Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Okt
19

„Welche Versicherungen brauchen Berufseinsteiger?“ – Verbraucherinformation der ERGO Versicherungsgruppe

Welche Versicherungen brauchen Berufseinsteiger?

"Welche Versicherungen brauchen Berufseinsteiger?" - Verbraucherinformation der ERGO Versicherungsgruppe

Sicher in den ersten Job (Bildquelle: ERGO Versicherungsgruppe)

Mit der ersten Stelle landet bald das erste Gehalt auf dem eigenen Konto. Doch vor dem Start ins Arbeitsleben sollten sich Berufseinsteiger mit der Frage auseinandersetzen, welche Versicherungen sie jetzt benötigen. Tatjana Höchstödter und Rolf Mertens, Experten der ERGO Versicherungsgruppe, geben hierzu die wichtigsten Informationen.

Junge Menschen sind meist während der Schul- und Berufsausbildung durch die Versicherungen der Eltern geschützt. Nach der Ausbildung oder dem Studium ändert sich das. Um sicher und sorglos in den ersten Job zu starten, bedarf es einiger grundlegender Versicherungen. Während die Pflichtversicherungen – wie der Name schon verrät – gesetzlich vorgeschrieben sind, sind andere zwar freiwillig, aber deswegen nicht weniger relevant. Wer sich vorab gut informiert und anschließend sein persönliches Versicherungspaket schnürt, ist dann gleich bestens gegen mögliche Schäden abgesichert.

Die Pflichtversicherungen

Zu den Pflichtversicherungen gehören die Kranken-, die Pflege- und die Arbeitslosenversicherung sowie die gesetzliche Renten- und die gesetzliche Unfallversicherung. Der jeweilige Arbeitnehmeranteil wird direkt vom Bruttogehalt abgezogen. Die gesetzliche Unfallversicherung ist für den Versicherten beitragsfrei. Der Arbeitgeber trägt die Kosten für den Versicherungsschutz. Der Schutz besteht unter anderem darin, die Leistungsfähigkeit des Arbeitnehmers nach einem Arbeitsunfall oder einer Berufskrankheit wiederherzustellen und den Versicherten oder dessen Hinterbliebene durch finanzielle Leistungen zu entschädigen.

Die Privat-Haftpflichtversicherung

Neben den Pflichtversicherungen ist Berufsanfängern eine Privat-Haftpflichtversicherung zu empfehlen. „Sie ist die wichtigste freiwillige Versicherung überhaupt“, betont Rolf Mertens, Versicherungsexperte von ERGO. Denn wer anderen Personen einen Schaden zufügt, ist gesetzlich dazu verpflichtet, ihn auch zu ersetzen. Die Privat-Haftpflichtversicherung schützt den Versicherungsnehmer und bei Bedarf auch dessen Familie vor hohen Schadensersatzforderungen Dritter. „Einfache Missgeschicke können einen großen Sach- oder auch Personenschaden verursachen“, warnt der ERGO Versicherungsexperte. Wer in so einem Fall keine entsprechende Absicherung besitzt, muss in der Regel selbst für den Schaden aufkommen. Er haftet dann sein Leben lang mit seinem gesamten Einkommen und Vermögen.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung

Die meisten Menschen bestreiten ihren Lebensunterhalt mit ihrem Arbeitseinkommen. Gerade bei jungen Menschen sind zudem kaum finanzielle Rücklagen vorhanden. Da ist ohne private Vorsorge im Falle der Berufsunfähigkeit der Lebensstandard nicht zu halten. Denn obwohl in Deutschland jeder vierte Arbeiter und jeder fünfte Angestellte berufsunfähig wird, ist die gesetzliche Absicherung diesbezüglich eingeschränkt. „Eigeninitiative ist bei jungen Menschen besonders wichtig. Denn in den ersten fünf Berufsjahren, in denen so genannte Pflichtbeiträge zu entrichten sind, gilt bei der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente eine Wartezeit. Sie wird nur dann gezahlt, wenn ein Arbeitsunfall oder einen Berufskrankheit die Ursache für eine Berufsunfähigkeit ist. In allen anderen Fällen gibt es keinen Anspruch“, erklärt ERGO Versicherungsexpertin Tatjana Höchstödter. Die private Berufsunfähigkeitsversicherung hat hingegen keine Wartezeiten. Die Leistungen aus der Versicherung – meist in Form einer monatlichen Rentenzahlung – werden normalerweise fällig, wenn der Versicherte seinen ausgeübten Beruf zu mindestens 50 Prozent und voraussichtlich mindestens sechs Monate nicht ausüben kann. Ab diesem Zeitpunkt ist der Versicherte zudem von der Verpflichtung zur Beitragszahlung befreit.

Informieren und vergleichen

Wer sich gut abgesichert hat, kann sorgenfrei ins Berufsleben starten. Ändern sich die Lebensumstände durch Umzug, Heirat oder Kind, sind Auslandsreisen oder der Kauf des ersten Autos geplant, sind meist weitere Versicherungen vonnöten. Auch hier gilt dann: Erst informieren und vergleichen, dann abschließen.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.110

Kurzfassung:

Der richtige Versicherungsschutz für Berufseinsteiger
Tipps für den sicheren Start ins Arbeitsleben von Tatjana Höchstödter und Rolf Mertens, Experten der ERGO Versicherungsgruppe

-Tipp 1: Privat-Haftpflichtversicherung abschließen
Einfache Missgeschicke können einen großen Sach- oder auch Personenschaden verursachen. Wer in so einem Fall keine entsprechende Absicherung besitzt, muss in der Regel selbst für den Schaden aufkommen.
-Tipp 2: Schutz vor Berufsunfähigkeit durch private Vorsorge
Jeder vierte Arbeiter und jeder fünfte Angestellte wird in Deutschland berufsunfähig. Ohne private Vorsorge ist eine Erhaltung des Lebensstandards meist nicht möglich.
-Tipp 3: Versicherungen den Lebensumständen anpassen
Ist der Kauf des ersten Autos geplant, steht eine Heirat an oder kommt das erste Kind, sollte der Versicherungsschutz entsprechend angepasst werden.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 860

Diese und weitere Verbraucherthemen finden Sie unter www.ergo.com/verbraucher.

Folgen Sie ERGO auf Facebook und besuchen Sie das Blog „ERGO ganz nah“. Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Versicherungsgruppe“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Bildquelle: ERGO Versicherungsgruppe

Über die ERGO Versicherungsgruppe
ERGO ist eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. Weltweit ist die Gruppe in mehr als 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. ERGO bietet ein umfassendes Spektrum an Versicherungen, Vorsorge und Serviceleistungen. Im Heimatmarkt Deutschland gehört ERGO über alle Sparten hinweg zu den führenden Anbietern. Rund 43.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als hauptberufliche selbstständige Vermittler für die Gruppe. 2014 nahm ERGO 18 Mrd. Euro an Beiträgen ein und erbrachte für ihre Kunden Versicherungsleistungen in annähernd gleicher Höhe. ERGO gehört zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.ergo.com

Firmenkontakt
ERGO Versicherung
Dr. Claudia Wagner
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Dr. Sabine Gladkov
Anglerstraße 11
80339 München
089 998 461-0
ergo@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»