Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Aug
25

Methodentage zum Inneren Team und zur Interkulturellen Mediation

Förderverein MEDIATION HOLSTEINISCHE SCHWEIZ e.V. bietet Fortbildungen für Konfliktvermittler

Bad Segeberg/Grebin (hh). Der Förderverein MEDIATION HOLSTEINISCHE SCHWEIZ e.V. veranstaltet in der zweiten Jahreshälfte 2014 an zwei Samstagen, jeweils von 10 bis 14 Uhr, zwei Methodentage: am 6. September 2014 lautet in der Bad Segeberger Dahlmannschule das Thema „Arbeiten mit der Methode des Inneren Teams“ und am 8. November kommt in der Hofkneipe zu Grebin das Thema „Interkulturelle Mediation“ aufs Tapet.

Die Methodentage richten sich an Mediatoren, die erst vor kurzem ihre Ausbildung beendet haben, und an alle Konfliktvermittler und Coachs, die sich und ihre Methoden überprüfen wollen und das Interesse haben, die verschiedenen Phasen der Mediation praktisch zu üben, um anschließend ein professionelles Feedback zu erhalten.

Mit der Methode des Inneren Teams lassen sich gut Emotionen bearbeiten

„Die von Schulz von Thun & KollegInnen entwickelte Intervention hat sich unter anderem in Paar-, Familien-, Erbschaftsmediationen und Entscheidungskonflikten in Coachings bewährt“, erklären die Mediatoren und Trainer Ute Schultze und Heiko Frerichs: „Man kann dabei die verschiedenen inneren Stimmen, die bei Problemen im Widerstreit liegen, näher beleuchten, um leichter zu einer Lösung zu kommen.“ Die beiden Seminarleiter werden am Samstag, 6. September, in der Dahlmannschule in Bad Segeberg den Methodentag zum Thema „Arbeiten mit der Methode des Inneren Teams im Rahmen eines Einzelsettings in Mediationsprozessen“ gestalten und zeigen, wie sich Emotionen gut regeln lassen.

Global lokal – lokal global: Interkulturelle Kompetenzen werden wichtiger

„Unsere Arbeitswelt und unser Alltag werden immer bunter und multikultureller“, sagt Herbert Hofmann: „Dadurch entstehen auch neue Missverständnisse und Konflikte.“ Am Samstag, 8. November, wird der bundesweit tätige Mediator und Konflikttrainer in der Hofkneipe zu Grebin schildern, warum interkulturelle Kommunikation und Kompetenzen an Bedeutung gewinnen werden. In einem anschließenden Workshop üben die Teilnehmenden anhand praktischer Beispiele interkulturelles Konfliktpotenzial zu erfassen, einzuschätzen und erfolgreich zu entschärfen. Der praxisorientierte Methodentag richtet sich an alle, die mit Menschen anderer Kulturen zu tun haben, liefert konkrete Interventionsmöglichkeiten für typische Fälle, steigert kommunikative Fähigkeiten und gewährt Einblicke in die interkulturelle Konfliktvermittlung.

Weitere Informationen und die Möglichkeit sich anzumelden gibt es unter:

http://www.mediation-hs.net/aktuelles/methodentag/

Der Zweck des Fördervereins MEDIATION HOLSTEINISCHE SCHWEIZ e.V. ist es, alternative Verfahren der zukunftsfähigen Konfliktbereinigung, insbesondere das Verfahren der gerichtlichen und außergerichtlichen Mediation vorrangig in der Holsteinischen Schweiz, aber auch in gesamt Schleswig Holstein, zu fördern. Vereinsziele sind überdies im Bereich Mediation bildend tätig zu sein, auch beraten wir Bürger bei der Suche nach dem für ihren Konflikt passenden Spezialisten.

Firmenkontakt
Förderverein Mediation Holsteinische Schweiz e.V.
Herr Herbert Hofmann
Behler Weg 11
24329 Grebin
+49 04383 5189212
info@mediaton-hs.net
http://www.mediation-hs.net

Pressekontakt
:Medienmacherei
Herbert Hofmann
Behler Weg 11
24329 Grebin
+49 04383 5189212
info@medienmacherei.de
http://www.medienmacherei.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»