Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Jun
25

Industriemeister-Absolventen verfügen über Top-Kompetenzen

Industriemeister-Absolventen verfügen über Top-Kompetenzen

Die erfolgreichen REFA Hessen-Absolventen bei der Auszeichnung durch die IHK

Die IHK Kassel-Marburg zeichnete am 18. Juni 2018 Sven Schäfer als Prüfungsbesten bei der Verabschiedung der Geprüften Industriemeister Elektrotechnik aus. Bei den feierlichen Auszeichnungen und Verabschiedungen der Geprüften Industriemeister Elektrotechnik betonte Dr. Wilhelm Hirschmann, Leiter Prüfungen und Weiterbildung der IHK Kassel-Marburg, in seiner Ansprache den hohen Stellenwert dieser Qualifikation. Dieser Berufsabschluss auf der Stufe 6 des deutschen Qualifikationsrahmens (DQR 6) ist vergleichbar mit dem Niveau eines Bachelor-Abschlusses an einer Universität.

Vier Tage später, am 22. Juni 2018, verabschiedete die Industrie- und Handelskammer dann die Absolventen des Lehrgangs zum Geprüften Industriemeister Metall aus. Bernd Schellenberger, Vorsitzender des Prüfungsausschusses Industriemeister Metall, beglückwünschte die Absolventen und wies darauf hin, dass man nach dem Abschluss zum Industriemeister noch weitere Qualifikationen wie z. B. den Geprüften Technischen Betriebswirt IHK erwerben kann. Dieser liege auf DQR 7-Level, also, was dem Master-Niveau entspreche.

„Meister mit praktischen Erfahrungen sind ein großer Vorteil für Unternehmen, da sie im Unternehmen schnell einsetzbar sind“, führt Alexander Appel, Vorstand REFA Hessen, aus. Durch ihre Berufs- und Lebenserfahrung und der erworbenen Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz brächten Meister alles mit, um als zukünftige Führungskräfte zu agieren. „Mit der REFA-Grundausbildung haben die Absolventen zusätzlich Methoden- und vor allem Problemlösungskompetenz in der Prozessanalyse, -gestaltung und -optimierung erlangt. Einige Teilnehmer haben bereits während des Lehrgangs weitere Zusatzqualifikationen, beispielsweise den REFA-Produktionsplaner erworben.“

Die Lehrgangsstruktur bei REFA Hessen mit integrierten Zusatzqualifikationen ist in Deutschland einmalig. Im Rahmen eines Lehrgangs absolvieren die Teilnehmer die Ausbildereignung, den REFA-Grundschein als Basisausbildung des Industrial Engineering & Lean Management sowie die Qualitätsfachkraft. Im Anschluss daran können sie die Abschlüsse Gepr. Technischen Betriebswirt IHK und den REFA-Techniker für Industrial Engineering erlangen.

REFA Hessen gratuliert allen Absolventen, die ihr Zertifikat überreicht bekommen haben.

Weitere Informationen zum Lehrgang und der Weiterbildung bei REFA-Hessen mit vielen weiteren Berufsabschlüssen unter www.refa-weiterbildung.de.

Für Fragen zu den Lehrgängen steht Frau Andrea Bauer unter Tel. 0561 581401 oder per E-Mail: a.bauer@refa-weiterbildung.de zur Verfügung.

REFA besteht seit 1924 und ist Deutschlands erfahrenste Organisation für Arbeitsgestaltung, Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung. Die herausragende Bedeutung der REFA-Arbeit: Sie wird von Gewerkschaften und Arbeitgebern gleichermaßen anerkannt. Als Spezialist für berufliche Aus- und Weiterbildungen in den Bereichen Industrie, Handwerk, Logistik und Qualitätsmanagement gilt REFA seit mehr als 90 Jahren als innovativer Partner von Unternehmen und Mitarbeitern bei der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Vermittelt werden praxiserprobte Methoden für eine nachhaltige Produktivitätssteigerung und Prozessoptimierung.

Kontakt
REFA Hessen
Alexander Appel
Werner-Heisenberg-Straße 4
34123 Kassel
0561 – 581401
0561 – 5851947
info@refa-weiterbildung.de
https://www.refa-weiterbildung.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»