Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Apr
20

Erfahrung zahlt sich aus: Top Arbeitgeber zahlen 3 Jahre nach Abschluss rund 25% höhere Akademiker-Gehälter – Tendenz steigend

Erfahrung zahlt sich aus: Top Arbeitgeber zahlen 3 Jahre nach Abschluss rund 25% höhere Akademiker-Gehälter - Tendenz steigend

Düsseldorf, 20. April 2011. Deutschlands Top Arbeitgeber honorieren die Berufserfahrung bei jungen Akademikern, wie die jüngste Studie »Top Arbeitgeber Deutschland 2011« des international tätigen Researchunternehmens CRF ergab. Junge Berufsanfänger erhalten direkt nach ihrem Universitätsabschluss und ohne relevante Berufspraxis ein durchschnittliches Bruttojahresgehalt von 44.661 EUR. Neue Mitarbeiter, die bereits erste Berufsjahre und entsprechend relevante Erfahrung vorweisen können, sind in Sachen Einkommen noch besser gestellt: Das Einkommen steigt sehr schnell überproportional zu den Praxis-Jahren.

Bei detaillierter Betrachtung der gezahlten Bruttogehälter inklusive aller vertraglich zugesicherten Bestandteile, ergeben sich folgende aktuelle Zahlen: Bereits mit einer dreijährigen Berufserfahrung steigt das Gehalt durchschnittlich um gut 25% auf 56.343 EUR an. Noch signifikanter wird diese Entwicklung nach weiteren drei Jahren Berufstätigkeit: Mitarbeiter mit sechsjähriger Berufserfahrung erhalten durchschnittlich 70.344 EUR und damit rund 58% mehr Brutto im Jahr als junge Absolventen.

Dabei sind bei 92% der Unternehmen die Gehälter an das Erreichen von Leistungszielen gebunden. Diese variablen Gehaltsbestandteile sind je nach Mitarbeitergruppe sehr unterschiedlich: Im Top-Management sind es 33%, im übrigen Management sowie im Vertrieb sind es jeweils 23%, bei den Professionals 12% und bei den sonstigen Mitarbeitern im Schnitt 6%. „Diese Zahlen unterstreichen, dass mit steigender Berufserfahrung und der Übernahme von größeren Verantwortungsbereichen sich auch die Einflussmöglichkeit des einzelnen Mitarbeiters auf das eigene Gehalt erhöht und die Zusammensetzung des Gesamtgehalts zunehmend durch eine Vielzahl zusätzlicher leistungsbasierter Elemente gesteuert wird“, so Thorsten Jacoby, International Publishing Manager beim CRF Institute.

Ein weiterer interessanter Fakt: Das Diktum, dass über Gehälter in Deutschland nicht geredet wird, wandelt sich. In 37% der Unternehmen existiert für die Gruppe der Service-, Verwaltungs- und sonstigen Mitarbeiter eine für alle frei zugängliche Vergütungsrichtlinie, für den Bereich der Professionals sind es immerhin noch 28% der Befragten. Selbst im Management, in Bezug auf das Gehalt traditionell eher diskret, zeigen immerhin noch 16% der befragten Unternehmen Transparenz, lediglich im Top-Management legen nur 9% die Vergütungsrichtlinien offen. Hier wartet auf die Unternehmen auch im Sinne der Corporate Governance Richtlinie noch Arbeit.

Methodik
Das CRF Institute ermittelt seit 2003 die attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands. Seit 2005 werden Studien speziell für die Automobil-Branche erhoben, seit 2008 erscheint eine Studie für die Zielgruppe junger Ingenieure. Das international tätige Unternehmen zeichnet die erfolgreich teilnehmenden Unternehmen für deren herausragende Personalpolitik und -praxis aus. Im Mittelpunkt steht, welches Umfeld die Unternehmen ihren Beschäftigten bieten und welche beruflichen Entwicklungen möglich sind. Die Arbeits- und Karrierebedingungen in deutschen Firmen werden vor allem in den Kategorien Vergütung, Work-Life-Balance, Karriere- & Entwicklungsmöglichkeiten und Unternehmenskultur bewertet. Im Vorfeld der Studien beantworten die Unternehmen einen umfassenden Fragebogen zum Human Resources Management. Dieser ist die Basis für die anschließenden qualitativen Interviews mit Personalmanagern und Mitarbeitern, die von erfahrenen Wirtschaftsjournalisten vor Ort durchgeführt werden.

Informationen über die Top Arbeitgeber Deutschlands sind zudem auf der Website des CRF Institutesältlich. Mittels einer Sternebewertung der einzelnen Kategorien ist es möglich, die Unternehmen gezielt auszuwählen und aktiv durch Profile zu navigieren.

Rezensionsexemplare der Studien »Top Arbeitgeber Deutschland 2011« und »Top Arbeitgeber Ingenieure 2011« sind auf Anfrage erhältlich. Die Publikationen sind auch über den Buchhandel lieferbar:
– CRF Deutschland (Hg.): Top Arbeitgeber Deutschland 2011, ISBN: 978-3-7639-4790-4, Bestell-Nr.: 6001422g, W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld, 2011, 24,90 EUR
– CRF Deutschland (Hg.): Top Arbeitgeber Ingenieure 2011, ISBN 978-3-7639-4792-8 Bestell-Nr.: 6001742c, W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld, 2011, 19,90 EUR

Über das CRF Institute
Das CRF Institute ist ein unabhängiges Researchunternehmen, das internationale Projekte für die Wirtschaft initiiert, koordiniert und schließlich national oder auch weltweit in exklusiven Publikationen veröffentlicht. Seit 1991 identifiziert das CRF Institute Top-Performer in den Bereichen Personalführung und -strategie. Die Unternehmensgruppe ist weltweit mit nationalen Büros in dreizehn Ländern, verteilt über vier Kontinente, vertreten. Zu den Kunden zählen insgesamt über 2.500 verschiedene Unternehmen – von den FORTUNE 500 über Branchenspezialisten aller Größenordnungen bis hin zu Non-Profit-Organisationen und öffentlichen Einrichtungen.

CRF Institute Deutschland GmbH & Co. KG
Presse Team
Friedrich-Ebert-Str. 59
40210 Düsseldorf
0211-93 65 37 10

http://www.toparbeitgeber.com
crf@markengold.de

Pressekontakt:
markengold PR GmbH
Franziska Naumann
Münzstraße 18
10178 Berlin
crf@markengold.de
030 219 159 60
http://www.markengold.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen