Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Sep
02

Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) vergibt internationale Stipendien über Förderprogramm PROMOS

Stipendien mit Aufenthalten in Lateinamerika
Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) vergibt internationale Stipendien über Förderprogramm PROMOS

Nach dem erfolgreichen Start des ERASMUS-Programms an der Fachhochschule der Wirtschaft ( http://www.fhdw.de) im vergangenen Jahr hält die Fachhochschule zum Wintersemester 2010/11 ein neues Stipendienprogramm für ihre Studierenden bereit.
Während ERASMUS Studien- und Praxisaufenthalte in der EU abdeckt, können über PROMOS, das „Programm zur Mobilität von deutschen Studierenden und Doktoranden“, Auslandszeiten in aller Welt bezuschusst werden.

Das Geld der Stipendien stammt aus Projektfördermitteln des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Er fördert mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung über PROMOS die Auslandsmobilität von Studierenden deutscher Hochschulen.

In einem Auswahlverfahren konnten sich alle FHDW-Studentinnen und -Studenten bewerben. Ein besonderer Schwerpunkt der FHDW liegt im Wintersemester auf Praktika in Lateinamerika. Als Erste aus Ostwestfalen-Lippe können sich Sarah Köring und Alexander Fleischer über einen Zuschuss zu den Flug- und Aufenthaltskosten von jeweils etwa 2.000 Euro freuen. Sarah Köring absolvierte von Oktober bis Dezember 2010 eine Praxisphase bei Miele in Mexiko. Alexander Fleischer hat zeitgleich seine Praxisphase bei Miele in Chile absolviert.

FHDW-Leiter Prof. Dr. Stefan Nieland und Karin Carroll-Scott, Leiterin des International Office der Fachhochschule der Wirtschaft, beglückwünschten die beiden Stipendiaten und sind stolz darauf, dass mit diesem Stipendium Studenten der FHDW nun die Möglichkeit gegeben wird, nicht nur berufliche Erfahrungen zu sammeln, sondern auch ein Lateinamerikanisches Land mit seinen Menschen und der Kultur näher kennen zu lernen.

Die Erfahrung eines Praktikums im Ausland ist durch nichts zu ersetzen. Neben der Verbesserung ihrer beruflichen Chancen sowie der Fremdsprachenkenntnisse lernen die Studierenden das Leben und Arbeiten in einem fremden Kulturkreis kennen und erweitern ihre sozialen und interkulturellen Kompetenzen. Praktika sind an der FHDW ein integraler Bestandteil des dualen Studiums. Im Studiengang International Business sind Auslandspraktika von mindestens drei Monaten obligatorisch. Zur Vorbereitung auf die Anforderungen einer globalen Wirtschaft werden Auslandsaufenthalte auch in den anderen Studiengängen empfohlen.

Weitere Informationen zu den Stipendien der Fachhochschule der Wirtschaft gibt es auf http://www.fhdw.de
Die Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) ist eine private Fachhochschule mit Standorten in Paderborn, Bielefeld, Bergisch Gladbach, Mettmann und Hannover.
Die Fachhochschule bietet je nach Standort folgende Bachelor- und Masterstudiengänge an: Duale Bachelor-Studiengänge in Betriebswirtschaft, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsrecht, Informatik, International Business und Mechatronik. Berufsbegleitende Bachelor-Studiengänge in Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik sowie diverse Masterstudiengänge an.

Fachhohschule der Wirtschaft (FHDW)
Nieland
Fürstenallee 3-5
33102 Paderborn
05251 301-02
www.fhdw.de
info-pb@fhdw.de

Pressekontakt:
Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) Paderborn
Herr Nieland
Fürstenallee 3-5
33102 Paderborn
presse@om.code-x.de
05251 301-02
http://www.fhdw.de/Presse-Paderborn.aspx

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»