Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Mai
02

Ein bewegender Rückblick auf das Millionaire-Mind Intensive Seminar von T.Harv Eker in München 2012

Ein bewegender Rückblick auf das Millionaire-Mind Intensive Seminar von T.Harv Eker in München 2012

Zur Zenith-Halle bitte!
…sage ich zu dem Taxifahrer, welcher mich skeptisch beim einsteigen in das Taxi mustert. Vom schicken Rilano-Hotel sind es nur wenige Minuten bis zur Zenith-Halle. Die Münchner Kulturhalle ist eine riesige Location für Veranstaltungen aller Art. Große Konzerte, Messen, Filmpremieren, Sportveranstaltungen und Firmenveranstaltungen fanden hier bereits statt.
Mein Herz pocht… die Aufregung ist zum Greifen nahe… feuchte Hände… trockene Lippen… Vorfreude pur! Denn ich weiß was jetzt kommt, was in den nächsten 72h passieren wird. Vor 12 Monaten war ich bereits in Berlin dabei… mit Langzeitnachwirkungen!
Ein paar Ecken weiter fragt mich der Taxifahrer mit etwas zynischer Stimme: „Das ist doch diese Millionärsveranstaltung… mit 1.500 Leuten… die nach dem Seminar alle angeblich Millionäre sind! Das ist doch Verarsche, oder?“…sagt er selbstsicher und mit pädagogischen Gesichtsausdruck.
Verwundert schaue ich ihn an, sage aber nichts! Doch er drängt auf eine Antwort. Er erklärt mir, dass er genau Bescheid wisse, was da läuft, wie es läuft und warum es läuft… und das ich doch mein Leben nicht so vergeuden solle! Das erste mal an diesem Tag bin ich sprachlos. Ich hatte damit gerechnet… allerdings noch nicht im Taxi. Wenn er wüsste… wenn er tatsächlich wüsste, dass Harv einer der größten internationalen Speaker ist… wenn er wüsste, dass die Iventico-Seminare“GameChanger“ sind… wenn er wüsste, dass die nächsten 72h die Kraft haben das eigene Leben zu transformieren… er würde sein verbeultes Taxi parken, seine „Eier“ zurecht rücken und mit in diese Halle kommen…
Ein Rückblick auf das „Intensive Millionaire Mind“ Seminar 2012
Auf dem Gelände der Münchner Zenith-Halle angekommen, steige ich aus dem Taxi aus… steige aus, aus einer Welt, die eine völlig andere ist… hinein in jene, wie sie für mich zumindest sein soll… anders, ganz anders! Hunderte Menschen sind bereits auf den Parkplätzen zu sehen… hunderte Menschen stehen in den Eingangsbereichen… und hunderte Menschen sind bereits in der Halle, um sich die besten Plätze zu sichern!
Über 1.500 Mann werden hier die nächsten 72h verbringen… mehr oder weniger zumindest! Denn die Seminartage sind lang, gehen von 9 Uhr morgens bis 22 Uhr abends… ein Seminar-Marathon von fast 40 Stunden (!). Mir klopft das Herz bis zum Hals… erste bekannte Gesichter sehe ich… Kunden des TrafficPrismas… Kunden von HypnoticMind… Kunden der ausverkauften „NoLimits!“ Seminare und viele alte Bekannte und Kollegen.
Jetzt gibt es kein „zurück“ mehr! Jetzt fühle ich mich „nackt“, ohne Schutz und ohne doppelten Boden… jetzt habe ich definitiv die Komfort-Zone verlassen… genau das wollte ich! Die Augen werden groß, die Spannung steigt… von der ersten Minuten an ist die Halle wie elektrisiert. Wie in Berlin vor einem Jahr… bis zur allerletzten Reihe… bis zum allerletzten Platz.
Viele bekannte Namen aus der nationalen Seminarbranche sind mit dabei, man sieht sie an allen Ecken. Logisch, wenn einer der internationalen Top-Speaker kommt, dann können auch die deutschen Kollegen noch lernen… und spitzen fleißig die Ohren! Doch genau darum geht es ja, genau das ist der Tenor von T.Harv Eker: „Lernen von den Besten!“
Und davon gab es einige zu sehen, wie z.B.: Jürgen Höller, Bodo Schäfer, Heiko Lube (Veranstalter & Organisatior des Events, Ash Shalaby (Promoter & Partner von Robert Kiyosaki „Rich Dad, Poor Dad“), Petra Schübert (Promoter von Anthony Robbins), Ernst Crameri (Erfolgsproduzent & Erfolgscoach), Tobias Knoof (Internet-Traffic-Spezialist), Sven Kaven (Facebook-Profi) und viele, viele mehr… sowie die Speaker himself: Markus Maria und T.Harv Eker!
Und so freue ich mich auf die nächsten 72h… 72h voller Emotionen, Erkenntnisse, Spaß, Aha-Momente & tiefgreifenden Erlebnissen und Veränderungen…
3 Minuten bis zur Extase…

