Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Mrz
23

Fit am PC – aktive Seniorin wird für ihr Weiterbildungsengagement ausgezeichnet

Heidi Schmitt-Krämer (70) aus Beckingen bei Saarbrücken erhält den Studienpreis DistancE-Learning 2011 in der Kategorie „Lebenslanges Lernen“
Fit am PC - aktive Seniorin wird für ihr Weiterbildungsengagement ausgezeichnet

Heidi Schmitt-Krämer aus Beckingen bei Saarbrücken hat in ihrem Berufsleben nie gelernt, mit einem Computer umzugehen. Doch anstatt sich damit abzufinden, war es der rüstigen Rentnerin ein großes Bedürfnis, den Zugang zum wichtigsten Medium unserer Zeit zu finden. Mit 67 Jahren wagte die mehrfache Großmutter daher einen ungewöhnlichen Schritt und belegte den Fernlehrgang „Internet und Multimedia mit Windows Vista“ am ILS Institut für Lernsysteme. Die flexible Lernmethode half ihr dabei, die Fortbildung mit ihren Verpflichtungen als fürsorgliche Oma, aktives Mitglied im Kirchenchor und leidenschaftliche Gärtnerin zu vereinbaren.

Die unabhängige Jury des Forum DistancE-Learning war von Heidi Schmitt-Krämer und ihrer Weiterbildungsbereitschaft im hohen Alter beeindruckt und zeichnet sie hierfür mit dem Studienpreis DistancE-Learning in der Kategorie „Lebenslanges Lernen“ aus. Am 6. April 2011 wird ihr der Preis im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in Berlin übergeben.

Als sich die Rentnerin auf Anraten ihrer Kinder einen Computer angeschafft hatte, wusste sie zunächst nichts damit anzufangen. Anders als die meisten ihrer Generation wollte sie sich von der modernen Technik jedoch nicht in die Flucht schlagen lassen: Sie besuchte zunächst einen Computerkurs an der Volkshochschule, doch der erhoffte Erfolg blieb aus: Die festen Termine und das vorgegebene Lerntempo behinderten die vielbeschäftigte Seniorin in ihrem Lernprozess. Da Heidi Schmitt-Krämer früher einmal gute Erfahrungen mit einem Fernkurs gemacht hatte, entschied sie sich dafür, es noch einmal auf diese Weise zu versuchen. Ihr Plan ging vollends auf: Während des ILS-Fernlehrgangs konnte sie sämtliche zuvor gehegten Ängste in Bezug auf die technischen Aspekte des Computers abbauen. Zudem hat sich die 70-Jährige so viel Wissen angeeignet, dass sie ohne Probleme Fachgesprächen der jüngeren Generation folgen und sich mühelos im Internet und in Textverarbeitungsprogrammen bewegen kann. In ihrem Alltag ist der Computer mittlerweile zu einer festen Institution geworden. Regelmäßig schreibt sie E-Mails mit Bekannten oder fertigt geschäftliche Schreiben für ihren Ehemann an. „Computer und Internet helfen mir tagtäglich bei so vielen Dingen – im Leben lernt man eben nie aus“, betont die glückliche Studienpreisgewinnerin. Kurz nach dem hervorragenden Bestehen des Fernlehrgangs schrieb sich die Beckingerin gleich für einen weiteren Fernkurs ein: „Internetgrundlagen und Homepagegestaltung“. Die Kenntnisse, die sie hier erwirbt, möchte Heidi Schmitt-Krämer nutzen, um sich eine eigene Website zu gestalten, auf der sie ihre Seidenmalerei und Fotos präsentiert.
Der Studienpreis DistancE-Learning – eine Auszeichnung mit Tradition

