düsseldorfer Akademie für Marketing-Kommunikation e.V.) diese PR-Zusatzausbildung an: vom “Schrubben” von Pressemitteilungen bis zum vernünftigen Einsatz von Social Media verspricht der Studiengang aktuelles, kompaktes PR-Know-how. Das berufsbegleitende PR-Studium an der DAMK entspricht den Erfordernissen künftiger PR-Fachleute, die den Erfolg im Markt wollen und bietet ein anspruchsvolles Curriculum.
Beginn ist der 24. Februar 2012 und ab sofort startet die Bewerbungsphase.
Zusätzlich haben die Absolventen die Möglichkeit, eine Prüfung zum PR-Berater abzulegen.

Weitere Informationen gibt es beim Beratungsabend:
am 14. Dezember 2011,
im Büro der DAMK, Graf-Adolf-Straße 61, 40211 Düsseldorf. Start ist um 19:00 Uhr
Anmeldung und Information: 0211 37 39 00, info@damk.de, www.damk.de

Über die Düsseldorfer Akademie für Marketing-Kommunikation e.V.: Die DAMK ist die größte Weiterbildungs-Institution in ihrem Bereich im Regierungsbezirk Düsseldorf. Seit 1987 wurden mehr als 3.000 Young Professionals weitergebildet in den Bereichen Medien, Marketing, Werbung und Kommunikation.
www.damk.de
Tel. 0211 37 39 00

DAMK Düsseldorfer Akademie für Marketing-Kommunikation e.V.
Horst Harguth
Graf-Adolf-Straße 61
40210 Düsseldorf
harguth@damk.de
01735289990
http://damk.de