ADHS & Co.: Helperior® eröffnet neue Kölner Niederlassung im September

Eröffnung Lindenthaler Niederlassung ermögicht Kapazitäten für 30 neue Schüler

ADHS & Co.: helperior® eröffnet neue Kölner Niederlassung im September

Köln. Der Kölner Nachhilfe-Spezialist helperior® eröffnet im September dieses Jahres eine neue Niederlassung in Köln-Lindenthal. Etwa 35.000,00 Euro wurden in die neuen Räumlichkeiten in der Krieler Straße investiert, ein neues pädagogisches und psychologisches Team wurde zusammengestellt. Die freundlichen und hellen Räume, die zudem mit neuesten Classroom-Technologien ausgestattet wurden, darunter elektronische Tafeln des Whiteboard-Herstellers Smart Technologies™, bieten nun Platz für 30 Schülerinnen und Schüler, die besondere Lernansprüche haben.

“Weiterhin konzentrieren wir uns verstärkt auf Schülerinnen und Schüler mit Konzentrations- und Arbeitsstörungen, wie es ja sehr häufig bei ADHS der Fall ist. Aber auch Kinder und Jugendliche mit hohen Begabungen und für ihre Potenziale unangemessenen Leistungen, sogenannte Underachiever, kommen zu uns”, sagt helperior®-Gründer Darius Krutzek. “Diese Schüler haben sehr oft schon längere Leidenswege hinter sich und sind dann froh, wenn jemand da ist, der sie ernst nimmt, ihre Probleme kennt und versteht und ihnen auf den richtigen Weg helfen kann”.

Das grundlegende Prinzip der Wertschätzung ist bei helperior® ein besonders wichtiger Faktor, den alle beteiligten, allen voran aber die Schülerinnen und Schüler, spüren sollen. “Uns ist es wichtig, den Schülerinnen und Schülern nicht das Gefühl zu geben, dass sie hier in einer weiteren Therapieeinrichtung gelandet sind. Gegen solche Einrichtungen haben viele Kinder und Jugendliche sehr oft schon früh eine Resistenz entwickelt, sie lehnen diese dann schnell ab”, so Diplom-Psychologin Carolin Weber. “Die Ansprüche an unsere Mitarbeiter sind deshalb auch sehr hoch, sie müssen den Spagat zwischen ihrer fachlichen Professionalität und authentischer Coolness bewältigen, um die Schüler wirklich zu erreichen. Und das trägt dann letztendlich auch Früchte”.

So können aber auch Lehrer, die in ihrer Klasse einen oder gar mehrere Schüler mit ADHS-Symptomatik unterrichten, von einer Supervision profitieren. Eltern bekommen in regelmäßigen Abständen aussagekräftige Berichte über die aktuellen Entwicklungen ihres Kindes und werden direkt in den Entwicklungsprozess ihres Kindes mit einbezogen.

Alle angewendeten Trainings und Therapien von helperior® – darunter auch das Training für aufmerksamkeitsgestörte Kinder von Professor Lauth und Professor Schlottke – sind wissenschaftlich anerkannt und vor allem bei ADHS hochwirksam und können Kindern und Jugendlichen in schulischen Krisen helfen, sich nach kurzer Zeit wieder den Anforderungen im schulischen Alltag zu stellen.

“Dabei ist uns vor allem wichtig, dass die Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler auch nachhaltig stabil bleiben, auch wenn sie dann schlussendlich wieder selbstständig, ohne unsere Unterstützung in die Schule gehen, sagt Gründer Krutzek. Ein immerwährendes offenes Ohr für alle ist deshalb für uns selbstverständlich, auch weit über schulische Themen hinaus – auch wenn es zum Beispiel mal nur darum geht, dass sich einer unglücklich verliebt hat”.

Am 10. September öffnen sich die Türen der neuen Niederlassung. Anmeldungen sind auch vorab über die Internetseite http://www.helperior.de/ und telefonisch möglich: 0221-990 29000.

Helperior® ist ein deutscher Nachhilfeanbieter, der sich auf Schülerinnen und Schüler mit besonderen Lernbedürfnissen spezialisiert hat.

Kontakt
helperior®
Herr Martin Victor
Krieler Str 63
50935 Köln
0221 990 29000
0221 990 29000
info@helperior.de
http://www.helperior.de