Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Jun
26

Immobilienmarktentwicklung: Investition in Sachwerte

Immobilienmarktentwicklung: Investition in Sachwerte

Aestas Campus AG, Berlin

Investitionen in Sachwerte, wozu auch Denkmale zählen, sind eine der schönsten Verbindungen privatwirtschaftlicher Interessen mit einem öffentlichen Anliegen und brauchen gerade in der Anfangszeit vor allem eines: Kapital. Die Anlagemöglichkeiten sind derzeit breit gefächert. Die Berliner Aestas Campus AG agiert erfolgreich im Immobilienmarkt mit der Vermarktung von sanierten und modernisierten Denkmalimmobilien und schafft somit qualitativ hohen Wohn- und Lebensraum von der Kapitalanlage für Investoren oder für die Eigennutzung. Dipl.-Kfm. Christian Sommerfeld, Geschäftsführer der Aestas Campus AG setzt auf die Investition in zukunftsfähige Immobilien, besonderer Fokus ist die denkmalsanierte Immobilie. In den Räumen der Aestas Campus AG finden regelmäßig Seminarveranstaltungen zum Thema Immobilien – Immobilienrecht – Immobilienmarkt statt.

Dipl.-Kfm. Christian Sommerfeld: „Immer wieder steht die Frage im Raum, was ist die sicherste Anlageform, womit kann die Vorsorge auch für die nachfolgenden Generationen sicher gestaltet werden? Bei Anlagen mit guter Rendite wird an Aktien und die Börse gedacht und natürlich sind Anlagerisiken wie politische Unruhen, Umweltkatastrophen und Ernteausfälle schwer vorherzusagen. Lenken wir die Fokus auf die Immobilien und die Anlage in Immobilien, mit welche großen Unruhen muss gerechnet werden oder gibt es sichere Immobilienanlageformen?“

Denkmalimmobilien zählen zu den gegenwärtig und zukünftig besten und sichersten Anlageformen in Deutschland. Sie schützen den Erwerber und Eigentümer vor inflationsbedingten Wertverlusten, sind bei ihrer Anschaffung steuerlich außerordentlich begünstigt und als Vermietobjekte eine stetige Einnahmequelle. Für Anleger, Investoren und selbst nutzende Eigentümer sind sie deshalb besonders als Altersversorgung außergewöhnlich attraktiv.

Entwicklung und Stärkung der Region

In Deutschlands Städten sind ganze Straßenzüge und Alleen komplett von denkmalgeschützten Wohn- und Wirtschaftsobjekten gesäumt. Außerdem haben sich viele ostdeutsche Städte nach 1990 zu einem der am kontinuierlichsten wachsenden Wirtschaftsstandorte Deutschlands entwickelt. Moderne Infrastrukturen, Investitionen in den Wirtschaftsstandort sowie die Ansiedlung namhafter und leistungsfähiger Industrieunternehmen stärken die sich in allem entwickelnde Region. Sie schaffen und sichern Arbeitsplätze, binden die Bewohner an ihre Stadt und sorgen für einen stetigen Zuzug.

Dipl.-Kfm. Christian Sommerfeld: „Eine vermietete Immobilie kann für Wohneigentümer die beste vorstellbare Einnahmequelle sein. Besondere Attraktivität genießt dabei die Denkmalschutzimmobilie, bei der viele weitere Vorteile zählen – besonders, wenn die aktuelle Entwicklung in Deutschland und die damit im Zusammenhang stehenden zunehmenden Probleme der Altersversorgung, der Steuerlasten und der Inflationsrate betrachtet werden. Unter diesen Prämissen ist das Investment in eine anspruchsvoll und sorgfältig sanierte denkmalgeschützte Immobilie eine der sichersten und überzeugendsten Alternativen.“

Investition in Sachwerte

Es boomt zudem die von der Finanzkrise verursachte Flucht in Sachwerte, ebenfalls gefragt sind Investitionen in Rohstoffe. Hinzu kommt, dass sich zurzeit viele neue Märkte öffnen, allen voran im Bereich der Erneuerbaren Energien. Die Umwälzung auf dem Energiemarkt bildet eine zentrale Herausforderung für Unternehmen und Gesellschaft in diesem Jahrzehnt, dabei ist sie jedoch ökologische und ökonomische Chance zugleich. Eine Chance, die sich nur mit Anlegern erfüllt, die bereit sind, in die Zukunft zu investieren. Der Trend zur Anlageform Denkmalimmobilie in Deutschland widerspiegelt auch internationale Strömungen. Bei in- und ausländischen Anlegern am Investmentmarkt hat das Immobilieninvestment inzwischen eine vergleichbare Popularität erreicht wie konventionelle Aktien oder Anleihen.

Denkmalsanierung und Instandsetzung

Eine als Denkmal deklarierte Immobilie ist immer mit spezifischen Kriterien und behördlichen Auflagen für eine Sanierung verbunden. Diese sind ebenso umfangreich wie auch vielfältig, denn jedes Denkmal ist einzigartig und erfordert bereits im Vorfeld eine individuelle Betrachtung und Bewertung. Die Instandsetzung eines Denkmals für eine zeitgemäße Nutzung ist daher das zentrale Anliegen der denkmalpflegerischen Praxis. Allgemein gesprochen dient jede Instandsetzung eines Gebäudes der Behebung vorhandener Mängel. Solche Mängel können z. B. sein:

– Schäden aus dem natürlichen Alterungsprozess,

– Schäden wegen unterlassenen Bauunterhalts

– Schäden aufgrund unsachgemäßer Eingriffe und Umbauten,

– Schädigungen aufgrund unangemessener Nutzungen,

– Unzureichende sanitäre und haustechnische Einrichtungen,

– Unzureichender Schall- und Wärmeschutz,

– Unzureichender Brandschutz.

Dipl.-Kfm. Christian Sommerfeld: „Architektur, Ambiente und Ästhetik sollen erhalten bleiben, historische Substanz soll revitalisiert werden und durch die geschickte Verbindung mit modernen Baumaterialien und zukunftsfähigen Technologien und Versorgungssystemen nutzbar gemacht werden. Die Immobilie muss nach ihrer Sanierung für Investoren, Anleger und Selbstnutzer wirtschaftlich attraktiv sein.“

V.i.S.d.P.:

Dipl.-Kfm. Christian Sommerfeld
Vorstand
Der Verfasser ist für den Inhalt verantwortlich

Das Immobilienunternehmen AESTAS CAMPUS Immobilien AG mit Sitz in Berlin beschäftigt Immobilienspezialisten, die darauf spezialisiert sind Trends auszuwerten, in Anlageentscheidungen umzusetzen, gleich ob global oder einzeln, zur Kapitalanlage oder Eigennutzung, ob steuer-oder renditeorientiert . Das Unternehmen kümmert sich neben Vermarktung, Vermittlung von Immobilien dann auch um die Hausverwaltungen, sowohl die Verwaltung des Gemeinschafts- als auch des Sondereigentums. Seit der Gründung 1997 steht Aestas Campus für Kompetenz, Kontinuität und erarbeitet maßgeschneiderte Konzepte, ganz individuell abgestimmt auf die persönlichen Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten. Weitere Informationen unter: www.aestas-campus.de

Kontakt:
AESTAS CAMPUS Immobilien AG
Dipl.-Kfm. Christian Sommerfeld
Hundekehlestraße 26a
14199 Berlin
030 896 92 600
info@aestas-campus.de
http://www.aestas-campus.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»