Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Okt
24

Unternehmensziele: Wachstum und Beschäftigung

Tugenden zeichnen den erfolgreichen Unternehmer aus – Berufung oder lernbar? – Informationsveranstaltung der Quadra Invest GmbH

Unternehmensziele: Wachstum und Beschäftigung

Informationsveranstaltung Quadra Invest GmbH

Unternehmer wirken wie Motoren in der Wirtschaft. Was sind Tugenden für einen Unternehmer? Welche Talente zeichnen einen erfolgreichen Unternehmer aus? Den selbständigen Unternehmer zeichnen Mut, Bereitschaft zum Risiko, Durchsetzungsvermögen und ein Talent zur Organisation und zur Menschenführung aus. Die Ideen, neue Produkte zu entwickeln oder Dienstleistungen anzubieten, stammen meist nicht von ihm selbst. Der Unternehmer prüft, welche Chancen sich auf dem Markt bieten, um dann nach Absatzwegen zu suchen und die Produktion zu organisieren.

Der Schutz von Kapital für die Zukunft wird immer notwendiger. Geschäftsführer Norbert Schock, Quadra Invest GmbH mit Sitz in Berlin, erwartet von sich und seinen Mitarbeitern kundenorientiertes Handeln, um den Wünschen seiner Kunden bestmöglich gerecht zu werden und führt regelmäßig Informationsveranstaltungen, Schulungen und Seminare durch.

Der Mittelstand gilt als das Rückgrat

In Deutschland ebenso wie in den benachbarten Ländern Schweiz und Österreich. Viele mittelständische Unternehmen sind Weltmarktführer in ihren Märkten. Deutschland, Österreich, Schweiz (DACH – Region) gilt als die größte Volkswirtschaft in Europa mit einem Anteil von über 20% am Bruttosozialprodukt. Visionen werden oftmals in der guten Stube, Garagenwerkstätten oder Kellerräumen erforscht, entwickelt und patentiert, die Bewohner der DACH – Region besteht aus Tüftlern und Visionären, die im Besonderen mit extrem ausgeprägter Neugierde mit Ziel zum Erfolg ausgestattet sind.

Unternehmen und Führung

Durch die gesellschaftlichen Veränderungen in den letzten Jahrzehnten, werden Betriebe nicht mehr nur von Vater auf Sohn übertragen. In zahlreichen großen Familienunternehmen sind in der Unternehmensführung an die Stelle der Besitzer Manager getreten. Als „angestellte Unternehmer“ führen sie die Geschäfte gleichsam auf fremde Rechnung, da Manager ihre Fähigkeiten und ihre Arbeitskraft, nicht aber zugleich ihr Kapital einsetzen. Entstehen durch Fehlentscheidungen hohe Verluste, schmälert dies nicht das Vermögen der Manager. Sie behalten ihr Haus und ihre Ersparnisse, laufen aber Gefahr, gefeuert zu werden und ihren Ruf zu verlieren. Aber noch weniger als andere Menschen will ein Manager als Versager gelten. So sind Manager ständig zu Höchstleistungen motiviert. Das geht bis zum Raubbau an der Gesundheit. Nicht umsonst spricht man von der Managerkrankheit, das sogenannte „Burn out“.

Was eine amerikanische Untersuchung als charakteristisch für Manager ergab, gilt im Grunde genommen auch für selbständige Unternehmer. So oder so handelt es sich um dynamische Persönlichkeiten, Leute mit viel Schwungkraft, die den Drang haben, „die Dinge erledigt zu sehen“. Zu Führungseigenschaften und Organisationstalent gesellen sich nüchternes Urteilsvermögen, Initiative und schöpferische Kraft.

Die Urzelle gewerblicher Betätigung

Die kleinen und mittleren Unternehmen haben in den vergangenen Jahren maßgeblich zur deutschen und europäischen Erfolgsgeschichte beigetragen. Unsere Wirtschaftsordnung kennt eine Vielzahl von Rechtsformen für Unternehmen. Gleichsam die Urzelle gewerblicher Betätigung bildet der Einzelkaufmann, wie ihn etwa Thomas Mann in „Die Buddenbrooks“ oder Gustav Freytag in seinem Roman „Soll und Haben“ schildert. Das Handelsrecht versteht unter Kaufmann nicht wie der allgemeine Sprachgebrauch einfach jemanden, der an seinem Schreibtisch kaufmännische Arbeiten verrichtet, sondern nur denjenigen, der selbständig seine Geschäfte betreibt, Waren ankauft und wieder veräußert. Dabei spielt es keine Rolle, ob er Waren bearbeitet oder nicht. Unerheblich ist auch im handelsrechtlichen Sinn, ob der Kaufmann Mitarbeiter beschäftigt oder nicht. Keiner kann dem Einzelkaufmann bei der Führung seines Geschäfts dreinreden. Andererseits findet er auch nicht bei einem Partner Rückendeckung. Die Rechtsform des Einzelunternehmens ist im Einzel- und Großhandel sowie im Handwerk häufig.
In der anschließenden Diskussion unter den Teilnehmern wurden Erfahrungen ausgetauscht und der Wunsch nach weiteren Veranstaltungen und Veröffentlichungen geäußert.

V.i.S.d.P.:

Norbert Schock
Quadra Invest

Das Unternehmen Quadra Invest GmbH mit Sitz in Berlin ist erfolgreich in der Immobilienbranche tätig. Die Quadra Gruppe entwickelt und vertreibt innovative und zielgruppengerechte Immobilien und steht für Erfahrung, Beständigkeit und wirtschaftliche Solidität. Der Erfolg der Quadra Gruppe liegt im Zusammenspiel der Kompetenzen der unterschiedlichen Unternehmensbereiche zur Optimierung der Investments und in der gezielten und umfassenden Betreuung der Kunden, angefangen von der Markt- und Objektanalyse über Planung und Konzeption bis hin zur Vermarktung und zum Management der Immobilie. Weitere Informationen unter www.quadrainvest.de

Kontakt:
Quadra Invest GmbH
Norbert Schock
Ahornallee 8
14050 Berlin
030 3030460
info@quadrainvest.de
http://quadrainvest.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»