Bereits seit 1985 verleiht das Forum DistancE-Learning die Titel „Fernlernerin des Jahres“ und „Fernlerner des Jahres“. 1988 schrieb der Fachverband erstmals den „Studienpreis Lebenslanges Lernen“ aus. Er geht jährlich an Menschen, die auf beeindruckende Weise bewiesen haben, wie kontinuierliches Fortbildungsengagement mit beruflichem und privatem Erfolg und Zufriedenheit belohnt wird. Darüber hinaus wird bei preiswürdigen Nominierungen der „Jugendpreis Fernlernen“ vergeben, und zwar an Jugendliche, die sich mithilfe von DistancE-Learning erfolgreich auf einen staatlichen Schulabschluss vorbereitet haben. In unregelmäßigen Abständen wird zudem der Sonderpreis „Lernen mit Handicap“ vergeben, um auf die besondere Lernsituation von Menschen mit Handicaps aufmerksam zu machen und deren herausragendes Lernengagement zu würdigen. Um das Potenzial von DistancE-Learning auf Hochschulniveau zu dokumentieren, vergibt der Fachverband seit 2005 den Studienpreis DistancE-Learning auch in der Kategorie „Fernstudentin des Jahres“ sowie „Fernstudent des Jahres“.

Neben den Absolventen-Preisen gibt es seit 2005 noch drei weitere Kategorien: „Innovation des Jahres“ für Best-Practice-Anwendungen in der Wirtschaft, „Service des Jahres“ für herausragende Serviceleistungen von DistancE-Learning-Anbietern, die einen deutlichen Schritt über die Verbraucherschutzbestimmungen hinausgehen sowie „Publikation des Jahres“ – eine Auszeichnung für Fachleute, die sich durch Veröffentlichungen oder wissenschaftliche und bildungspolitische Aktionen für die Entwicklung und Etablierung von DistancE-Learning engagieren.

Die Jury des Studienpreises DistancE-Learning

Die Jury des Studienpreises DistancE-Learning besteht aus den ständigen Mitgliedern Dr. Martin H. Kurz, Präsident des Forum DistancE-Learning, Ludwig Pelzer, Leiter der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU), Dr. Henning Kappel, Leiter des Fernstudienzentrums der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main sowie Preisträger des Studienpreises „Publikation des Jahres 2005“, Claus Wachenheim, Vice President Human Ressources der Lufthansa Cargo AG sowie Eduard Wörner, Ltd. RegSchulDir (AD), Regierung Unterfranken, Würzburg. Dazu kommen fünf jährlich wechselnde per Losverfahren festgelegte Mitglieder des Fachverbandes Forum DistancE-Learning.

Der Fachverband Forum DistancE-Learning

Das Forum DistancE-Learning – Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e. V. ist im November 2003 aus dem seit 1969 bestehenden Deutschen Fernschulverband e. V. (DFV) hervorgegangen. Seine zurzeit über 100 Mitglieder sind Experten des mediengestützten und tutoriell betreuten Lernens – seien es Unternehmen, Institutionen oder Privatpersonen. Damit bietet der Verband eine gemeinsame Gesprächs- und Aktionsplattform für die DistancE-Learning-Branche.

Insgesamt beträgt der Marktanteil der im Fachverband organisierten Fernlehrinstitute knapp 90 Prozent, das heißt: Fast neun von zehn Fernlerner/-innen in Deutschland profitieren vom verbandsinternen Informationsaustausch ihres Anbieters. Das Forum DistancE-Learning versteht sich als erster Ansprechpartner für Politik, Forschung, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Durch wissenschaftliche und bildungspolitische Aktionen sollen die öffentliche Diskussion angeregt und Impulse für Innovationen gesetzt werden.

Das Forum DistancE-Learning wurde aufgrund seiner exzellenten und innovativen Verbandsarbeit als Verband des Jahres ausgezeichnet.

*****
Im Online-Pressezentrum unter können Sie sich bei Bedarf alle Pressetexte und -fotos herunterladen.

Forum DistancE-Learning
Dörte Giebel
Kedenburgstr. 44
22041 Hamburg
040/656972-61

http://www.forum-distance-learning.de
nnn Pressekontakt:nPressestelle des Forum DistancE-Learning c/o Laub & Partner GmbH
Dörte Giebel
Kedenburgstr. 44
22041 Hamburg
doerte.giebel@laub-pr.com
040/656972-61
http://www.laub-pr.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen