Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Jan
23

Rüstzeug für Unternehmensnachfolge auf dem 2. Niedereschacher Existenzgründertag

Wie eine Gemeinde im Schwarzwald den Gründergeist belebt

Rüstzeug für Unternehmensnachfolge auf dem 2. Niedereschacher Existenzgründertag

EGON Existenzgründungsoffensive Niedereschach

Niedereschach, Januar 2014. Die Suche nach einem Nachfolger brennt vielen Unternehmerinnen und Unternehmern in der Region sprichwörtlich „unter den Nägeln“. Die Gemeinde Niedereschach will dabei nicht zuschauen, sondern handeln. Im Rahmen ihrer Existenzgründungsoffensive EGON setzt sie sich jetzt auch für das Thema Unternehmensnachfolge ein. Auf dem 2. Niedereschacher Existenzgründertag erhalten Betriebsinhaber und potenzielle Übernehmer wesentliches Rüstzeug für Nachfolgeregelungen. Der Veranstaltung richtet sich nicht nur an örtliche Unternehmen, sondern auch an Interessenten aus dem Umland.

Der 2. Niedereschacher Existenzgründertag findet am Freitag, 7. Februar, 16 Uhr, in den Räumen der Firma Johann Nepomuk Jerger KG statt. Weitere Informationen auf der Internetseite www.Starten-mit-EGON.de. Die Firma Jerger sitzt in der Wilhelm-Jerger-Str. 5 in Niedereschach. Der Eintritt ist frei.

Mit EGON hat die Gemeinde Niedereschach vor einem Jahr eine in dieser Form landesweit einzigartige Initiative gestartet. Bürgermeister Martin Ragg engagiert sich persönlich als erster Ansprechpartner für Unternehmer und solche, die es werden wollen. Ehrenamtliche EGON-Lotsen – darunter einige gestandene Firmeninhaber – begleiten Nachwuchsunternehmer über die Hürden der Existenzgründung. Sie haben im ersten Jahr bereits 28 Gründungswillige beraten, trainiert oder bei Bank- und Behördengesprächen begleitet.

„Allein im örtlichen Handwerk sind – laut Zahlen der Handwerkskammer Konstanz – mehr als 40 Prozent der Betriebsinhaber älter als 55 Jahre. In vielen familiengeführten Industriebetrieben sieht es ähnlich aus“, berichtet Bürgermeister Martin Ragg. Eine ganze Generation von Unternehmern wird sich früher oder später um Nachfolger kümmern müssen.

Die Gemeinde und die EGON-Lotsen wollen künftig im Rahmen ihrer Möglichkeiten auch dazu beitragen, die Unternehmensnachfolge zu erleichtern. „Das Ziel ist, Betriebe und Arbeitsplätze zu erhalten“, so Bürgermeister Ragg, der sich selbst als Moderator in Nachfolgefragen zur Verfügung stellt. „Für viele junge Fachkräfte und Hochschulabsolventen wäre das die Chance ihres Lebens: selber Chef sein, zupacken, eine funktionierende Firma übernehmen. Mit EGON wollen wir dafür sorgen, dass sie auch im Falle einer Betriebsübernahme in Niedereschach erfolgreich durchstarten können“, sagt Martin Ragg.

Zum Auftakt des 2. Niedereschacher Existenzgründertages stellen die Unternehmer Ralph und Heiko Jerger ihre Johann Nepomuk Jerger KG vor, die den Generationswechsel innerhalb der Familie vorbildlich meistert. Über einen Stufenplan für die gelungene Nachfolge und ein Verfahren zur Betriebswertermittlung berichten IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg und Handwerkskammer Konstanz. Rechtsanwalt Elmar Uricher aus Konstanz informiert über juristische und steuerrechtliche Aspekte der Nachfolge. Die Gemeinde Niedereschach stellt ihr Lotsen-Modell vor.

Höhepunkt des 2. Niedereschacher Existenzgründertages ist der Nachfolge-Talk mit Prof. Peter Schäfer vom Stuttgarter Ministerium für Finanzen und Wirtschaft, Leiter der Initiative für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge (ifex) Baden-Württemberg. Ihm sitzen Unternehmerinnen und Unternehmer aus Niedereschach gegenüber, die sich zu aktuellen Fragen rund um die Nachfolgersuche und Betriebsübergabe äußern. Prof. Dr. Ulrich Sommer, Rektor a.D. der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Villingen-Schwenningen, moderiert den Talk. Als Vertreter der Landesregierung, die das Niedereschacher EGON-Modell fördert, spricht Ministerialdirigent Hartmut Reichl vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft.

Terminhinweis

2. Niedereschacher Existenzgründertag
Thema: Unternehmensnachfolge

„Stabwechsel im Chefsessel. Unternehmensnachfolge leicht gemacht.“ Unter diesem Motto veranstaltet die Gemeinde Niedereschach ihren 2. Existenzgründertag am Freitag, 7. Februar 2014, 16 Uhr, in der Firma Johann Nepomuk Jerger KG, Wilhelm-Jerger-Str. 5 in Niedereschach. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen auf der Internetseite www.Starten-mit-EGON.de.

Der Informationstag im Rahmen der Existenzgründungsoffensive Niedereschach (EGON) richtet sich insbesondere an ältere Unternehmerinnen und Unternehmer sowie junge Fach- und Führungskräfte aus der Region, die sich mit einer Firmenübernahme oder Nachfolge befassen.

Bildrechte: Gemeinde Niedereschach

Niedereschach ist ein moderner Industrie- und Gewerbestandort am Ostrand des Schwarzwalds zwischen Rottweil und Villingen-Schwenningen. Die Gemeinde hat rd. 5800 Einwohner und liegt im landschaftlich reizvollen Eschachtal.

Kontakt
Gemeinde Niedereschach – Existenzgründungsoffensive EGON
Bürgermeister Martin Ragg
Villinger Straße 10
78078 Niedereschach
+49 (0)7728/648-0
info@niedereschach.de
http://www.Starten-mit-EGON.de

Pressekontakt:
damm.com
Bernward Damm
Bühlweg 3
78078 Niedereschach
+49 7725 91070
info@damm.com
http://www.damm.com.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»