Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Dez
03

MBA Real Estate Management der BBA mit neuem Internetauftritt

Fachliches Know-how bei hoher Sozialkompetenz, Berufserfahrung, aber auch akademische Ausbildung sowie strategischer Durchblick mit Führungskompetenz: Wer hoch hinaus will, muss heute viel bieten – gerade auch in der Wohnungswirtschaft. Der MBA der BBA bietet beste Voraussetzungen.

MBA Real Estate Management der BBA mit neuem Internetauftritt

Sandra Niedergesäß, Referentin der BBA

Berlin 03.12.13 – Der MBA der BBA kombiniert in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Praxis und Theorie zu einem einmaligen Konzept in der Immobilienbranche.

Komplexe Immobilienmärkte stellen die Führungskräfte der Branche vor wachsende Anforderungen. Gefragt ist Fachwissen aus verschiedenen Disziplinen, verbunden mit der Fähigkeit zum vernetzten Denken und strategischem Planen. Der Studiengang Master of Business Administration in Real Estate Management (MBA) ist genau auf dieses Wissen und diese Anforderungen zugeschnitten. Der Studiengang umfasst betriebswirtschaftliche und rechtliche Kenntnisse im Immobilienmanagement und gehört mit dem Abschluss MBA zu den anerkanntesten im Markt. Zum Studium gehören Schwerpunkte wie Projektentwicklung, strategisches Immobilienmanagement und technische Aspekte wie Planen und Bauen ebenso wie der Ausbau kommunikativer und sozialer Kompetenzen. Nicht zuletzt werden Strategien für ein erfolgreiches Management vermittelt, das im Einklang mit ethischem Handeln steht.

Der Masterstudiengang Business Administration – Master Immobilien – in Real Estate Management (MBA) wird von der BBA – Akademie der Immobilienwirtschaft e.V., Berlin in Kooperation mit der Hochschule für Technik und Wissenschaft (HTW), Berlin angeboten und zeigt sich digital präsent unter: http://mba-real-estate.de/. Auf den Seiten des MBA findet sich alles Wissenswerte rund um das Studium bei der BBA – Interessierte erhalten einen Überblick über Lehre und Praxis, Studium und Zulassung.
Der MBA in Berlin vereint die vielfältigen Anforderungen an Spitzenkräfte und bildet viel versprechende Nachwuchskräfte der Führungsebene aus. Er ist sowohl von der Foundation for International Business Administration Accreditation (FIBAA) als auch von der „Royal Institution of Chartered Surveyors“ (RICS) akkreditiert und zertifiziert worden. Zu den Dozenten zählen ausgewiesene Experten aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung, die in ihren jeweiligen Fachgebieten über umfangreiche Praxis- und Lehrerfahrungen verfügen.

Aufgrund der Reakkreditierung durch die „Royal Institution of Chartered Surveyors“ (RICS) 2013 haben erfolgreiche Absolventen des BBA-Masterstudiengangs darüber hinaus die Möglichkeit, Mitglied im weltweit größten Berufsverband der Immobilienwirtschaft (RICS) zu werden – und sich dadurch regionale und lokale Netzwerke zu erschließen. „Mit der Reakkreditierung durch den wichtigsten Verband internationaler Immobilienfachleute zeigt sich, dass die BBA für ein hohes Maß an Qualität in der Ausbildung junger Nachwuchskräfte steht. Die Auszeichnung durch die RICS ist ein Spiegel für den Erfolg des MBA, der bereits auf eine zehnjährige Tradition zurückblicken kann. Der weiteren Entwicklung des MBA sehe ich also mit Spannung entgegen“, freut sich der geschäftsführende BBA-Vorstand, Dr. Hans-Michael Brey.

Dauer und Ablauf des Studiums

Der Studiengang Master Business Administration in Real Estate Management (MBA) ist ein berufsbegleitendes MBA Studium (Externen-Studium) und gewährleistet somit gleichzeitig, dass die bereits begonnene Karriere nicht unterbrochen werden muss und neben dem Studium weiter vorangebracht werden kann. Mit einer Dauer von 24 Monaten bei ca. 500 Semesterstunden ist der MBA der BBA/HTW eine attraktive Lösung für berufstätige Nachwuchskräfte, die in kürzestem Zeitraum ein Maximum herausholen möchten. Zudem wird bei allen Themen auf große Praxisnähe gesetzt.