Nach 12 Monaten und dem letzten Millionaire-Mind Seminar in Berlin wusste ich ja was kommt… dachte ich zumindest… und wollte die Zeit dieses mal mehr für´s networken nutzen. Dieses mal wusste ich wie es abläuft… dachte ich zumindest… und machte mir keine größeren Sorgen, was meine eigenen Gefühlszustände anging.
Dieses mal, so war ich mir sicher, war ich vorbereitet… dachte ich zumindest… denn man war ja schließlich schon einmal dabei. Doch keine 3 Minuten nachdem Harv die Bühne betrat, donnerte der erste frenetische Beifall aus 1.500 schreienden Menschen durch die Halle… 3 Minuten… DREI!!! Es ist wie ein „Instant-Gänsehauteffekt“. Sofort. Direkt. Durch Mark und Bein. Bis in die Haarspitzen!
Jubelnde Teilnehmer auf der Bühne

Mit großen Augen und weiten Ohren lausche ich Herrn Eker, welcher sofort auf spielerische Art und Weise mit dem Publikum kommunizierte. Gleich zu Beginn fragte er, woher die Leute kamen. Das Publikum ist international, das war schnell klar! Die Teilnehmer kamen aus allen Ländern dieser Welt wie: Holland, Italien, Spanien, Frankreich, Slovakia… ja sogar aus Marokko, Japan, Mexiko und noch weiter her.
Mir gehen Gedanken durch den Kopf, wie weit manche Menschen wirklich gehen… und warum sie das tun! Was treibt einen Menschen an, so viel Mühe zu investieren… für ein paar Informationen? Wenn man sich überlegt, welche Umstände diese Menschen auf sich nehmen, nur um an diesem Seminar teilzunehmen… 1000de Flugkilometer, tagelanges Reisen, Jetlag, Hotelkosten, Zollkontrollen usw. usw. …und im Gegenzug ein Taxifahrer, der nur müde lächelt und selbstherrlich in den Rückspiegel grinst, es kein 5 Meter in die Halle schafft, um sich ein eigenes Bild zu machen… und es vorzieht, mit Zigaretten, Kaffee und Bildzeitung sich den Tag zu vertreiben und über Politik zu schimpfen…
Knisternde & spannungsgeladene Atmosphäre

Ein Satz von Harv der sofort im Kopf hängen bleibt ist… „Wenn Sie denken, Bildung ist teuer, dann probieren Sie es mal ohne!“ Kaum habe ich diesen Satz zu Ende gedacht durchströmt die Halle ein erneut ein hysterischer Beifall… Harv hat es innerhalb von nur wenigen Minuten geschafft, alle Menschen in der Halle so tief, so persönlich und so emotional zu berühren, dass… obwohl sich die meisten Menschen vor kurzem noch gar nicht kannten… sich feiernd in den Armen liegen und sich abklatschen… Gib Fünf… Klatsch! Gib wieder Fünf… Klatsch! Unnnddd… gib nochmal fünf… Klatsch! Spätestens jetzt ist das Eis gebrochen… wenn es denn überhaupt da war…
Erfolgreiches Networking in den Pausen

Nach den ersten Stunden wird mir das klar, was mir auch schon vor einem Jahr in Berlin klar geworden ist… T.Harv Eker ist ein Magier des Verkaufens, ein Meister des NLP, ein intimer Kenner menschlicher Verhaltensweisen und der Psychologie. Er ist der lebende „HypnoticMind“! Er reißt die Menschen mit, hin zu mehr Selbstvertrauen, mehr Selbstbewusstsein, mehr Motivation, mehr Kompetenz und mehr Lebensqualität. Doch was er sagt hat „Hand und Fuß“… Klar, immer etwas amerikanisch, immer mit viel „tamtam“, immer mit „großen“ Gesten… doch die Botschaften sitzen, sie kommen an, sie berühren… gehen tief!
So tief, dass Menschen den Tränen nahe sind… Hunderte! Immer wieder! Ich habe selbst NLP, Ankering, Modeling, Reframing & Gesprächshypnose intensiv studiert, mit Verkaufspsychologie und mächtigen hypnotischen Sprachmustern verknüpft, und in HypnoticMind zusammen gegossen, so dass diese kraftvollen Methoden auch im Internet anwendbar sind. Die Effekte im Marketing sind gravierend! Was hier jedoch „Live und in Farbe“ abläuft ist internationaler Top-Level…
Warum man Geld so behandelt, wie man es behandelt

