Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Jun
11

MIND AWARD an Dr. Ruediger Dahlke Ehrung mit dem Sonderpreis für Bildung und Forschung

Am Freitag, den 23. Mai 2014 war der Name Programm:
DIE LAAANGE NACHT DES BEWUSSTSEINS ging von 18.30 Uhr bis kurz vor Mitternacht,
in dessen Mittelpunkt der bekannteste deutschsprachige Arzt, Psychotherapeut und Autor Dr. Ruediger Dahlke und dessen Ehrung standen.

MIND AWARD an Dr. Ruediger Dahlke   Ehrung mit dem Sonderpreis für Bildung und Forschung

MIND AWARD Preisverlehung vlnr – Michael Merz, Ruediger Dahlke, Achiim Kunst, Antje Nagua

Dr. med. Ruediger Dahlke, geb. 1951, studierte Medizin in München. Weiterbildung zum Arzt für Naturheilweisen, 30 Jahre Psychotherapeut und Naturheilkundler, 1989 gründete er das Heil-Kunde-Zentrum in Johanniskirchen, 2012 TamanGa in Gamlitz. Heute als Fastenarzt, Seminarleiter und Vortragender international tätig. Seine Bücher ganzheitlicher Psychosomatik („Krankheit als Symbol“) sind Besteller und liegen in 28 Sprachen vor. Die Buch-Trilogie „Die Schicksalsgesetze“, „Das Schattenprinzip“ und „Lebensprinzipien“ bilden die Grundlange seine Weltbildes.
Mit „Peace-Food“ begründete er die vegane Welle. Sein letzter Bestseller „Das Buch der Widerstände“ dehnt das Deuten auf Alltagsprobleme aus.

Der MIND AWARD ist der erste internationale Preis für Bewusstsein, Bildung und Forschung. Denn alles ist Bewusstsein. Wissenschaft, Sprache, Kultur, sogar Staaten, sind Ausdruck und Ergebnis menschlichen Bewusstseins. Für den bedeutenden Einfluss von Bewusstsein und Bildung auf Wirtschaft, Umwelt, Technik und Politik setzt der MIND AWARD in unserer immer stärker zusammenwachsenden Welt ein Zeichen. Botschafter sind u. a. Dr. Tanja Kinkel, Sr. Dr. Lea Ackermann und Reinhold Messner.

Der Sonderpreis wird auf Grund von Vorschlägen für besondere Leistungen oder ein Lebenswerk vergeben. Die Verleihung erfolgt in der Regel durch den/die Initiatoren und den/die Beiratsvorsitzende(n).

Bisher gibt es in allen Kategorien einen Gesamtpreis, wobei die Vergabe in allen Kernbereichen von Bildung, Bewusstsein und Forschung angestrebt wird. Dotierungen sind im Aufbau.

Es gelten folgende Auswahlkriterien für die Nominierung
– Wer: Personen und Organisationen, die ganzheitlich nachhaltig wirken.
– Was: Ethisches Handeln und innovative (Zukunfts)-Konzepte für Mensch und Umwelt.
– Wie: Durch Entwicklung und Bewusstmachung, Bildungsarbeit und Veröffentlichungen.

Unter den bisherigen Preisträgern waren Prof. Götz Werner (dm drogeriemarkt, Grundeinkommen), Prof. Dr. Fritz Albert Popp (Biophotonen), die Volkshochschulen (VHS), Reiner Meutsch, Joachim Franz und weitere.

Dr. Ruediger Dahlke wurde in der Stadthalle bei Koblenz für sein Lebenswerk mit dem Sonderpreis für Bildung und Forschung geehrt. Der bekannte Arzt und Bestsellerautor (über 60 veröffentlichte Bücher) erhält die Anerkennung der Jury nicht zuletzt wegen seiner präzisen Schlussfolgerungen, integralen Lebensweise und interdisziplinär wissenschaftlich fundierten Arbeit.

