Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Jun
11

Hubert Romer zum neuen Präsidenten von WorldSkills Europe gewählt

* Einstimmiges Votum der Generalversammlung ist auch Anerkennung für Arbeit von WorldSkills Germany und seiner deutschen Partner
* Gute Chancen für Austausch zur beruflichen Bildung im internationalen WorldSkills-Netzwerk

Hubert Romer zum neuen Präsidenten von WorldSkills Europe gewählt

Hubert Romer (3.v.r.) leitet als neu gewählter WorldSkills Europe-Präsident die Generalversammlung (Bildquelle: @WorldSkills Finnland)

Fellbach/Helsinki, Juni 2015.- Hubert Romer, Geschäftsführer von WorldSkills Germany e.V., wurde auf der aktuellen Generalversammlung von WorldSkills Europe in Helsinki einstimmig zum neuen Präsidenten der europäischen Organisation gewählt. Er übernimmt das Amt vom Niederländer Jos de Goey. „Diese Wahl ist ein besonderes Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung unserer Arbeit. Die Delegierten haben eine gute Entscheidung getroffen und wir alle aus der deutschen WorldSkills-Familie sind stolz auf das Ergebnis“, begrüßt Karl-Heinz Pfündner, Vorstandsvorsitzender von WorldSkills Germany, die Wahl in einer ersten Stellungnahme. „Hier zeigt sich, dass sich unsere internationale Wahrnehmung erheblich verändert hat, Deutschland zukünftig gut auf europäischer Ebene vertreten ist.“

WorldSkills Europe mit seinen 26 Mitgliedsländern ist eine gemeinnütziger Interessensverband, der das Know-how internationaler Partner aus Industrie, Handwerk, Behörden und Bildungseinrichtungen bündelt. Wichtiges Anliegen ist, Spitzenleistungen und hohe Qualität der beruflichen Bildung in Europa zu fördern, die Vielzahl der Berufe für junge Menschen interessant zu machen und durch Austausch und Vergleich Weltklasse-Standards in der Ausbildung in den Mitgliedsländern zu etablieren. Die Organisation richtet seit 2008 alle zwei Jahre internationale Berufswettbewerbe, die EuroSkills, aus. Hier wetteifern die besten jungen Fachkräfte Europas in ihren Berufen aus Industrie, Handwerk und Dienstleistungsbereich um Spitzenleistungen und EM-Titel. Deutschland ist seit seiner Gründung Mitglied bei WorldSkills Europe.

„WorldSkills Germany ist mittlerweile sehr gut in der Gemeinschaft integriert und in hervorragendem Austausch mit den anderen Mitgliedsnationen. Sichtbar ist auch geworden, dass WorldSkills Europe inzwischen zu einer starken Organisation herangewachsen ist, die auch wieder eng mit der EU und den einzelnen Institutionen Europas verzahnt ist“, sagte der neue Präsident Hubert Romer aus Kirchheim/Teck. „Die Wahl ehrt mich sehr, und bietet die Chance, an verantwortlicher Stelle die Erfahrungen unseres erfolgreichen dualen Berufsbildungssystems auf dieser internationalen Plattform zu präsentieren. Gleichzeitig zeigte die Generalversammlung viele Synergien und so viel Gutes, was bereits in anderen Ländern realisiert wurde und wir adaptieren und somit nicht mehr selbst erarbeiten müssen. Ich freue mich auf die intensive Arbeit mit meinen Vorstandskollegen auf nationaler und europäischer Ebene.“

Bildquelle: @WorldSkills Finnland

Über WorldSkills Germany
WorldSkills Germany fördert und unterstützt nationale und internationale Wettbewerbe nicht-akademischer Berufe. Die Wettbewerbe sind Impulsgeber für die Berufsbildung, wirtschaftliche Kontakte und Plattform zur Präsentation neuer Entwicklungen. Sie zeigen jungen Menschen frühzeitig Chancen auf und motivieren zu Bestleistungen in der Ausbildung. WorldSkills Germany ist Botschafter für den Standort Deutschland und Veranstalter der nationalen Vorentscheidungen, durch die sich die Teilnehmer für die WorldSkills qualifizieren. Der 2006 gegründete Verein WorldSkills Germany vereint Engagement und Ideen von derzeit 70 Mitgliedern, Partnern, Unternehmen und Verbänden. Er ist die nationale Mitgliedsorganisation von WorldSkills International und WorldSkills Europe. Vorstandsvorsitzender von WorldSkills Germany e.V. ist Karl-Heinz Pfündner, Leiter Bildungszentren beim Bildungswerk BAU Hessen-Thüringen; Hubert Romer leitet WorldSkills Germany als Geschäftsführer.

WorldSkills International ist der internationale Rechteinhaber der WM der Berufe. Die gemeinnützige Organisation, in der 61 Länder und Regionen Mitglied sind, hat das Ziel, die berufliche Ausbildung weltweit zu stärken. Der Verband setzt sich dafür ein, Wissen auszutauschen und junge Menschen für eine berufliche Ausbildung in Industrie, Handwerk und Dienstleistungssektor zu begeistern.

Weitere Informationen: www.worldskillsgermany.com
Infos und Fotos auf facebook: http://www.facebook.com/WorldSkillsGermany
youtube: http://www.youtube.com/user/WorldSkillsGermany

Firmenkontakt
WorldSkills Germany e.V.
Hubert Romer
Friedrichstr. 8
70736 Fellbach bei Stuttgart
+49 (0)711 9065996-0
romer@worldskillsgermany.com
http://www.worldskillsgermany.de

Pressekontakt
WorldSkills Germany
Jörg Wehrmann
Tucholskystr. 13
10117 Berlin
+49(0)30-488 211 36
+49(0)30-488 211 37
wehrmann@worldskillsgermany.com
http://www.worldskillsgermany.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»