Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Apr
02

Schwierige Kollegen

Es gibt schon anstrengende Kollegen. Manche lassen andere für sich arbeiten, während sie selber auf der faulen Haut liegen. Andere führen oft Privatgespräche so laut, dass es störend ist, andere wiederrum hinterlassen ein Chaos.
Schwierige Kollegen

Wenn ein Kollege unangenehm riecht, ist das sicherlich ein heikles Thema. Daher ist in solchen Fällen der Ton entscheidend. Wenn man dem Kollegen das morgens zu verstehen gibt, weiß der Kollege den ganzen langen Tag, dass er ein Geruchsproblem hat – und kann nicht dagegen machen. Daher ist es besser, dieses Thema kurz vor Feierabend unter vier Augen anzusprechen. Wichtig ist es, die richtigen Worte zu finden. Am besten klappt das mit Ich-Botschaften, wie z.B. „Mir ist aufgefallen, dass Du ein wenig nach Schweiß riechst. Ich hoffe, Du nimmst mir das nicht übel, dass ich Dich darauf anspreche.“
Auch lautes Telefonieren kann sehr störend sein. Der eine möchte in Ruhe seine Arbeit erledigen, der andere führt lauthalse Gespräche. Natürlich kann man dem anderen nicht den Mund verbieten, allerdings darf das schon beim nächsten Meeting angesprochen werden. Bei Dauerprivatgesprächen darf man dem Kollegen das auch selbst sagen, dass es stört, zumal es ja auch Pausen gibt.
Auch die Distanz unter den Kollegen ist ein Konfliktthema. Da arbeitet man am Computer und ist ganz vertieft, als ein Kollege sich von hinten über einen beugt. Mit dem Bürostuhl wegrollen bringt selten etwas, schon allein aus Platzgründen. Der andere kommt dann auch durchaus einem hinterher. Dann besser aufstehen oder seinem gegenüber einen Stuhl anbieten.
In doch recht vielen Büros herrscht an vielen Stellen Chaos. Sei es im Kühlschrank, in der Teeküche selbst oder auch auf dem Schreibtisch. Die Spülmaschine quillt über, anstatt sie anzustellen, werden die benutzten Tassen oben auf die Spüle gestellt. Niemand sieht sich dafür verantwortlich. Im Kühlschrank gammeln alte Joghurts und Wurst vor sich hin. Auch die Toiletten sind ein Thema für sich. „Verlassen Sie den Ort immer so, wie Sie ihn wünschen vorzufinden.“ Sollte das die anderen kalt lassen, sollte man das Thema ansprechen und möglichst konkrete Vorschläge machen, z.B. „Kann nicht jeder selbst seine Tasse in die Spülmaschine räumen?“

Seminare zum Thema Image & Outfit bietet Nicola Schmidt regelmäßig an. Info: www.image-impulse.com oder unter der Rufnummer: 0221-58 98 06 21
Nicola Schmidt ist Expertin für die verbale und nonverbale Kommunikation.
Mit einem stimmigen Konzept bietet sie Führungskräften aus der freien Wirtschaft, wie der eigene Auftritt auf allen Ebenen der Kommunikation optimiert werden kann. Gerade wenn die persönliche Wirkung auf dem Prüfstand steht und der authentische Auftritt noch weiter verbessert werden soll. Es geht in ihren Seminaren/ Vorträgen um die Wirkung des Outfits bis zum souveränen Umgang im Berufsleben. Nicola Schmidt ist als freie Trainerin für Unternehmen im deutschsprachigen Raum tätig.
Nicola Schmidt überzeugt mit viel Praxisnähe und Begeisterung. Sie setzt Impulse. Denn charismatisches und sicheres Auftreten bilden das Fundament für den geschäftlichen Erfolg auf jedem Parkett.

Nicola Schmidt bietet Image- und Managementtrainings/ Einzelcoachings an. Zu ihren Kunden zählen Führungskräfte ebenso wie Mitarbeiter mittelständiger Firmen und Großkonzerne. Ihre Kerngebiete umfassen Business-Etikette/ moderne Umgangsformen und Image/ souveränes Auftreten für den beruflichen und privaten Einsatz.
Kontakt:
Image Impulse Business Training
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 6
50858 KÖln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Image-Impulse Nicola Schmidt
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 6
50858 Köln
contact@image-impulse.com
0221-58980621
http://www.image-impulse.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»