Nach Eröffnung durch Achim Kunst und den Grußworten von Stadt- und Verbandsgemeinde-Bürgermeister Michael Merz begannen die spannenden Vorträge von Dr. Ruediger Dahlke „Krankheit als Symbol“ und „Peace-Food“, worin dieser höchst prägnant und humorvoll über die Zusammenhänge von Leib-Seele-Einheit und gesunder Ernährung sprach.

Ausgehend von den weltweit bedeutendsten Krankheitsbildern zeigte Ruediger Dahlke in diesem Vortrag mittels internationaler Studienergebnisse die Kernaussagen, Botschaften und Lernaufgaben auf, welche sich hinter diesen Krankheiten verbergen. Mitten in diesen Darlegungen verflochten machte er mit „Peace Food“ deutlich, wie der Verzicht auf Milchprodukte und Fleisch Angst reduziert und die Lebensqualität erhöht und erhebliche Auswirkungen auf inneren und äußeren Frieden hat.

Die Pause nutzten viele der zahlreichen Gäste für Austausch und Buchkäufe mit Signierungen von Dr. Dahlke selbst.

Um halb neun war es dann endlich soweit:
Die Preisverleihung begann mit musikalischer Untermalung von Antje Nagula, welche das Lied „Ich bin Licht“ sang.

In der Laudatio von Dr. Peter Orban sprach dieser höchst amüsant über seine ersten Begegnungen mit Dr. Dahlke im Jahre 1982 und dessen Kommentare zu seinen „glückseligen“ Erfahrungen während eines großen Atemseminars ebenso, wie dieser zu ihm sagte: „Schreiben ist nicht so meins“. Dass dies sich alsbald ändern sollte, zeigte Dr. Orban nicht nicht nur anhand erfahrener Hilfestellung und Wegbegleitung zu seiner eigenen Berufung durch den erfolgreichen Arzt und Seminarleiter, sondern auch in den endlosen Publikationen Dr. Dahlkes.

Anschließend verlas Achim Kunst den Urkundentext, welcher zu überwiegenden Teilen von Dr. Dahlkes langjährigem Freund und Weggefährten Wolfgang Maiworm stammte, der seines Zeichens auch Jury-Mitglied ist.

Ruediger Dahlke erhielt von Dr. Orban eben jene Preis-Urkunde und von Antje Nagula als ummittelbar vorhergehende Preisträgerin die Skulptur überreicht. Die doppelte Blumenübergabe von Bürgermeister Merz bildete den frischen Abschluss der Zeremonie, welche mit dem Lobgesang „Laudato Si“ von Antje Nagula abgerundet wurde.

Voll Dankbarkeit und Energie machte sich Ruediger Dahlke an seinen letzten Vortrag „Die Schicksalsgesetze – Spielregeln fürs Leben“, in welchem er in enorm heiterer Dialogweise das zu dieser vorgerückten Stunde erstaunlich wache Publikum einbezog. Neben dem Vermitteln der Welt beherrschenden Gesetze Polarität und Resonanz und ihrer natürlichen Hierarchie, widmete Ruediger Dahlke diesen Vortrag dem praktischen Umgang mit den Gesetzen und den Konsequenzen daraus.

So waren denn auch nach Elf Uhr bei den abschließenden „Fragen aus dem Publikum“ noch immer über hundert Gäste voller Begeisterung und Neugierde dabei mehr über Zusammenhänge und Bedeutungen für ihr Leben zu erfahren.

Der letzte Ausklang fand faktisch vor Mitternacht statt, so dass Dr. Ruediger Dahlke bei allen BeTEILigten für eine wahr-haft lange Nacht des BewusstSEINs sorgte, die gewiss noch unzählige Wochen anhalten wird….

Kontakt
MIND AWARD für Auszeichnungen
c/o Achim Kunst
integralLeaders
Bodener Weg 29
D-56412 Ruppach-Goldhausen

Telefon: +49-2602-80766
info@mindaward.com
Bildquelle:kein externes Copyright

MIND AWARD für Auszeichnungen

Mind Award
Achim Kunst
Bodener Weg 29
56412 Ruppach-Goldhausen
02602-80766
info@mindaward.com
http://www.mindaward.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»