Neben größeren Präsenzphasen von jeweils zehn Tagen sind auch kleine Unterrichtsblöcke von Freitag bis Samstag vorgesehen. Somit kann das Studium optimal neben dem Beruf absolviert werden. Dank der Organisation des Studiums mittels Blockunterricht kommt es zu keinen erheblichen Einschränkungen des Berufsalltags und so bleibt genügend Zeit für die Prüfungsvorbereitung. Im Blockunterricht werden allgemeine Managementfähigkeiten und immobilienwirtschaftliches Spezialistenwissen unter einem generalistischen Ansatz vermittelt. In dieser Zeit können vor allem Projekte aufgesetzt und im Team bearbeitet werden: „Es war erstaunlich, wie schnell man sich wieder an die Studienstruktur anpassen kann und auch wie schnell sich Leute verschiedener Bereiche zusammenfinden, um ein Projekt erfolgreich auf den Weg zu bringen. Die BBA sorgt dafür, dass ungleiche Charaktere aufeinandertreffen und trotz großer Unterschiede erfolgreich zusammenarbeiten. So kann ausgetestet werden, welche Charaktere unter welchen Bedingungen die effizienteste Arbeit leisten“, sagt Torsten Brunner, MBA-Student des 9. Jahrgangs, über seine Erfahrung mit dem Studiengang der BBA.

Im Studium der BBA/HTW wird zudem großer Wert auf die Kommunikation zwischen Dozenten und Absolventen gelegt und gefördert. Der Austausch zwischen den Dozenten und den Studierenden findet vor allem über E-Mail, Newsboards und Chats statt. Damit eine konzentrierte Arbeitsatmosphäre gewährleistet werden kann, ist die Teilnehmerzahl pro Semester auf insgesamt 25 Studierende begrenzt.

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) trägt darüber hinaus mit ihrem hohen Erfahrungsschatz, ihrer langjährigen Historie und ihrer innovativen Stärke erheblich zum Erfolg des Studiums bei. Die HTW in Berlin zählt zu den Pionieren der immobilienwirtschaftlichen Ausbildung. Mit dem Diplomstudiengang Betriebswirtschaftslehre/Immobilien etablierte sie 1996 als erste Fachhochschule in Deutschland eine akademische Ausbildung im Bereich der Immobilienwirtschaft. Der Studiengang wurde 1999 als erster Ausbildungsgang einer öffentlichen deutschen Hochschule durch die britische „Royal Institution of Chartered Surveyors“ akkreditiert. Mit fast 12.000 Studierenden ist die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) die größte Berliner Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Das Fächerspektrum ist mit rund 70 Studienangeboten in den Bereichen Technik, Informatik, Wirtschaft, Kultur und Gestaltung bemerkenswert breit. Die Studiengänge schließen mit Bachelor-, Master- oder MBA-Graden ab. Insgesamt ist das Studium kurz, kompakt und orientiert sich an der beruflichen Praxis; Rankings bescheinigen regelmäßig eine hohe Ausbildungsqualität. Darüber hinaus kommt sowohl Fremdsprachen als auch Schlüsselqualifikationen eine große Bedeutung zu. Eine gut ausgestattete Bibliothek und ein modernes Rechenzentrum sowie vielfältige Sportangebote runden das Studienangebot ab.

Anmeldungen und Fragen zum Master Business Administration in Real Estate Management der BBA – Akademie der Immobilienwirtschaft e.V., Berlin gehen per E-Mail an Frau Tina Haake unter tina.haake@bba-campus.de oder per Telefon unter 030/23 08 55-18.

Den offiziellen, neuen Internetauftritt des Master Business Administration in Real Estate Management mit vielen weiteren Informationen findet man unter: http://mba-real-estate.de/

Bildrechte: BBA

BBA – Akademie der Immobilienwirtschaft e.V., Berlin

Kontakt
BBA – Akademie der Immobilienwirtschaft e.V., Berlin
Niedergesäß
Lützowstraße 106
10785 Berlin
030 230 855-14
sandra.niedergesaess@bba-campus.de
http://www.hausmeister-ausbildung.de/

Pressekontakt:
Stefan Alisch Internetmarketing
Stefan Alisch
Schwabstraße 11b
13409 Berlin
030-22436048
stefan.alisch@linden-onlinemarketing.de
http://https://www.facebook.com/Alisch.Webagentur.Berlin

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»