Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Nov
07

Schüler aus Deutschland erleben Forscherabenteuer im Ausland

Im Rahmen von Master MINT, einem bundesweiten schulergänzenden Bildungsprogramm, fahren Jungforscherteams besetzt mit Schülern von Schulen aus gesamt Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Expeditionen auf jeden Erdteil. Im Jahr 2014 können wieder 500 Schüler daran partizipieren. Die Bewerbungsphase hat begonnen.

Schüler aus Deutschland erleben Forscherabenteuer im Ausland

Annäherung an einen Pilotwal

Heidelberg, 06.11.2013 – Dem ureigenen Interesse des Menschen nachgehen, das Unbekannte systematisch entdecken und in das Weltbild einordnen. Diese Möglichkeit bietet die Institut für Jugendmanagement Stiftung aus Heidelberg Schülern bundesweit ab 12 Jahren auf ihren Master MINT Forschungsexpeditionen.

Der Expeditionskalender bietet 2014 wissbegierigen Schülern über ein Dutzend Fahrten rund um den Globus. Dazu gehören als Expeditionsziele wie bereits in diesem Jahr das Nordkap, die USA, China und eine Delfin- und Walforschungsreise auf die Azoren an. Neue Ziele für Jungforscher sind unter anderem Griechenland, Namibia oder Thailand. Interessierte Schüler können sich ab sofort bei der IJM Stiftung bewerben und einen der 520 Plätze in 2014 sichern.

Was die Schüler auf solch einer Expedition erwartet kann an der Fahrt auf die Azoren verdeutlicht werden. Für zwei Wochen fand Anfang Juli für 21 Schüler zwischen 12 und 17 Jahren aus ganz Deutschland die Forschungsexpedition auf die Azoren statt. Die Institut für Jugendmanagement Stiftung aus Heidelberg führte diese mit fachlicher Unterstützung des Zoos Duisburg durch. Dieser entsandte hierfür seinen langjährigen Wal- und Delphinspezialisten Roland Edler. Die Schüler mussten sich bundesweit unter Angabe ihrer bisherigen Leistungen sowie Beschreibung ihrer Leistungsbereitschaft und Teamfähigkeit bewerben. Qualifikationen wie einen Kurs in Erster-Hilfe sowie das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber und eine Einführung in das Schnorcheltauchen mussten die Teilnehmer noch nach erfolgreicher Bewerbung erwerben und nachweisen. Was für viele ein Jugendtraum ist, durften die ausgewählten Teilnehmer nun erleben.

Die Jugendherberge auf der Insel Pico diente als Stammquartier. Von dort aus begaben sich die Jungforscher in Kleinteams auf den Ozean, in Lavagrotten, durch die Pflanzen- und Tierwelt, in die Kleindörfer der Inselbewohner und natürlich auf die Spitze der Vulkaninsel, den gleichnamigen Berg Pico, der außerdem die höchste Erhebung Portugals darstellt. In den Bereichen Flora, Fauna, Industrie und Wirtschaft, Infrastruktur, Klima und natürlich im Bereich Delfine und Wale wurden umfangreiche Daten gesammelt, geordnet und bewertet. Eine stolze 120-seitige Dokumentation in wissenschaftlicher Darstellung und Formulierung ist entstanden und auf der Homepage von Master MINT unter Rückblick einsehbar. Darüber hinaus haben die Kinder eine eigene Filmreportage erstellt.

Täglich waren Teams sechs Stunden auf dem Ozean in einem Schnellboot unterwegs um die Delfine und Wale zu erforschen. Unter Anleitung von Edler, seit 28 Jahren mit Delfinen in der täglichen Arbeit vertraut, nahmen die Jungforscher Töne und Stimmen unter Wasser auf, fanden täglich bis zu sechs Spezies und hielten per GPS die Fundorte auf Kartenmaterial fest. Die gefundenen Tiere wurden fotografiert und katalogisiert. Spannend war die Ergründung des Verhaltens auf den Menschen bei dem Schwimmen mit den wilden Delfinen – unvergessliche Erlebnisse für die Jungforscher.

