Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Mai
13

Wer pflegt, muss sich pflegen

Immer mehr rückt der Begriff „Demenz“ in die öffentliche Wahrnehmung. Der Umgang mit der Erkrankung und den Betroffenen ist heute eine der großen Herausforderungen in der Altenhilfe.
Wer pflegt, muss sich pflegen

Die ruhrmed GmbH erkundet gemeinsam mit Erich Schützendorf neue Wege in der Altenpflege. Im Mittelpunkt der Veranstaltung „Wer pflegt, muss sich pflegen“ stehen diesmal die Pflegekräfte, die häufig in den Diskussionen zum Thema „Demenz“ gar nicht vorkommen. Obwohl sie maßgeblich die Pflege und die Betreuung altersverwirrter Menschen gewährleisten.

Wer Tag für Tag alte und demente Menschen pflegt, trägt eine große Verantwortung: Aufgrund ihrer Tätigkeit werden Pflegekräfte stark beansprucht und sollten auch zwischendurch die Möglichkeit erhalten, Ruhe und Kraft zu schöpfen. Denn das Wohlbefinden der Pflegekräfte und die Wertschätzung ihrer Arbeit bedeutet nichts Geringeres als die Zukunft der Altenpflege.

Die ruhrmed GmbH, der Personaldienstleister im Gesundheitswesen im Ruhrgebiet, lädt ein zum Umdenken – für die Pflegekräfte und letzten Endes für alle Beteiligten. Eine Antwort auf die Frage „Wie können Pflegekräfte ihren Bewohnern und Patienten mit Demenz das Leben erleichtern, ohne sich selbst zu überfordern?“ bietet die Veranstaltung „Wer pflegt, muss sich pflegen“ am 16. Mai (Beginn: 16 Uhr) im Unperfekthaus in Essen.

Der Buchautor Erich Schützendorf wird in einem Vortrag den Pflegekräften neue Wege im Umgang mit den Herausforderungen im Alltag mit Demenzkranken aufzeigen: „Die Pflegekräfte benötigen für ihre Arbeit Unterstützung, auch in Form von Rückzugsräumen und inspirierenden wie entspannenden Inseln der Erholung.“

Wie solche „Inseln“ aussehen können, erleben die Teilnehmer auf dem „Sinnesparcour“, der im Anschluss an den Vortrag angeboten wird.

Die ruhrmed GmbH fordert seit jeher einen Kulturwandel in der Pflege. Ein weiterer Schritt hierzu ist die Veranstaltung am 16. Mai im Unperfekthaus in Essen.

Über die ruhrmed GmbH:

Im Jahr 2001 gegründet, arbeiten heute mehr als 200 Alten-, Gesundheits- und Krankenpfleger sowie -pflegerinnen bei der ruhrmed GmbH. Insgesamt unterstützt das Zeitarbeitsunternehmen aus Duisburg mit Geschäftsstellen in Essen und Dortmund bereits mehr als 400 Einrichtungen aus dem Ruhrgebiet, den täglichen Bedarf an Pflegeleistungen zu erbringen.

Außerdem ist das Unternehmen als erster Personaldienstleister aus dem Gesundheitswesen bereits zum dritten Mal für den großen Preis des Mittelstandes nominiert worden. Eine Auszeichnung, die für erfolgreiche Unternehmensentwicklung, Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen, Kunden- und Mitarbeiterbetreuung sowie Engagement in der Region steht.

ruhrmed GmbH
Martin Ruhmöller
Dammstr. 29
47119 Duisburg-Ruhrort
0800-55 99 700
www.ruhrmed.de
martin.ruhmoeller@ruhrmed.de

Pressekontakt:
Durian GmbH
Frank Oberpichler
Tibistr. 2
47051 Duisburg
redaktion@durian-pr.de
0203-346783-0
http://www.durian-pr.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»