Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Apr
21

„Es kommt darauf an, praxisnahe Lösungen zu entwickeln“ – Die Nachwuchslogistikprogramme der SIBE machen es vor

"Es kommt darauf an, praxisnahe Lösungen zu entwickeln" - Die Nachwuchslogistikprogramme der SIBE machen es vor

Nach dem rückkehrenden Aufschwung der Wirtschaft spricht die Logistikbranche von einem grundlegenden Wandel. Die Herausforderung, die sich den Firmen jetzt bietet, ist es, sich durch Innovationsgeist und die richtige Strategie am Markt zu behaupten und weiterzuentwickeln. Deshalb setzen auch viele Logistikunternehmen gerade nach der Krise verstärkt auf den Erfolgsfaktor gut ausgebildeter Fachkräfte.

Die School of International Business and Entrepreneurship (SIBE) bietet hier einen spannenden Ansatz: Mit den dualen Steinbeis-Masterstudiengängen ist es möglich, zielgerichtet geeignete Jungakademiker zu rekrutieren und über zwei Jahre in innovativen Projekten direkt im Unternehmen zu qualifizieren. Parallel zur Vollzeit-Berufstätigkeit nehmen die Studierenden an den Master-Aufbaustudiengängen der SIBE teil und entwickeln nachhaltig und systematisch ein unternehmerisches Projekt systematisch und nachhaltig. Zudem kümmern sie sich meist auch um deren direkte Implementierung. Damit haben zudem auch neueste Forschungsergebnisse und aktuelle positive Managementmethoden Auswirkungen auf die Praxis.

Die Master-Absolventen können dann das Erlernte nutzen, um sich gezielt auf Führungspositionen vorzubereiten und nach dem Studium einen weiteren wichtigen Karriereschritt zu gehen, sei es im In- oder Ausland. Zwei der SIBE-Absolventen von 2010 geben uns einen kurzen Einblick, wie es nach dem Master an der SIBE mit ihrer Karriere weiter gegangen ist. So arbeitet Christian Walde mittlerweile bei einer Logistikberatung und kann dort seine im Studium erworbenen Fähigkeiten direkt anwenden: „Obwohl die Logistik in vielen Industrieunternehmen nicht zu den Kernkompetenzen zählt, obliegt ihr eine immens hohe Bedeutung. Der Grundgedanke operativer Logistik ist dabei das effektive und effiziente Bereitstellen der geforderten Mengen benötigter Objekte in der korrekten Zusammensetzung – zur rechten Zeit, am richtigen Ort und mit den notwendigen Informationen. So viel zur Theorie. Doch wie entscheidend ein funktionierender interner und externer Waren- und Informationsfluss in der Praxis ist, habe ich vor allem durch die Projektarbeit in meinem Partnerunternehmen gelernt. Dieser Transfergedanke war ein entscheidender Mehrwert meines Masterstudiums. Auch heute kommt es in meiner täglichen Arbeit als Logistikberater darauf an, praxisnahe Lösungen zu entwickeln und zusammen mit unseren Kunden nachhaltig zu implementieren.“

Auch Sabrina Reichhart profitiert von ihrer fundierten Ausbildung aus dem Masterstudium und kann die gewonnene Expertise nun direkt in Südkorea für ihr Unternehmen umsetzen: „Seit Anfang Januar arbeite ich bei Robert Bosch Korea Ltd. in Daejeon, Südkorea, in der Logistikabteilung. Anfangs als Praktikantin und seit Anfang März als „regular worker“ als Beschaffungsplanerin. Seit ich in Korea meine Aufgabe als Beschaffungsplanerin angetreten habe muss ich mich nicht nur in einem für mich neuen Aufgabengebiet zu Recht finden sondern auch in einer Kultur, die sich teilweise stark von der Deutschen unterscheidet. Aber auch wenn die kulturellen Unterschiede bestehen, so unterscheiden sich die Anforderungen an einen Logistiker nicht. Als Beschaffungsplanerin sind beispielsweise vorausschauendes Denken, Gründlichkeit und schnelle Reaktion auf mögliche Versorgungsengpässe gefragt. Fehlt bei einem Produkt, das aus 120 Komponenten besteht, nur eine Komponente, so kann das Produkt nicht gefertigt werden und dadurch kann wiederum der Bedarf des Kunden nicht gedeckt werden. Eine Aussage, wie „99,99% der benötigten Komponenten sind verfügbar.“ reicht da nicht aus. Es müssen immer 100% sein.“

Auch zukünftig wird die SIBE mit ihren Masterstudiengängen Nachwuchslogistiker ausbilden, um so den Fluss an Management-Nachwuchs nicht versiegen und weiter wachsen zu lassen.
Weitere Informationen und konkrete Logistik-Stellenangebote finden Sie auf folgender Homepage:.
Die SCHOOL OF INTERNATIONAL BUSINESS AND ENTREPRENEURSHIP (SIBE) ist die internationale Business School der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) mit Sitz in Herrenberg. Sie wird geleitet von Prof. Dr. Werner G. Faix, der die SIBE gegründet hat. Die SIBE steht für erfolgreichen Wissenstransfer und systematischen Kompetenz-Aufbau zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Sie ist fokussiert auf Unternehmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen und auf kompetente, unternehmerisch global denkende und handelnde High Potentials.

Wir sorgen mit unseren Innovations-Projekten und unseren High Potentials bei unseren Partner-Unternehmen für Wachstum und Globalisierung – und für kompetente Führungs- und Nachwuchsführungskräfte. Wir verpflichten uns dem Erfolg unserer Partner-Unternehmen und damit dem Erfolg unserer Teilnehmer. Ihr Erfolg ist unser Erfolg!

Mit MBA-Programmen seit 1994, mit derzeit über 550 Studierenden, über 1200 erfolgreichen Absolventen und mit über 350 Partner-Unternehmen ist die SIBE Ihr kompetenter Partner für Wachstum und Globalisierung durch handlungskompetente High Potentials.

School of International Business and Entrepreneurship (SIBE)
Kathleen Fritzsche
Kalkofenstr. 53
71083 Herrenberg
fritzsche@steinbeis-sibe.de
07032-945818
http://www.steinbeis-sibe.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»