Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Okt
14

Wechselkurs und Kaufkraft – Konzept des Big Mac Index

Der Wechselkurs bezeichnet grob gesagt den Preis, mit dem eine Währung in eine andere Währung umtauschbar ist. Währungen werden am Devisenmarkt gehandelt, dort ergeben sich aus Angebot und Nachfrage die Wechselkurse. Valentin Markus Schulte, Volkswirt Der Wechselkurs zwischen Währungen ist in der Volkswirtschaft ein wichtiges Thema, da er sich auf die Wettbewerbsfähigkeit der Volkswirtschaft einwirkt. … Weiterlesen »

Okt
10

Welthandel -Wie kommt es zum internationalen Warenverkehr

Valentin Markus Schulte, Volkswirt Relevanz des internationalen Handels Seit den 1960er Jahren ist auf der Welt eine stetige Zunahme des internationalen Handels zu beobachten. Die Außenhandelsquote ist ein Maß, um die Bedeutung des Außenhandels in einer Volkswirtschaft zu bestimmen. Sie wird mit der Formel Exporte + Importe geteilt durch das BIP berechnet und beschreibt den … Weiterlesen »

Okt
07

Wechselkurs – Vergleich fixer und flexiblem Wechselkurs

Der Wechselkurs ist der Preis, zu welchem eine Währung in eine andere Währung umtauschbar ist. In der Volkswirtschaft wird zwischen fixen und flexiblen Wechselkursregimen unterschieden, welche beide Vorteile und Nachteile haben. Valentin Markus Schulte, Volkswirt Flexibles Wechselkurssystem – Vorteile und Nachteile Ein flexibler Wechselkurs liegt vor, wenn sich der Wechselkurs aufgrund von Angebot und Nachfrage … Weiterlesen »

Sep
30

Freihandel und Außenhandel – Konzept der Terms of Trade

Viele volkswirtschaftliche Modelle gehen davon aus, dass Freihandel die Wohlfahrt aller Partner erhöht. Warum sind viele Menschen skeptisch? – von Valentin Markus Schulte / Volkswirt Valentin Markus Schulte, Volkswirt Freihandel führt insgesamt zu positiven Wohlfahrtseffekten. Die Verteilung ist nicht gleichmäßig. Einige Branchen, Unternehmen oder Staaten profitieren stärker als andere. Diese Verteilungswirkungen des Welthandels werden als … Weiterlesen »

Sep
12

Ricardianisches Äquivalenztheorem – Volkswirtschaft

David Ricardo – einer der bedeutendsten Ökonomen. Ricardo entwickelte ein Modell mit der Theorie des komparativen Kostenvorteils – Zwischenruf von Valentin Markus Schulte, Volkswirt, Berlin. Valentin Markus Schulte: Ricardianische Äquivalenz David Ricardo (1772-1823) war ein britischer Ökonom und Vertreter der klassischen Ökonomie. Seine wichtigste Theorie ist die Theorie des komparativen Kostenvorteils. Eine Theorie die im … Weiterlesen »

Sep
07

Geschichte und Entwicklung – deutsches Wettbewerbsrecht

Schutz für den Wettbewerb durch das Bundeskartellamt und dem Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen, Gastbeitrag von Valentin Markus Schulte, Volkswirt Valentin Markus Schulte: Deutsches Wettbewerbsrecht Im Zuge der deutschen Industrialisierung im 19. Jahrhundert kam es in Deutschland vermehrt zur Bildung von Kartellen. Das Reichsgericht (zu der Zeit der Oberste Gerichtshof Deutschlands) kam 1897 zum Ergebnis, dass eine … Weiterlesen »

Sep
04

Wettbewerbspolitik: Spielregeln für fairen Wettbewerb

Der hypothetische Ort mit Wettbewerb, Markt-Preis-Mechanismus, Rivalität Angebot und Nachfrage – Zwischenruf von Valentin Markus Schulte aus Berlin / Volkswirt Valentin Markus Schulte: Spielregeln für fairen Wettbewerb Als Markt wird aus der volkswirtschaftlichen Sicht der Ort des Warenaustauschs bezeichnet. Es handelt sich nicht um einen Marktplatz, wie zum Beispiel aus dem Mittelalter bekannt, sondern um … Weiterlesen »