Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Jun
23

Mit einer guten Planung erreichen Auszubildende ihre Lernziele für die Abschlussprüfung

Wer keinen Plan hat, kommt nicht von der Stelle. Geschweige denn irgendwo an. Das gilt besonders für Auszubildende, die sich auf die Abschlussprüfung vorbereiten. Doch mit einer guten Planung schaffen Auszubildende ihr Lernpensum.

Mit einer guten Planung erreichen Auszubildende ihre Lernziele für die Abschlussprüfung

Mit einer guten Planung in die Prüfung

Eines der dreizehn Erfolgsgeheimnisse des Bestsellers „Denke nach und werde reich“ von Napoleon Hill ist die organisierte Planung. Denn wer nicht weiß, welchen Hafen er ansteuern will, schippert auf den Weiten der Meere ziellos umher. So kommt Hill zu dem Schluss, dass die vermeintlichen Versager Menschen ohne festen Plan sind.

Wenn der Auszubildende sein Ziel kennt, dann gilt es, den Weg dorthin zu planen. Und zwar schriftlich. Nehmen wir an, der Prüfling hat im Mai seine Abschlussprüfung. Dann sollte er circa ein halbes Jahr vorher mit der Prüfungsvorbereitung anfangen. Wer später beginnt bekommt Zeitdruck. Zeitdruck verursacht negativen Stress.

Warum viele Menschen an der Aufschieberitis leiden

Dan Ariely hat in seinem Buch „Denken hilft zwar, nützt aber nichts“ ein beeindruckendes Experiment mit Studenten zum Thema Aufschieberitis durchgeführt. Er wollte wissen, warum wir Menschen dazu neigen, wichtige Dinge aufzuschieben. Seine kurze und überraschende Antwort: Weil wir Versuchungen zu selten widerstehen können. Ariely kam zu dem Ergebnis, dass es immer wieder Versuchungen gibt, die verlockender sind als Lernen. Zum Beispiel Kino, Party, Konzert, Urlaub.

Ariely hält fest, dass der diktatorische Stil mit starren Vorgaben erfolgreicher ist als der lasche mit größtmöglicher Freiheit. Die Studenten neigten dazu, die Arbeiten auf den letzten Drücker zu machen. Dies geschah jedoch nicht, wenn die Termine vom Professor vorgegeben wurden.

Was lernen wird daraus für die Vorbereitung auf die Abschlussprüfung?

Wie fängt man die Vorbereitung auf die Abschlussprüfung am besten an? Hier hat sich der gute alte Stundenplan bewährt. Indem sich der Auszubildende einen Stundenplan mit einem Tabellenkalkulationsprogramm erstellt, hält er genau fest, was er wann lernen möchte.

Erfolgstipp für die Vorbereitung auf die Abschlussprüfung

Auszubildende sollten ihre Vorbereitung auf die Abschlussprüfung schriftlich planen! Klare Lernziele festlegen und sich daran halten. Angefangen werden sollte mindestens drei bis sechs Monate vor dem Prüfungstermin.

Bildrechte: © Light Impression – Fotolia.com

AzubiShop24.de ist eine Marke des RESAL Coaching Verlags. Der Verlag spezialisierte sich als erster Anbieter auf mobile Lernhilfen, wie Lernkarten und MP3-Hörbücher, für Auszubildende. Damit ist AzubiShop24.de ein Pionier des Mobile Learning in der Berufsausbildung. So nutzen Azubis unterwegs Leerzeiten, zum Beispiel im Bus, Auto oder beim Joggen für die Prüfungsvorbereitung. Wartezeiten werden so sinnvoll genutzt.

Kontakt:
RESAL Coaching Ltd. & Co. KG
René J. Buchinger
Kaiserswerther Str. 115
40880 Ratingen
0 20 54 / 122 65 46
rene.buchinger@resal-coaching.de
http://www.azubishop24.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen