Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Jan
09

„Für einen glatten Start ins Berufsleben“ ERGO Verbrauchertipps

Vorsorge & Beruf

Wunsch-Ausbildung ohne Geldsorgen

Alle Eltern wünschen sich für ihre Kinder eine möglichst gute Ausbildung. Doch Bildung gibt es auch hierzulande nicht umsonst. Zwar hat sich das Modell Studiengebühren bundesweit auf Dauer nicht durchgesetzt. Das Traumstudium oder die Wunschausbildung kosten dennoch viel Geld. Allein die Ausgaben für Miete, Bücher, Kleidung und den täglichen Bedarf setzen die meisten Studenten und ihre Eltern gehörig unter Druck. Damit finanzielle Hürden dem Nachwuchs nicht die Aussicht auf eine erfolgreiche Karriere verbauen, bilden vorausschauende Eltern das Startkapital für die berufliche Zukunft ihrer Kinder schon frühzeitig. Eine Ausbildungsversicherung kann mit regelmäßigen Beiträgen dabei helfen – und bietet Kindern wie Eltern noch zusätzliche Sicherheit, wissen die Vorsorgeexperten der ERGO Lebensversicherung: „Bei der Ausbildungsversicherung handelt es sich um eine spezielle Form der Lebensversicherung, die zu einem festgelegten Zeitpunkt, beispielsweise zum 18. Geburtstag des Kindes, ausgezahlt wird.“ Das Besondere dabei: Sollten die Eltern oder andere Beitragszahler vorher versterben, übernimmt der Versicherer die noch verbleibenden Raten bis zum fest vereinbarten Auszahlungstermin. „Der Start des jungen Menschen ins Berufsleben ist damit in jedem Fall finanziell gesichert“, so die ERGO Experten. Übrigens: Da die Ausbildung oft nicht sofort mit Erreichen der Volljährigkeit beginnt, kann die Summe noch bis zu fünf Jahre ohne Beiträge „geparkt“ werden – und dabei weitere Zinsen bringen.

Quelle: ERGO Lebensversicherung

Schutz für die neue Wohnung

Die erste eigene Wohnung ist für Studenten und Auszubildende ein wichtiger Schritt in die Selbstständigkeit. „Viele junge Leute können den Abschied vom Hotel Mama kaum erwarten“, wissen die ERGO Experten. „Allerdings gehört zum Erwachsenwerden auch die nötige Absicherung.“ So summiert sich beispielsweise auch ein bescheidener Hausrat mit Möbeln vom Flohmarkt schnell auf einen gewissen Wert. Das wird vor allem dann spürbar, wenn Ersatz beschafft werden muss, weil etwa Einbrecher die Wohnung verwüstet haben. Auch ein Brand oder ein Wasserschaden wegen defekter Rohrleitungen kann die komplette Einrichtung zerstören. Eine Hausratversicherung sorgt dann dafür, dass das Geld für die nötigen Neuanschaffungen vorhanden ist. Die meisten Tarife passen ins Studentenbudget, und wer in einer Wohngemeinschaft lebt, kann sich die Beiträge sogar mit den Mitbewohnern teilen. Ein weiterer Tipp der Schadenexperten: „Die Verträge zu Hausratversicherungen werden heute immer öfter so gestaltet, dass sie auch in unterschiedliche Lebenslagen passen.“ So ist zum Beispiel bei ERGO der Hausrat der Kinder, unabhängig von deren Wohnort, mit bis zu 30 Prozent der Versicherungssumme des elterlichen Vertrages mitversichert. Dieser Schutz gilt bis zur Heirat oder dem erstmaligem Eintritt in ein Arbeitsverhältnis. Und noch ein Tipp der Experten zum Schluss: „Steigt mit den Jahren der Wert des Hausrats, besteht die Gefahr, dass die Geschädigten im Ernstfall unterversichert sind und so auf einem Teil des Schadens sitzen bleiben. Überprüfen Sie die Versicherungssumme deshalb von Zeit zu Zeit.“

Quelle: ERGO

Berufsunfähigkeit: Karrierestart absichern!

Wer seine Schulzeit erfolgreich hinter sich gebracht hat, freut sich in der Regel auf ein interessantes Arbeitsleben: Der erste „richtige“ Job, endlich Geld für die Verwirklichung lang gehegter Träume. An ein jähes Ende der gerade beginnenden Karriere aus gesundheitlichen Gründen mag kaum jemand denken. Dabei ist das Risiko auch für Berufsanfänger nicht zu unterschätzen: Rund 200.000 Deutsche trifft die Berufsunfähigkeit jedes Jahr – und das keineswegs nur in den klassischen Risikoberufen oder überwiegend in fortgeschrittenem Alter. „Tatsächlich ist etwa die Hälfte der Betroffenen, die Leistungen aus einer Erwerbsminderungsrente beziehen, noch keine 50“, betonen die Vorsorgeexperten der ERGO Lebensversicherung. Zwar sind junge Menschen in der Regel gesünder, aber sie begeben sich aus purer Lebensfreude auch öfter bereitwillig in Gefahr: Welcher begeisterte Snowboarder oder welche passionierte Reiterin denkt bei der Ausübung des Hobbys schon daran, dass ein schwerer Unfall eine lebenslange Berufsunfähigkeit nach sich ziehen könnte? Ohne entsprechende Absicherung folgt nach einem solchen Unglück dann in der Regel ein böses Erwachen: „Wer mit 30 Jahren berufsunfähig wird, müsste bis zur Rente rein rechnerisch einen Verdienstausfall in Höhe von rund einer Million Euro verkraften. Das ist mit Eigenmitteln kaum aufzufangen“, wissen die ERGO Experten. Gerade Berufsanfänger tragen hier ein besonderes Risiko. Denn: Die staatliche Erwerbsminderungsrente ist nicht nur zu gering, um den Verdienstausfall und die damit verbundenen finanziellen Engpässe abzudecken. Sie greift auch erst, wenn der Arbeitnehmer in den letzten fünf Jahren vor Eintritt der Berufsunfähigkeit bereits drei Jahre lang Pflichtbeiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung gezahlt, oder als Azubi sein erstes Lehrjahr bereits absolviert hat. Deshalb gilt gerade für Berufsanfänger: Je früher sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, desto besser. Umso günstiger sind in jungen Jahren zudem die Konditionen: „Das liegt unter anderem daran, dass bei jungen Menschen meist noch keine Vorerkrankungen vorhanden sind, die Risikoausschlüsse oder höhere Beiträge nach sich ziehen können“, so die Experten der ERGO Lebensversicherung.

Quelle: ERGO Lebensversicherung

Diese und weitere Verbraucherthemen finden Sie unter www.ergo.com/verbraucher.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERGO Versicherungsgruppe

ERGO ist eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. Weltweit ist die Gruppe in über 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. ERGO bietet ein umfassendes Spektrum an Versicherungen, Vorsorge und Serviceleistungen. Im Heimatmarkt Deutschland gehört ERGO über alle Sparten hinweg zu den führenden Anbietern. 50.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als hauptberufliche selbstständige Vermittler für die Gruppe. 2011 nahm ERGO Beiträge in Höhe von 20 Mrd. Euro ein und erbrachte für ihre Kunden Versicherungsleistungen von 17,5 Mrd. Euro. ERGO gehört zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.ergo.com

Kontakt:
ERGO Versicherungsgruppe AG
Dr. Claudia Wagner
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt:
HARTZKOM GmbH
Sabine Gladkov
Anglerstr. 11
80339 München
089 998 461-0
ergo@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen