Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Jan
18

Nach der Bundeswehr als Physiotherapeut neue Wege gehen

Oberstabsgefreiter der Reserve Steffen Kerstin berichtet im DZE-Interview über seine Ausbildung zum Physiotherapeuten.
Nach der Bundeswehr als Physiotherapeut neue Wege gehen

Physiotherapeuten werden im Gesundheitswesen nach wie vor gesucht. Einfühlungsvermögen, Spaß im Umgang mit Menschen und die Fähigkeit, eigenverantwortlich arbeiten zu können, sind wesentliche Voraussetzungen, um diesen begehrten Beruf ausüben zu können.

Der ehemalige Panzeraufklärer und Oberstabsgefreite d.R. Steffen Kerstin hatte schon lange den Wunsch, nach seiner Bundeswehrzeit als Physiotherapeut zu arbeiten. Der ursprünglich als Landwirt ausgebildete Soldat auf Zeit (SaZ) wurde in Vorbereitung auf seine drei Auslandseinsätze unter anderem zum Combat Medic ausgebildet und kam dadurch oft mit medizinischen Gegebenheiten in Berührung. Durch den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD) erfuhr Kerstin von der Existenz des medizinischen Schulungszentrums DIE SCHULE. Hier begann er seine Ausbildung zum Physiotherapeuten für seine Karriere nach der Bundeswehr. Bereut hat Steffen Kerstin seine Entscheidung bisher nicht. Obwohl ihm das Lernen anfangs noch schwer fiel, konnte sich der ehemalige Zeitsoldat schnell in den Lernstoff einarbeiten. Vor allem das moderne Ausbildungskonzept des Schulungszentrums, die gute Verkehrsanbindung und die Nähe zu seinem Wohnort waren entscheidende Kriterien, die Steffen Kerstin dazu bewogen haben, die Ausbildung zum Physiotherapeuten durch den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr BFD) in Angriff zu nehmen.

Im Gespräch mit DIENSTZEITENDE-Karriereplattform für Zeitsoldaten stellt Kommunikationsleiter Mario Langenscheid das Unternehmen DIE SCHULE genauer vor und geht dabei auch auf die Ausbildung zum Physiotherapeuten ein. Oberstabsgefreiter d.R. Steffen Kerstin berichtet hingegen darüber, weshalb er sich nach der Bundeswehr für den Beruf des Physiotherapeuten entschieden hat. Lesen Sie hier das gesamte DZE-Interview.
Unter dem Motto ‚Wissen, wie es weitergeht‘ informiert dienstzeitende.de Zeitsoldaten rund um die Uhr über Möglichkeiten der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Anbietern beruflicher Bildung und Arbeitgebern bietet das Unternehmen Zugang zur geförderten Zielgruppe der Zeitsoldaten an.

DIENSTZEITENDE
Felix Klein
Cecilienstraße 11
32427 Minden
felix.klein@dienstzeitende.de
08432-9478041
http://www.dienstzeitende.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»