Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Mai
30

Jetzt bewerben für das Mentoring-Programm von Hochschule und VDI

Seit zwei Jahren fördern Mentoren aus der Wirtschaft Studierende in Ulm

Jetzt bewerben für das Mentoring-Programm von Hochschule und VDI

Das Mentoring-Programm des Fördervereins „Pro! Hochschule Ulm e.V.“ und des Vereins Deutsche Ingenieure (VDI) geht in die dritte Runde. Ab Herbst werden wieder bis zu 20 Studierende der Hochschule von erfahrenen Mentoren betreut. Diese kommen aus Industriebetrieben der Region, einige sind Unternehmens- oder Personalberater. Interessierte Studentinnen und Studenten können sich ab sofort für das Mentoring bewerben.

Im Mai war die zweite Runde des Programms zu Ende gegangen. „Es ist ein großer Erfolg“, resümierte Joachim Lang, der als Vorsitzender des Fördervereins und Geschäftsführer des Ulmer Ingenieur-Unternehmens consinion das Projekt mit initiiert hat. „Die Rückmeldungen zeigen uns, dass das Mentoring den Studierenden und Absolventen hilft den jeweils eigenen beruflichen Weg zu finden und sich selbst zu entwickeln.“

Gerade bei der Entwicklung der eigenen Persönlichkeit ergänze das Mentoring die Angebote der Hochschulen, zum Beispiel bei Kommunikationsverhalten, Führungsstärke und Teamfähigkeit. „Die Studierenden und Absolventen sind fachlich oft hervorragend qualifiziert, vielen fehlt aber die Erfahrung, sich zu präsentieren und in manchmal komplexe Teams und Aufgabenstrukturen zu integrieren“, erklärt Joachim Lang.

Firmen, die ihre Führungskräfte als Mentoren stellen, oder Unternehmer, die selbst als Mentor tätig sind, geben nicht nur diese Berufs- und Lebenserfahrung weiter. „Sie sind außerdem Teil eines Netzwerks von Wissenschaft und Wirtschaft und erhalten schon heute direkten Zugang zu potenziellen Fachkräften von morgen“, so Lang.

Informationen zum Mentoring-Programm gibt es im Internet unter www.pro-hs-ulm.de und wiv.vdi-bezirksverein.de/ulm. Bildquelle:kein externes Copyright

Joachim Lang hatte mit der Gründung von euro engineering im Jahr 1994 die Branche der Ingenieur-Dienstleister in Deutschland geprägt. Im Jahr 2001 gründete er in Ulm die consinion GmbH. Das Beratungsunternehmen ist spezialisiert auf Lösungen in den Bereichen Unternehmensentwicklung und Engineering und auf die Vermittlung hochqualifizierter Fachkräfte in Technologie und Management. Lang ist außerdem Vorsitzender des Fördervereins der Hochschule Ulm und als Aufsichtsrat sowie als Beirat in mehreren Unternehmen und Organisationen und in Berufs- und Fachverbänden tätig.

consinion GmbH
Joachim Lang
Frauenstraße 65
89073 Ulm
+49 (0)731 1408 499-0
consinion@ck-bonn.de
http://www.consinion.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»