Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Jul
28

Selbstständigkeit mit Sicherheitsnetz

Neustart mit Senioren-Assistenz/Plöner Modell

Selbstständigkeit mit Sicherheitsnetz

Ein Neustart in die berufliche Selbstständigkeit

hat zwei Seiten. Einerseits realisiert man wirtschaftliche Chancen und ist endlich sein eigener Chef – andererseits muss man auch die damit verbundenen Risiken tragen. Wie balanciert man das vernünftig aus? Vor allem Frauen scheuen häufig vor einer Existenzgründung zurück, da sie oft sicherheitsbewusster und risikoscheuer als Männer sind. Eine Existenzgründung im sozialen Bereich kann die Risiken überschaubar halten und zu einer Selbstständigkeit mit Sicherheitsnetz führen.

Beruf nah am Menschen

Senioren-Assistenten sind selbstständige Dienstleister, die Senioren, die in der vertrauten Häuslichkeit mit oder ohne Pflegegrad wohnen, bei der Bewältigung des Alltags unterstützen und für soziale Kontakte sorgen. Eine Tätigkeit in diesem Bereich ist mit Verantwortung, Engagement und Sensibilität gegenüber den älteren Menschen verbunden. “Gerade für Frauen ist dieser Beruf nah am Menschen eine sehr interessante Option”, erklärt Ute Büchmann, die seit gut zehn Jahren qualifizierte Senioren-Assistenten ausbildet. Die Frauen können entweder in Vollzeit oder in Nebentätigkeit flexibel arbeiten. Das sei wichtig, wenn Beruf und Familie unter einen Hut gebracht werden müssten. Reich wird man nicht, aber schon bei sechs bis zehn Betreuungen kann man gut davon leben. Informationen gibt es unter www.senioren-assistentin.de

Gründen mit Sicherheitsnetz

Eine Existenzgründung auf dem boomenden Markt der ambulanten Seniorenbetreuung fußt auf einer soliden Basis. Sie ist aufgrund der demografischen Entwicklung außergewöhnlich zukunftssicher. Zudem fallen nur geringe Investitionskosten und laufende finanzielle Belastungen an. Doch wer professionell helfen will, der muss auch wissen, wie. “Die Seminare zum Senioren-Assistenten bereiten nicht nur auf die fachlichen Aufgaben nah am Menschen vor, sondern befassen sich auch mit den wirtschaftlichen Fragen zur Existenzgründung”, so Büchmann. Senioren-Assistenten stehen nach Gründung nicht als Einzelkämpfer da, sondern tauschen ihre Erfahrungen mit Ansprechpartnern in einem bundesweiten Netzwerk aus. So vermeidet man viele Anfängerfehler. Ein kostenloses und zugangsfreies Vermittlungsportal stellt den Kontakt zwischen Senioren-Assistenten und Senioren unter www.die-senioren-assistenten.de her und erleichtert so den Zugang zu den Kunden. Hinzu kommt, dass Senioren-Assistenten einen Teil ihrer Leistungen über die Pflegekassen abrechnen können, was die Dienstleistung für Senioren noch attraktiver macht.

Die Seminare in der professionellen Senioren-Assistenz/Plöner Modell werden in Kiel, Hamburg, Berlin und Nürnberg angeboten. Nähere Infos gibt es

auf dem Ausbildungsportal www.senioren-assistentin.de und auf dem Vermittlungsportal www.die-senioren-assistenten.de Letzteres stellt das Weiterbildungsunternehmen Büchmann Seminare KG sowohl Suchenden als auch Senioren-Assistenten kosten- und zugangsfrei zur Verfügung.

Büchmann Seminare KG ist ein Weiterbildungsunternehmen, das lebenserfahrene Menschen gezielt auf die professionelle Seniorenbetreuung vorbereitet. Der Begriff Senioren-Assistenz wurde von Ute Büchmann entwickelt. Es gab ihn vorher noch nicht. Er bezeichnet die ambulante nichtpflegerische Begleitung älterer Menschen.

Ziel ist es, Senioren den Umzug ins Heim zu ersparen und mit professioneller Unterstützung durch Senioren-Assistenten im eigenen Zuhause alt werden zu können.

Kontakt
Büchmann Seminare KG
Ute Büchmann
Lise-Meitner-Str. 1
24223 Schwentinental
04342 3548
info@senioren-assistentin.de
http://www.senioren-assistentin.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»