Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Aug
13

Investition in Baudenkmäler – Erhalten und Erneuern

Denkmalschutz und Denkmalpflege zur Erhaltung und zur Belebung und Sicherung der historischen Schätze

Investition in Baudenkmäler - Erhalten und Erneuern

Aestas Campus AG, Berlin

Wer den historischen Wert von Gegenständen und ihre Bedeutung erkennen und sie aufgrund dieser Erkenntnisse fachgerecht instand setzen will, muss sich mit ihrem geschichtlichen Werdegang befassen. In erhaltenen Baudenkmälern spiegelt sich nicht nur die Arbeit, Kreativität und Energie unserer Vorfahren bei der Errichtung spektakulärer Bauten wieder sondern auch das Herzblut und die Leidenschaft der Erbauer sind in Gebäuden bis heute ablesbar.

Die Berliner Aestas Campus Immobilien erarbeitet individuelle Lösungen für jeweiligen Bedürfnisse. Durch Erfahrung, Zuverlässigkeit und Engagement stehen die Immobilien, deren Bauqualität und deren Sanierungsmaßnahmen im Fokus und werden unter Berücksichtigung der Standortentwicklung, den wirtschaftlichen und steuerlichen Rahmendaten, zugeschnitten. Die Berliner Aestas Campus AG, geleitet von Dipl.-Kfm. Christian Sommerfeld informiert im Rahmen von Infoveranstaltungen und Veröffentlichungen über die Möglichkeiten des Immobilieninvestments und im Besonderen der Motivation zu Denkmalschutz Immobilienanlagen.
Eine wesentliche Aufgabe der Denkmalpflege ist das Fortleben weiterzutragen. Gleichzeitig ist ein behutsamer Umgang mit dem überlieferten Gut und ein großes Verständnis für das überlieferte Wissen nötig um denkmalgeschützten Gebäuden gerecht zu werden, wie da wären:

Renovieren

Unter Renovieren ist die Erneuerung des Erscheinungsbildes eines Denkmals durch Ersatz von Teilen seiner historischen Substanz oder durch Aufbringen einer neuen Außen Schicht zu verstehen. Solche Maßnahmen sind deshalb nur gerechtfertigt, wenn sie noch als Dienst am Original verstanden werden können, d.h., wenn die Substanz gefährdet oder die Wirkung des Denkmals beeinträchtigt ist. Im Sinn der Erhaltung des Denkmals und seiner Wirkung sollen nur einzelne Partien, welche einer starken Beanspruchung durch Abnutzung, Verwitterung oder Verschmutzung ausgesetzt sind, ersetzt oder mit einer neuen Deckschicht versehen werden. Zu Renovierungsmaßnahmen zählen z. B. die Erneuerung von Dacheindeckungen, Verputz und Anstrichen.

Rekonstruieren

Eine Rekonstruktion ist die Wiedererrichtung eines nicht mehr existierenden Objektes, dessen ehemaliges Aussehen aus Beschreibungen, Plänen oder bildlichen Darstellungen noch weitestgehend bekannt ist. Sie liegt auch vor bei dem Erschließen und Wiederherstellen einer Ganzheit aus einzelnen nachgewiesenen oder noch vorhandenen Teilstücken (z. B. Rekonstruktion einer Fassadendekoration, deren wichtigste Einzelelemente noch festgestellt werden können). Rekonstruktionen sind vom Denkmal pflegerischen Standpunkt aus dann vertretbar, wenn sie für die Ergänzung und Ablesbarkeit eines Denkmalbestandes notwendig oder für die Wiedergewinnung entscheidender Denkmal Qualitäten von Bedeutung sind.

Verwandte Aufgabenbereiche

In engem Bezug zu Denkmalschutz und Denkmalpflege steht die Heimatpflege. Sie bemüht sich in erster Linie um die Erhaltung unserer Kultur im weitesten Sinn (Trachten, Volksmusik, Volkstanz, Brauchtum, Mundartdichtung, Baukultur). Doch ist die Heimatpflege nach dem Denkmalschutzgesetz ausdrücklich beauftragt, sich auch dem Aufgabenbereich von Denkmalschutz und Denkmalpflege zu widmen. In vielen Fällen sind sie die entscheidende Vertretung von Denkmalschutz und Denkmalpflege vor Ort.
Dipl.-Kfm. Christian Sommerfeld: „Aus Erfahrung kann ich berichten, dass bei der Dorf- und Stadtbildpflege gestalterische oder rein städtebauliche Gesichtspunkte die dominierende Rolle spielen. Sie unterscheiden sich damit von Denkmalschutz und Denkmalpflege, bei denen die historische Zeugnisfunktion ein entscheidendes Kriterium ist. In der Praxis arbeitet die Orts- und Stadtbildpflege eng mit dem Denkmalschutz und der Denkmalpflege zusammen. Wir sollten alle bemüht sein, die Schätze, die uns unsere reiche Kultur hinterlassen hat zu schützen und zu bewahren, um das Andenken an das Wissen und die Fähigkeiten unserer Vorfahren zu ehren, die die Basis darstellen für das was wir heute wissen und können.“

V.i.S.d.P.:

Dipl.-Kfm. Christian Sommerfeld
Vorstand
Der Verfasser ist für den Inhalt verantwortlich

Das Immobilienunternehmen AESTAS CAMPUS Immobilien AG mit Sitz in Berlin beschäftigt Immobilienspezialisten, die darauf spezialisiert sind Trends auszuwerten, in Anlageentscheidungen umzusetzen, gleich ob global oder einzeln, zur Kapitalanlage oder Eigennutzung, ob steuer-oder renditeorientiert . Das Unternehmen kümmert sich neben Vermarktung, Vermittlung von Immobilien dann auch um die Hausverwaltungen, sowohl die Verwaltung des Gemeinschafts- als auch des Sondereigentums. Seit der Gründung 1997 steht Aestas Campus für Kompetenz, Kontinuität und erarbeitet maßgeschneiderte Konzepte, ganz individuell abgestimmt auf die persönlichen Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten. Weitere Informationen unter: www.aestas-campus.de

Kontakt:
AESTAS CAMPUS Immobilien AG
Dipl.-Kfm. Christian Sommerfeld
Hundekehlestraße 26a
14199 Berlin
030 896 92 600
info@aestas-campus.de
http://www.aestas-campus.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»