Entspannter und kreativer lernen – in ergonomischen, flexibel gestaltbaren Klassenzimmern

* “Modell Lernbüro” als Ergebnis zweijähriger Kooperation von Schule und Möbelindustrie in Ulm vorgestellt
* Über 50 Vertreter baden-württembergischer Gemeinschaftsschulen und Schulträger informierten sich und diskutierten
* Raum als dritter Pädagoge: Neue Lernmethoden brauchen neue Klassenzimmer

Entspannter und kreativer lernen -                                                                                  in ergonomischen, flexibel gestaltbaren Klassenzimmern

Enge Partner: Spitalhofschule-Rektor Rolf Kessler (li.), Oliver Spahn, Kesseböhmer Ergonomietechnik

Ulm/Weilheim-Teck, im April 2013. – Wie können neue Lernmethoden einer Gemeinschaftsschule, interaktiver und offener Unterricht und den unterschiedlichen Sitz- und Arbeitshaltungen der Schüler gerecht werdende Möbel unter einen Hut gebracht werden? Diese Frage führte Verantwortliche der jetzigen Spitalhofschule Ulm und der Firma Kesseböhmer Ergonomietechnik aus Weilheim/Teck zusammen. Das Ergebnis der zweijährigen Kooperation: ein nach ergonomischen Gesichtspunkten gestaltetes Lernbüro, das jetzt im Rahmen eines Symposiums mehr als 50 Vertreter von Schulleitungen der Gemeinschaftsschulen und von Schulträgern aus Baden-Württemberg in Ulm präsentiert wurde.

Kinder und Jugendliche verbringen täglich ca. 9 Stunden an ihrem “Arbeitsplatz” Schule. Oft sitzen sie still an und auf Schulmöbeln, die nicht ihrer Körpergröße entsprechen. Bewegungsmangel, Haltungsschäden, Kopf- und Rückenschmerzen sind so bereits in der Pubertät vorprogrammiert. “Ein Ausweg ist das neue pädagogische Konzept, das wir als Gemeinschaftsschule jetzt einführen. Der Unterricht geht nicht mehr von der Aktivität des Lehrers, sondern stärker von Lernwillen, -bereitschaft und – interesse der Schüler aus. Das heißt auch: interaktive, mobile Unterrichtsgestaltung, mehr Wechsel von Sitzen – Stehen – Bewegen. Neue Lernmethoden brauchen dann auch neue Klassenzimmer”, skizziert Rolf Kessler, Rektor der Spitalhofschule Ulm, den Ausgangspunkt des Projektes.

Da mit dem neuen Konzept auch neue Möbelstücke und eine Gestaltungskonzeption notwendig waren, ging die Spitalhofschule eine Kooperation mit der Kesseböhmer Ergonomietechnik GmbH ein. Das Unternehmen aus dem baden-württembergischen Weilheim/Teck entwickelt und fertigt höhenverstellbare, ergonomische Gestellsysteme, welche weltweit in Möbelstücken wie Büro- und Schultischen eingebaut und durch die Büromöbelindustrie und den Beschlagsfachhandel vertrieben werden. “Bei der Planung einer optimierten Bürogestaltung und der täglichen Abläufe im Arbeitsprozess unserer Kunden standen vorrangig ergonomische und gesundheitliche Aspekte im Vordergrund. Heißt, durch mehr Wohlfühlen und Freiräume ergibt sich eine höhere Kreativität und Leistungsbereitschaft der z.B. im Büro Tätigen”, umschreibt Geschäftsführer Oliver Spahn einen gewissen Lernprozess beim gemeinsamen Projekt. “Wir mussten das Mobilarkonzept breiter aufstellen – entsprechend den Wünschen der Schule neben dem Gesundheitsgedanken auch didaktische Notwendigkeiten berücksichtigen. Das bedeutete unter anderem, höhenverstellbare Sitz-Steh-Einzelarbeitsplätze, die zu Teamarbeitsplätzen zusammengeführt werden können, zu entwickeln. Es galt, sich auf unterschiedliche Unterrichtsformen wie Frontalunterricht, Präsentation, Einzel- oder Teamarbeit, Kommunikation in der Gruppe und mit dem Lehrer, einzustellen. Eine echte Herausforderung für alle Beteiligen, die wir aber sehr gut gemeistert haben.”

