Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Mai
18

„Schulklug ist nicht lebensklug“: Führungsexperte Boris Grundl zeigt 600 Schülern in Bad Säckingen den Weg in eine glückliche Zukunft

Boris Grundl, Mitautor von „Die Bildungslücke“, setzt seine erfolgreichen Impulsvorträge für Schüler am 21. Mai im Kursaal in Bad Säckingen fort.
"Schulklug ist nicht lebensklug": Führungsexperte Boris Grundl zeigt 600 Schülern in Bad Säckingen den Weg in eine glückliche Zukunft
Die Bildungslücke (Börsenmedien Verlag. 2012)

Er ist ein bekannter Führungsexperte und „gehört zu den besten Management-Trainern Deutschlands“ (Wirtschaftswoche). Boris Grundl weiß, wie man Menschen groß macht. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen zu entwickeln. Dazu gehört auch, Jugendliche auf dem Weg zum Erwachsenwerden zu begleiten. Dabei will Grundl die Schüler und Absolventen in seinen Vorträgen, die er seit 2009 hält, für ihre Ziele, Aufgaben und ihre Verantwortung sensibilisieren. Boris Grundl motiviert dazu, gestärkt, verantwortungsbewusst und realistisch in die Zukunft zu starten.

Erst am vergangen Montag trat Boris Grundl vor rund 500 Schülern im Konzerthaus in Trossingen auf. Lesen Sie den Bericht der Schwäbischen Zeitung. Hier erhalten Sie einen Eindruck vom Schülervortrag aus Rottweil.

„Finde Dein Ziel und gehe den Weg mit Leidenschaft“ – Diesen Rat gibt der Autor des Krisenbewältigungsbestsellers „Steh auf!“ Schülern, die seinen Vortrag besuchen. Durch seine persönlichen Erfahrungen weiß Boris Grundl genau, wovon er spricht. Der ehemalige Tennisprofi brach sich vor rund 20 Jahren bei einem Sprung von einer Klippe den siebten Halswirbel und ist seitdem zu 90 Prozent gelähmt. Ein Schicksalsschlag, der auch der Beginn eines neuen Lebensabschnitts war. Heute gehört Boris Grundl zu den charismatischsten Vortragsrednern im deutschsprachigen Raum.

Der „Menschenentwickler“ (Süddeutsche Zeitung) appelliert auch an die Lehrer und Eltern, ihre Schüler und Kinder zu Selbstständigkeit, Mut und Verantwortung zu erziehen.

Das fordert er auch in dem gerade erschienenen Buch „Die Bildungslücke – Der komprimierte Survival-Guide für Berufseinsteiger“ (Börsenmedien Verlag). Mit seinem Beitrag „Entwickeln Sie Menschen! Warum Lehrer Führungskräfte sind, die Führung vermitteln“ erklärt Grundl, warum junge Menschen bereits in der Schule lernen sollten, wie Führung funktioniert. Im Unterschied zur Mitbestimmungswelt der Schulen sind Unternehmen hierarchisch und nach Leistung orientiert geführt. So ist es für Boris Grundl die Pflicht der Lehrer, ihre Schüler auf das Leben in der Wirtschaft vorzubereiten.

Boris Grundl macht klar: Wer die Schule erfolgreich abschließt, hat noch lange keine glückliche Karriere und Zukunft vor sich. Es geht darum, das eigene Talent herauszufinden, Selbstverantwortung zu entwickeln, mutig Aufgaben auszuprobieren, mit Problemen richtig umzugehen, sich im richtigen Moment durchzusetzen und die Balance zwischen Beruf und Privatleben zu finden.
Grundl Leadership Akademie befähigt Menschen in Unternehmen, ihrer Führungsverantwortung gerecht zu werden. Die Akademie macht mit der systematischen Menschenentwicklung dort weiter, wo die meisten Managementlehren aufhören. Durch Vorträge, Intensiv-Seminare und eine aktive Umsetzungsbegleitung sorgt die Grundl Leadership Akademie für Klarheit, Transparenz und Nachvollziehbarkeit zum Thema Führung. Dank eines einheitlichen Führungsverständnisses werden mit dem Programm „Leading Simple: Menschen fördern – mit System“ große Kräfte freigesetzt. Das Ergebnis sind Arbeitsfreude, Wachstum und Effizienz. Menschliche Entwicklung und wirtschaftlicher Gewinn gehen so Hand in Hand.

Mehr Informationen unter www.grundl-akademie.de.

Grundl Leadership Akademie
Silke Grundl
Richard-Kohler-Weg 8
78647 Trossingen
+49. 74 25 . 32 82 – 62

http://www.grundl-akademie.de/
info@grundl-akademie.de

Pressekontakt:
PS:PR Agentur für Public Relations
Petra Spiekermann
Uferstraße 39
50996 Köln
info@pspr.de
0221/ 778898-0
http://www.pspr.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»