Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Jan
31

Prüfung für Rechtsanwaltsfachangestellte

Neuer Online Kurs für die Prüfungsvorbereitung

Prüfung für Rechtsanwaltsfachangestellte

Rechtsanwaltsfachangestellte Prüfung

Im Mai 2019 findet erneut die Zwischenprüfung für den Ausbildungsberuf Rechtsanwaltsfachangestellte statt. Daher bedeutet das im Moment für viele Auszubildende, sich für die Prüfung bei der Rechtsanwaltskammer vorzubereiten. Diese Prüfung der Rechtsanwaltsfachangestellten findet ausschließlich schriftlich statt, die mündliche Prüfung wird laut Prüfungsordnung erst in der Abschlussprüfung relevant. Für viele Auszubildende bedeutet das Stress, da das Meistern der Zwischenprüfung bereits viel Wissen verlangt.

Neben den Themen Wirtschafts und Sozialkunde geht das bei den Prüfungen vor allem um die Rechtsanwendung bei den Auszubildenden. Weitere Bereiche bei den Prüfungsaufgaben sind Geschäfts und Leistungsprozesse, Mandantenbetreuung sowie die Vergütung und Kosten. Seit einigen Jahren wird bei der Rechtsanwendung und der Mandantenbetreuung im Fachgespräch besonderen Wert auf die englischen Sprachfähigkeiten gelegt.

Im Bereich der Geschäfts und Leistungsprozesse geht es darum arbeitsorganisatorische Prozesse zu planen und durchzuführen. Die Kontrolle ist ebenfalls ein Bestandteil dieses Bereiches. In der Ausbildung ist es für die auszubilden wichtig, die Qualitätssicherung der betrieblichen Abläufe kennenzulernen und diese zu optimieren. Dazu gehören auch Büro und Verwaltungsaufgaben. Auszubildende lernen auch den elektronischen Rechtsverkehr kennen und nutzen, Sowie sich Auskünfte aus Registern einzuholen. Auch die Akten Buchhaltung ist hier ein Ausbildungsbereich. Abgerundet wird dieser Bereich durch das Rechnungs- und Finanzwesen.

Der Bereich Rechtsanwendung umfasst zunächst die Erfassung und danach die Beurteilung von Sachverhalten der verschiedenen Rechtsgebiete. Dazu gehören das bürgerliche Recht, das Gesellschaftsrecht, das Wirtschaftsrecht und das Europarecht. Ein Teil der Prüfungsaufgaben besteht darin, passende Maßnahmen im Rahmen von Zivilprozessrecht und Zwangsvollstreckungsrecht vorzubereiten und durchzuführen.

Im Bereich Vergütung und Kosten steht die Ermittlung von Werten, Gebühren und Auslagen im Vordergrund. Das gilt vor allem für Zwangsvollstreckungsverfahren. Die Auszubildenden müssen hier lernen, wie Kostenfestsetzungsanträge und Anträge auf Vergütung von Prozesskostenhilfeverfahren funktionieren und abgewickelt werden. Natürlich sind die Gerichtskosten ebenfalls ein wichtiger Teil für die Prüfung.

Im Bereich Wirtschafts und Sozialkunde werden die üblichen Themen behandelt, die auch bei fast allen anderen Ausbildungsberufen zum Tragen kommen. Dazu gehören die allgemeinen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zusammenhänge in der Berufs und Arbeitswelt.

Man kann immer wieder regelmäßig sehen, wie sich Auszubildende die Haare raufen, wenn in ihren Betrieben zu wenig Zeit für die Ausbildungsinhalte zur Verfügung steht. Natürlich lernen die Auszubildenden Rechtsanwaltsfachangestellten in der Berufsschule einen Großteil des theoretischen Wissens. Um das wissen aber auch praxisgerecht anzuwenden, ist es notwendig, strukturiert vorzugehen und zu lernen.

Zu Übungszwecken stellen zuständige Stellen ganz regelmäßig alte Prüfungsaufgaben im Internet zum Download bereit, die die Auszubildende nutzen können, um die verschiedenen Bereiche zu üben.

Wenn ein Auszubildender aber grundlegende Zusammenhänge nicht verstanden hat, macht es Sinn, die einzelnen Lernfelder noch einmal aufzuarbeiten. Dazu stellt die Lernplattform Evkola nun ein großartiges Angebot vor.

In dem Online Kurs für Rechtsanwaltsfachangestellte bzw. Rechtsanwalts und Notarfachangestellte werden alle Lernfelder noch einmal im Videoformat durchgearbeitet. Das gibt dem Prüfling eine solide Grundlage, sich sehr gut auf die Prüfungen vorzubereiten vor der Rechtsanwaltskammer. Hier spielt die Vorbereitung auf die mündliche Prüfung nach der Prüfungsordnung erst für die Abschlussprüfung eine Rolle.

Mit dem Online Kurs von Evkola lernen Auszubildende im Bereich Reno ganz strukturiert für ihre Prüfungen. Mit weit über 20 Stunden Videomaterial und etlichen hundert Prüfungsfragen ist dieser Online Kurs Rechtsanwaltsfachangestellte mutmaßlich der umfangreichste Prüfungsvorbereitungskurs für diesen Bereich und stellt eine gute Alternative zur individueller Nachhilfe dar. Weitere Informationen zu dem Kurs und zu allen anderen Online Kursen von Evkola finden Sie auf der Webseite www.evkola.org

Online-Prüfungsvorbereitungen für Azubis und Studenten. Auf der Online-Lernplattform Evkola werden Prüfungsvorbereitungen für IHK Prüfungen im Bereich kaufmännische Berufe angeboten, sowie Tutorien für Studenten im akademischen Bereich. Ganz nach dem Motto der Plattform „evkola“ (griechisch für „einfach, leicht“) werden die Inhalte für die Prüfungen in leicht verständlichen Beispielen so erklärt, dass Lernende sie schnell verstehen und einfach im Gedächtnis behalten können. Dabei werden spezielle Lerntechniken verwendet, die bisher so im deutschsprachigen Bereich typischerweise nicht verwendet werden. Bisher erschienen bei Evkola sind bereits etliche Online Video Kurse für die Prüfungsvorbereitung. Daneben bietet die Online Plattform seit 2018 auch eine Online Lern APP mit kostenlosen Prüfungsfragen für viele Ausbildungsberufe an.

Kontakt
Evkola – Online Lernen
Alexandros Tallos
Düsseldorfer Str. 64
44143 Dortmund
+492313301405
a.tallos@live.de
https://www.evkola.org

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»