Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Okt
09

Energiestrategen GmbH: Ressourcengewinn durch Algenproduktion

Lebewesen mit Kultur und enormer Anpassungsfähigkeit – Algenprodukte, die unsere Welt grüner, lebendiger und gesünder machen

Energiestrategen GmbH: Ressourcengewinn durch Algenproduktion

Reinalgenzuchtanlagen in Bassum, Niedersachsen

Algen sind in vielfacher Hinsicht lohnenswerte Objekte für die Suche nach neuen Ressourcen zur Gewinnung von Biomasse, Energie und bioaktiven Naturstoffen. Sie können unabhängig von Umwelteinflüssen und unter definierten Bedingungen in Schlauchinkubatoren kultiviert werden. Dort wachsen sie das ganze Jahr über und – je nach Art – bis zu zwanzigmal schneller als Landpflanzen. Darüber hinaus produzieren sie eine enorme Vielfalt an biologisch wirksamen Sekundärstoffen, die andere Lebewesen nur in geringer Menge oder gar nicht herstellen. Bisher fand man Substanzen in Algen, die entweder das Zellwachstum hemmen (Antikrebswirkung), die Bakterien, Viren oder Pilze abtöten oder Entzündungen heilen.

Die NOVAgreen Projektmanagement GmbH, Langförden wurde 1998 gegründet. Sie entwickelt, produziert und vermarktet seither neuartige Systeme für die Produktion von Mikroalgen weltweit. Gleichzeitig produziert und vermarktet NOVAgreen in seinen Anlagen ein breites Spektrum von Mikroalgen für die Nahrungsmittel-, Kosmetik- und Pharmaindustrie.

Suche nach neuen Wirkstoffen im Algenorganismus

Im Gegensatz zu den gut untersuchten landbewohnenden Organismen ist der Sekundärstoffwechsel der Algen noch weitgehend unerforscht. Von den geschätzten 280.000 Algenarten unseres Planeten sind bisher nur 40.000 bekannt und davon nur wenige hundert phytochemisch charakterisiert. Dennoch kennt man schon jetzt rund 70 Substanzen aus Algen, die Krebszellen abtöten können. Einige von ihnen sind bereits in der klinischen Testphase. Die Suche nach neuen Wirkstoffen in dieser aquatischen Organismengruppe kann sich demnach als aussichtsreich erweisen.

Hochwertige Mikroalgen aus Deutschland, genauer gesagt aus Bassum und Essen, zwei Orte in Niedersachsen. Niedersachsen ist bestens geeignet für den Anbau in Gewächshäusern, in denen Reinalgen in industrieller Modulbauweise und optimalen Bedingungen angebaut werden können und für die weltweite Nachfrage geeignet sind. Geschäftsführer Wolfgang Seliger (Energiestrategen GmbH)bestätigt, dass durch den Anbau der Mikroalgen im doppelt geschlossenen System die Risiken auf ein Mindestmaß reduzieren lassen. Doppelt geschlossene System beinhaltet einmal geschlossen im Sinne der verwendeten Schlauch-Inkubatoren und zweitens der Überbauen eines Glasgewächshauses.
Viele positive Wirkungen der Algen sind mittlerweile belegt. Untersuchungen ergaben eine Aktivierung der Abwehrkräfte und eine antivirale und entzündungshemmende Wirkung – sogar bei HIV. Weiterhin wurde erforscht und belegt, dass Nervenleiden gelindert und Fettstoffwechsel normalisiert werden können.

Während die Wissenschaftler der Hochschule Anhalt sich um die Optimierung der Algenanzucht in den Flüssigkulturen der Bioreaktoren bemühen, werden die Hallenser Chemiker die Wirkstofffindung und Wirkstoffentwicklung vorantreiben. Aus der Mikroalge Eustigmatos will man Substanzen isolieren, die zur Gruppe der Lipopeptide gehören. Das sind sehr kleine, fettlösliche und oft ringförmige Eiweißmoleküle, unter denen man Wirkstoffkandidaten gegen Krebs oder bakterielle Infektionskrankheiten erwartet.

Um die natürlichen Ressourcen zu schonen und um die Lipopeptide in ihrer Wirkung zu optimieren, versucht man an Forschungsinstituten die Naturstoffe synthetisch herzustellen und chemisch zu modifizieren. Dabei sollen neue Methoden zum Einsatz kommen, die von den Chemikern des Instituts vor einigen Jahren entdeckt und entwickelt wurden. Mit diesen sogenannten Mehrkomponentenreaktionen ist es möglich, die komplexen Eiweißringe aus einzelnen Modulen zusammenzusetzen.

V.i.S.d.P.:

Wolfgang Seliger
Geschäftsführer / Managing Director

Der Verfasser ist für den Inhalt verantwortlich

Erneuerbare oder regenerative Energie stammt aus nachhaltigen Quellen wie Wasserkraft, Windenergie, Solarenergie, Biomasse und Geothermie. Die Energiestrategen GmbH steht für Unabhängigkeit, bündelt Aktivitäten, engagiert sich in Energieprojekten im Inland sowie im europäischen Ausland und unterstützt somit die Integration der erneuerbaren Energien in die Energiemärkte.Weitere Informationen unter www.energiestrategen-gmbh.de

Kontakt:
Energiestrategen GmbH
Wolfgang Seliger
Budapester Strasse 39
10787 Berlin
030 26395373
info@engergiestrategen-gmbh.de
http://energiestrategen-gmbh.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»