Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Mrz
12

Neuer Bachelorstudiengang verbindet Energie, Wirtschaft und Technik

Wilhelm Büchner Hochschule bietet „Wirtschaftsingenieurwesen Energietechnik“
Neuer Bachelorstudiengang verbindet Energie, Wirtschaft und Technik
Quelle: fotolia/Helix. Wirtschaftingenieure im Bereich Energietechnik sind besonders in Zukunft stark gefragt.

Pfungstadt bei Darmstadt, 12. März 2012 – Spätestens seit dem Beschluss der Bundesregierung, aus der Atomenergie auszusteigen, wird in den Unternehmen die Frage nach der künftigen Energieversorgung intensiv diskutiert. Ob es um die Endlichkeit der fossilen Brennstoffe oder die Speichermöglichkeit regenerativer Energien geht – für die Lösung energiewirtschaftlicher und -technischer Problemstellungen sind Experten gefragt, die an der Schnittstelle von Energie, Wirtschaft und Technik stehen. Seit Jahresbeginn bietet daher die Wilhelm Büchner Hochschule den Bachelorstudiengang „Wirtschaftsingenieurwesen Energietechnik“ an. Der interdisziplinäre Studiengang vermittelt neben fundierten technischen und naturwissenschaftlichen Grundlagen auch vertiefende Kenntnisse aus Energiewirtschaft und -management sowie der Betriebswirtschaftslehre. Der 7-semestrige Studiengang kann jederzeit begonnen werden und schließt mit dem in der Wirtschaft hoch anerkannten Bachelor of Engineering ab.

„Das Studium orientiert sich an den aktuellen Fragestellungen zur Energiewirtschaft und -technik. So werden beispielsweise Themen wie der Ausbau erneuerbarer Energien oder die Sicherstellung der Energieversorgung für private Haushalte, Unternehmen oder öffentliche Einrichtungen behandelt. Der Studiengang verknüpft Theorie und Praxis und vermittelt übergreifende Managementkompetenzen“, so Thomas Kirchenkamp, Kanzler der Wilhelm Büchner Hochschule. „Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, ingenieurwissenschaftliche Problemstellungen unter wirtschaftlichen Aspekten zu betrachten. Die interdisziplinäre Ausbildung ermöglicht eine Karriere im Bereich der Energie-, Versorgungs- und Umwelttechnik – ob im Management von Unternehmen, in Ingenieurbüros, im Öffentlichen Dienst oder in beratenden Funktionen.“

Interdisziplinäre Studieninhalte
Im Grundstudium befassen sich die Studierenden mit Grundlagen aus der Mathematik, Physik, Wirtschaft, Technik und Energietechnik. Studieninhalte zu wissenschaftlichem Arbeiten und interkultureller Kompetenz ergänzen das Curriculum.
Im Kern- und Vertiefungsstudium geht es zunächst um weitere Grundlagen und Komponenten von Energietechnik und -systemen. Anschließend vertiefen die Studierenden in zwei Wahlpflichtbereichen unterschiedliche Aspekte der Energietechnik: Im ersten Teil bearbeiten die Studierenden eine von vier Disziplinen wie Umwelttechnik oder Gebäudeenergietechnik. Die Auswahlmöglichkeiten im zweiten Teil umfassen Energiespeichertechnik, Energieinformationsnetze sowie Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. Im abschließenden Integrations- und Praxisbereich lösen die angehenden Wirtschaftsingenieure typische Aufgabenstellungen mit Praxisbezug, die neben technischem und betriebswirtschaftlichem Know-how vernetztes Denken sowie Kommunikations- und Teamfähigkeit verlangen. Zum Integrations- und Praxisbereich zählen das Einführungsprojekt, die berufspraktische Phase, eine Seminar- und Projektarbeit sowie die abschließende Bachelorarbeit.

Flexible Studiengestaltung
Basis des Fernstudiengangs sind die umfangreichen schriftlichen Studienunterlagen. Ergänzt werden diese durch zusätzliches Material auf dem Online-Campus „StudyOnline“. Die interaktiven Angebote des Online-Campus ermöglichen eine individuelle und zeitnahe Studienbetreuung durch Tutoren sowie Kontakte zu einem aktiven Netzwerk aus Mitstudierenden und Dozenten. Präsenzphasen bieten Gelegenheit für persönliche Begegnungen. In einem Testmonat können Interessierte den Studiengang unverbindlich kennen lernen.

Informationen zum Bachelor-Studiengang, zum berufsbegleitenden Fernstudium und zur Wilhelm Büchner Hochschule sind unter der Telefonnummer 0800-924 10 00 (gebührenfrei), per E-Mail über info@wb-fernstudium.de oder während der regelmäßigen Sprechstunde auf der Google+ Seite der Hochschule erhältlich. Weitere Informationen: www.wb-fernstudium.de
Über die Wilhelm Büchner Hochschule:

Mit über 5 000 Studierenden ist die staatlich anerkannte Wilhelm Büchner Hochschule die größte private Hochschule für Technik in Deutschland. Das Studienangebot der in Pfungstadt bei Darmstadt ansässigen Fernhochschule richtet sich schwerpunktmäßig an Berufstätige und umfasst Bachelor- und Masterstudiengänge in den Fachrichtungen Informatik, Elektro- und Informationstechnik, Mechatronik, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement. Ebenfalls zum Studienprogramm gehören akademische Weiterbildungen sowie Kurzstudiengänge. Alle Studiengänge zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht nur das nötige technische Fachwissen, sondern auch fachübergreifende Kompetenzen wie Betriebswirtschaft, Führung und Kommunikation vermitteln. Absolventen sind dadurch in der Lage, komplexe Projekte oder ganze Unternehmensbereiche zu führen. Mit dem Online-Campus „StudyOnline“, persönlicher Studienbetreuung, schnell erreichbaren Tutoren sowie einem aktiven Netzwerk versteht sich die zur Klett-Gruppe gehörende Wilhelm Büchner Hochschule als Service-Hochschule für Berufstätige. Zertifizierungen nach ISO 9001, ISO 29990 und PAS 1037 belegen die hohen Qualitäts- und Servicestandards der Wilhelm Büchner Hochschule.

Weitere Informationen unter: www.wb-fernstudium.de

Wilhelm Büchner Hochschule
Barbara Debold
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt bei Darmstadt
+49 (0) 6157 806-932

http://www.wb-fernstudium.de
barbara.debold@wb-fernstudium.de

Pressekontakt:
Maisberger GmbH
Emma Deil-Frank
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
emma.deil@maisberger.com
+49 (0) 89 419599-53
http://www.maisberger.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»