Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Jun
18

Mit Unternehmen beim Thema Firmenfitness kooperieren

Angesichts der demografischen Entwicklung wird die Gesundheiterhaltung der Mitarbeiter in Unternehmen immer wichtiger. Viele möchten hierfür mit kompetenten Gesundheitsdienstleistern, wie z.B. Fitness- und Gesundheits-Anlagen, kooperieren.

Mit Unternehmen beim Thema Firmenfitness kooperieren

In den nächsten Jahren erhöht sich aufgrund des demografischen Wandels der Altersdurchschnitt in den Belegschaften, was eine weitere Zunahme chronischer Erkrankungen vermuten lässt. Höchste Zeit also, dass Unternehmen den Auswirkungen des demografischen Wandels mit konkreten Konzepten begegnen.

So zum Beispiel mit betrieblichem Gesundheitsmanagement BGM. Betriebe, die ein BGM in ihrem Unternehmen aufbauen und damit die Gesundheit ihrer Mitarbeiter dauerhaft erhalten, reduzieren damit auch erheblich die Ausfallzeiten. Dabei kommt es vor allem darauf an, gezielte Gesundheitskonzepte für Mitarbeiter zu erstellen. Viele Unternehmen möchten hier auf erfahrene und kompetente Gesundheitsdienstleister wie Fitness- und Gesundheits-Anlagen zurückgreifen, was eine gute Chance für nachhaltige Kooperationen darstellt.

Einstieg mit Lehrgang der BSA-Akademie zum „Berater für Firmenfitness“
Die Vielzahl der Kooperationsmöglichkeiten im Bereich Firmenfitness erschwert oftmals den Überblick und die richtige Handhabe für eine solche Zusammenarbeit mit regionalen Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen.

Hier bietet die nebenberufliche Qualifikation der BSA-Akademie zum „Berater für Firmenfitness“ eine optimale Lösung für alle Verantwortlichen in Fitness- und Gesundheits-Anlagen. Im Rahmen der kompakten, eintägigen Weiterbildung erfahren die Teilnehmer z. B., welche Anforderungen bei einer vertraglichen Vereinbarung hinsichtlich rechtlicher, steuerlicher und finanzieller Aspekte zu beachten sind. Auch bekommen sie erprobte Kommunikationsstrategien gegenüber den Beschäftigten an die Hand sowie mögliche Vertriebsstrategien zur Kontaktaufnahme mit Betrieben. Denn gerade im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements BGM existiert eine große potenzielle Kundengruppe von Unternehmen, die in den kommenden Jahren immer mehr in gesundheitsfördernde Maßnahmen investieren möchten und müssen.
Zusätzlich stehen aufbauende Qualifikationsmöglichkeiten im Fachbereich BGM zur Verfügung.

Weitere Informationen unter www.bsa-akademie.de/bgm

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die BSA-Akademie ist mit ca.140.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 60 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz und Bäderbetriebe gelingt die Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Im Jahr 1997 wurde in Zusammenarbeit mit der zuständigen IHK die Berufsprüfung zum Fitnessfachwirt IHK entwickelt. Inzwischen gilt diese erste öffentlich-rechtliche Weiterbildungsprüfung der Branche als Standard für die nebenberufliche Qualifikation von Führungskräften. Im Jahr 2006 wurde mit dem Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK eine weitere öffentlich-rechtliche Berufsprüfung von der BSA-Akademie in Zusammenarbeit mit der IHK entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 5.000 Studierende zum Bachelor of Arts in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum Master of Arts Prävention und Gesundheitsmanagement sowie zum Master of Business Administration MBA Sport-/Gesundheitsmanagement für den Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Mehr als 3.000 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Osnabrück, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch den E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihr theoretisch erlangtes Fachwissen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen können und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Kontakt
BSA-Akademie
Tina Baquet
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
06816855220
presse@bsa-akademie.de
http://dhfpg-bsa.de/

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»