Das Forschen zu erleben und selbst gestalten zu können war der Hauptbeweggrund der Initiatoren. „Junger Forschergeist in unserem Land ist wichtig!“ untermauern das Institut für Jugendmanagement sowie der Duisburger Zoo, der bereits zum zweiten Mal Partner des bundesweiten Bildungsprogramms unter dem Namen „Master MINT“ war.

Mit der Expeditionsdokumentation unter dem Arm geht es für die Jungforscher weiter. Sie sollen ihre Erfahrungen und Ergebnisse in Vorträgen nach der Reise an Schulen und in Vereinen weitergeben können. Hierfür gibt es für die Teilnehmer einen Stiftungszuschuss in Höhe von 500 Euro für die Reisekosten. Die restlichen Kosten müssen die Jungforscher als Drittmittel einwerben oder selbst aufwenden.

Die Ausschreibungsunterlagen für alle Forschungsexpeditionen 2014 mit genauen Informationen zu jeder einzelnen Fahrt und zur Bewerbung sind auf der Homepage von Master MINT auf www.master-mint.de verfügbar. Dort gibt es auch sämtliche Forschungsergebnisse und Eindrücke der bereits durchgeführten Expeditionen der vergangenen Jahre.

Über Master MINT
Master MINT ist ein schulergänzendes Bildungsprogramm. Ziel des Programms ist die frühe stetige und schulbegleitende Interessensbildung für die MINT-Bereiche, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Das Programm bietet momentan altersgerechte Expeditionsfahrten ab der 4. Klasse sowie Forschungsexpeditionen ins Ausland ab Klasse 7 an. Darüber hinaus gibt es ein Mathematik-Förderprogramm, bei dem fast 2000 Schüler aus ganz Deutschland an einem Online-Lernkurs teilnehmen.

Über die Institut für Jugendmanagement Stiftung gGmbH
Das Instituts für Jugendmanagement, welches regional und bundesweit durch vielseitige und innovative Bildungs- sowie Kinder- und Jugendprojekte bekannt geworden ist, möchte nun mit der „Institut für Jugendmanagement Stiftung gemeinnützige GmbH“ diese Innovationen weiterentwickeln und für die Region zu einem deutlich messbaren Nutzen führen.

Mit vielen Projekten und nicht zuletzt durch die Einrichtung der Young Business School Heidelberg bindet das IJM bereits junge Leistungsträger aus der ganzen Welt.

Seit der Gründung 1999 hat sich das IJM durch viele Angebote zu einem Perspektivenpool für Kinder und Jugendliche entwickelt:
Jugendfahrten, Freizeiten, Young Business School, Seminare, Nachhilfe- und Musikschule, wöchentliche Sportangebote und die Anbindung an mehrere Sportbünde, Schülerunternehmen, Beratung und Coaching von Kindern und Eltern bei wichtigen schulischen und außerschulischen Entwicklungsfragen, Unternehmensprogramme für zukünftige junge Mitarbeiter und Auszubildende.

Obwohl sämtliche Projekte des IJM verschiedene Ausganspunkte und Ansätze haben, verfolgen sie alle ein gemeinsames Ziel: Kinder und Jugendliche durch die Vermittlung sportlicher, sozialer und wissenschaftlicher Kompetenzen ganzheitlich und optimal auf ihr Leben in unserer Gesellschaft vorzubereiten und durch das Aufzeigen von Perspektiven Motivationen zu guten Leistungen zu schaffen.

Kontakt
Institut für Jugendmanagement Stiftung
Gero Schäfer
Haberstr. 1
69126 Heidelberg
06221/3955675
info@ijm-online.de
http://www.ijm-online.de

Pressekontakt:
Institut für Jugendmanagement
Gero Schäfer
Haberstr. 1
69126 Heidelberg
06221/3955675
info@ijm-online.de
http://www.ijm-online.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»