Dokumentarfilm über die internationale Zusammenarbeit für den Frieden in Mindanao auf den Philippinen

Dokumentarfilm über die internationale Zusammenarbeit für den Frieden in Mindanao auf den Philippinen

Anlässlich des National Peace Consciousness Month wurde am Abend des 6. September 2022 in einem Kino in Davao City (Philippinen) ein Dokumentarfilm mit dem Titel „Great Legacy“ uraufgeführt. Rund 500 Vertreter der Regierung, des Bildungssektors, der Medien, von zivilgesellschaftlichen Organisationen, Religionsführer aus dem ganzen Land und Friedensaktivisten aus Mindanao nahmen daran teil.

Der Dokumentarfilm wurde von der SMV Media Group, einem südkoreanischen Rundfunkunternehmen aus Seoul, in Zusammenarbeit mit der „Heavenly Culture World Peace Restoration of Light“ (HWPL), einer internationalen gemeinnützigen Organisation, die dem UN ECOSOC angegliedert ist, und sich für den globalen Frieden engagiert, produziert. Der Film zeigt in chronologischer Reihenfolge die gemeinsamen Friedensbemühungen von HWPL und beteiligten Friedensaktivisten in Mindanao.

Der Bürgermeister von Davao City, Herr Baste Duterte, gratulierte mit den Worten: „Wenn wir den Menschen Dokumentationen und Filme über Frieden zeigen, können sie dadurch mehr ermutigt werden, bei all unseren Bemühungen für den Frieden und die Erhaltung desgleichen in unseren Ortschaften eins mit uns zu werden.“

Die Friedensbewegung der HWPL auf den Philippinen begann, als dessen Vorsitzender, Lee Man-hee, ein koreanischer Kriegsveteran und Friedensaktivist, Mindanao von 2013 an mehrfach besuchte. Er vermittelte ein ziviles Friedensabkommen, das vom emeritierten Erzbischof Fernando Capalla und dem damaligen Gouverneur von Maguindanao Esmael G. Mangudadatu am 14. Januar 2014 in General Santos City unterzeichnet wurde. Vor den über 300 Zuhörern, darunter Politiker, Universitätsprofessoren, Religionsführer und Studenten, versprachen die Anwesenden an diesem Tag, für die Beendigung des Konflikts und die Friedensarbeit, zu kooperieren, insbesondere für die Region Mindanao, die seit langer Zeit unter den Folgen des Krieges litt.

Diese Vereinbarung führte zur Gründung von HWPL, und basierend auf den universellen Prinzipien des gegenseitigen Verständnisses, des Respekts und der Harmonie war das Ziel, in der Bevölkerung ein Bewusstsein für den Frieden nicht nur auf Mindanao, sondern auf den gesamten Philippinen zu schaffen. Zu den Friedensinitiativen von HWPL gehören die Ausarbeitung von Gesetzen für den Frieden, interreligiöse Dialoge, Schulungen über Friedensarbeit sowie Förderung von Jugendlichen und Frauen, durch welche auch führende Funktionäre aus verschiedenen Ländern die Friedensarbeit in Mindanao unterstützen.

In dem Film lobt Martin Lee Hojian, ehemaliger Vorsitzender der UN-Menschenrechtskommission der Vereinten Nationen, die vom HWPL-Vorsitzenden Lee geführte Friedensorganisation und auch das philippinische Volk als ein Volk mit einer Sehnsucht für den Frieden. Auch Nabil Tirmage, der Programmmanager der „Asia Pacific Broadcasting Development Organization“ sagte, das zivile Friedensabkommen von 2014 sei ein „erstaunlicher Fall der Verwirklichung des Friedens, von der die Welt lernen sollte“.

„Der Konflikt von Mindanao hatte in südostasiatischen Ländern aber auch im globalen Kontext ungeheuerliche Auswirkungen. Die Erreichung des Friedens auf Mindanao war eine globale Aufgabe und erforderte konstruktives Eingreifen der internationalen Gemeinschaft. Dieser Dokumentarfilm ermöglicht es insbesondere zu verstehen, dass Anstrengungen von Friedensorganisationen wie die von HWPL aus der gesellschaftlichen Mitte heraus, in Mindanao die Grundlage dafür sind, dass Frieden entsteht“, sagte ein Vertreter von HWPL.

Die SMV Media Group gab bekannt, dass der Dokumentarfilm über verschiedene Rundfunkkanäle in verschiedenen Ländern unter anderem auch in Multiplex-Kinos ausgestrahlt wird.

In Deutschland wurde der Dokumentarfilm am 24. September 2022 in Dinslaken (NRW), im Lichtburg Center erstausgestrahlt. Eine erneute Ausstrahlung ist für den 15. Oktober 2022 geplant.

Organisation für weltweiten Frieden für alle Menschen

Kontakt
HWPL Germany
Samson Kieser
Margaretenstr 7a
45145 Essen
+82-2-514-1963
info@hwpl.kr
http://www.hwpl.kr/language/en/home-hwpl-_en/