Der “Bewegte Unterricht”, das ergonomische und didaktische Raumkonzept, ist förderlich für die Entwicklung der Schüler, verbessert Körperhaltung, Motorik, Konzentration, das Lernen insgesamt. “Durch das vielseitig einsetzbare Mobilar”, ergänzt Schulleiter Kessler seinen Kollegen aus der Wirtschaft, “kann das Klassenzimmer schnell umgebaut werden und dient so verschiedenen Lernansätzen. ” So habe jeder Schüler seinen persönlichen “Arbeitsplatz”, an dem er ungestört Lernjobs selbstständig erledigen kann. Ein Sichtschutz dient auch als Infowand. So genannte Inputphasen finden im Stehen statt. Dabei vermittelt der Lehrer in kurzer und prägnanter Form an einem für ca. 15 Schüler Platz bietenden Tisch wichtige Lerninhalte. Auch drei höhenverstellbare Laptoptische dienen den Schülern zur Informationsfindung. Ein Großgruppentisch für 15 Schüler ermöglicht die Präsentation und Auswertung von Schülerarbeiten.

Umrahmt von Kurzbeiträgen von Fachleuten aus Schule, Wissenschaft, Medizin und Wirtschaft diente das 1. Ulmer Symposium unter dem Titel “Ergonomie in der Gemeinschaftsschule – Der Raum als 3. Pädagoge” dem Kennenlernen des “Modells Lernbüro”. Ein reger Meinungsaustausch der anwesenden 50 Schulvertreter zum Projekt und zur neuen Schulart “Gemeinschaftsschule” schloss sich an. Deutlich war das rege Interesse an den vielen Fragen zu spüren. Positiv auch: zahlreiche Schulen sehen sich als Nachahmer und prüfen nach diesem Nachmittag die finanziellen und organisatorischen Gegebenheiten in ihren Schulen.

Weitere Informationen:
Spitalhof Gemeinschaftsschule Ulm
Rolf Kessler, Rektor
Frauenstr. 99 ++ 89073 Ulm
Tel.: 0731 161-2928
E-Mail: spitalhof-ghwrs@ulm.de

Kesseböhmer Ergonomietechnik GmbH
Oliver Spahn, Geschäftsführer
Siemensstr. 6 ++ 73235 Weilheim/Teck
Tel.: 07023 108-0 ++ Fax: 07023 108-110
E-Mail: info@kesseboehmer.de ++ Web: www.kesseböhmer.de

Presseanfragen:
Die Wortgewaltigen * Kommunikationsbüro Berlin-Stuttgart *
Jörg Wehrmann
Büro Region Stuttgart:
Tobelwasenweg 10 ++ 73235 Weilheim/Teck
Tel: 07023 9 0327 ++ Fax: 07023 950318
E-Mail: jw@diewortgewaltigen.de

Über Kesseböhmer Ergonomietechnik:

“Lift up your life!” – seit über 15 Jahren liefert das Unternehmen Innovationen für mehr Ergonomie in Büro und Schule. Als zuverlässiger Partner der Möbelindustrie werden im baden-württembergischen Weilheim/Teck von den 120 Mitarbeitern leistungsfähige Säulensysteme mit einer neuen, zukunftsweisenden Antriebstechnik ausgestattet. Die weltweit anerkannten Hubsysteme ermöglichen den Anwendern eine große Bandbreite an Gestaltungsvariationen für ergonomische Tischsysteme.

Kontakt
Kesseböhmer Ergonomietechnik GmbH
Oliver Spahn
Siemensstr. 6
73235 Weilheim/Teck
07023-108-0
info@kesseboehmer.de
http://www.kesseboehmer.de

Pressekontakt:
Die Wortgewaltigen – Kommunikationsbüro Berlin/Stuttgart
Jörg Wehrmann
Tobelwasenweg 10
73235 Weilheim/Teck
07023- 95 03 27
jw@diewortgewaltigen.de
http://www.diewortgewaltigen.de