Während des fast 40-stündigen Seminar-Marathons gab es zahlreiche Übungen und praktische Anleitungen, welche direkt und vor Ort durchgeführt wurden. Somit traten bereits erste Veränderungen im Denken, den Glaubenssätzen und Überzeugungen während der Vorträge ein. Es ging um den viel zitierten „Millionaire Mind“ und wie man sich Glaubenssätze und Überzeugungen extrem erfolgreicher Menschen zu eigen macht!
Eine der spannendsten und lustigsten Übungen war jene zu den verschiedenen Geldtypen. Auch hatte ich mich hierzu mit Christian Bischoff („Meisterwerk Leben“, www.christian-bischoff.com) und Promoter Jens Schlangenotto unterhalten, welche ebenfalls im Publikum zu finden waren. Ich selber war in der Gruppe der „Big Spender“, welche Shopping lieben und gerne Geld ausgeben. Nach der Übung trug ein Vertreter der jeweiligen Geldtypen-Gruppen die „typischen“ Charaktereigenschaften dem Publikum vor, was neben einem großen Spaß in der ganzen Halle für noch größere „Aha-Effekte“ sorgte. Positive Nebeneffekte: Das Verständnis zur eigenen „Geld-Persönlichkeit“ wächst damit dramatisch.
„Master your Mind“ ist das ultimative Ziel!

Die Essenz des „Geldspiels“ ist es laut T.Harv Eker, dass eigene Mindset in den Griff zu bekommen: „Master your Mind!“ waren immer wieder seine Worte: „Master your Mind!“. Besonders wurde dabei auf folgende „Lektionen“ eingegangen: Wie du das Kleine tust, so tust du auch das Große, Die Wurzeln bringen die Früchte, Bezahle dich selbst zuerst, Was man mental fokussiert das wächst, Klarheit in Zielen führt zu Kraft und Ausdauer, Was immer man tut muss man beenden, Gehe an jede Sache mit 100%, Gehe ÜBER die Ziellinie, Erzeuge passive Einkommensströme, sei hilfsbereit in allen Lebenslagen, sei dankbar.
Die wichtigste Erkenntnis war jedoch, dass 93% aller Reichen und Millionäre letztendlich Unternehmer sind. Wer also die Absicht hat, in deutlich höhere finanzielle Sphären aufzusteigen, kommt an Unternehmertum nicht vorbei. Nur ca. 10% der Reichen haben (zusätzlich) Vermögen geerbt.
Die Angst vor der Angst vor der Angst…

Einer der ultimativen Tests, wie weit man wirklich persönlich geht… glaubt gehen zu können… oder bereit ist zu gehen… und wie viel Angst man tatsächlich hat… war die Pfeilübung, auf welche hier aus rechtlichen Gründen aber nicht weiter eingegangen werden kann. Wenn sich jedoch minutenlange Jubelszenen in der ganze Halle abspielen… von über 1.500 Menschen gleichzeitig… sich wildfremde Menschen mit Tränen in den Augen in den Armen liegen… sich gegenseitig aus voller Kehle anfeuern und binnen Minuten zu Freunden werden… dann kann man die transformative Kraft dieser Übung vielleicht erahnen…
Man kann dies schlecht in Worte fassen, jede einzelne Bemerkung darüber ist letztendlich aus dem Kontext gerissen und lässt außenstehende das Ganze als „merkwürdig“ empfinden (wenn man es nett formuliert). Fakt ist jedoch, das Seminar ist lebensverändernd! Es ist ein „GameChanger“. Die Erkenntnisse daraus verändern die Spielregeln UND das Spielfeld. Und die Erfahrungen transformieren die Sichtweise auf Geld, Reichtum und Wohlstand fundamental!
Millionaire-Mind Warriors mit den zerbrochenen Pfeilen

Am Ende des Seminars gab es dann noch einmal „ganz Großes Kino“! 1.500 Menschen sangen gemeinsam wohl eines der bewegendsten Lieder, welches man sich in dieser Situation hätte vorstellen können: „The Living Years“ (Die verlorenen Jahre) von „Mike and the Mechanics“.
Selbst emotional aufgewühlt schaue ich zu meiner Nachbarin, bei welcher seit Minuten Tränen über die Wangen kullern… und frage sie vorsichtig, wie es ihr auf einer emotionalen Glücksskala von 1 bis 10 geht. Sie wischt sich die Tränen aus dem Gesicht, überlegt kurz… und sagt: 12! …ohne weitere Worte…
Hier der Songtext in deutsch:
Es war schon immer so, dass die Elterngeneration als Sündenbock für alles Mögliche herhalten musste. Und umgekehrt haben die Alten ihren ganzen Frust vor deiner Tür abgeladen…
Ich weiß, dass ich ein Gefangener all dessen bin, was meinem Vater hoch und heilig war. Und ich weiß auch, dass ich die Geisel all seiner Hoffnungen und Ängste bin. Ich wünschte nur, ich hätte ihm das zu Lebzeiten mal sagen können.
Ein paar zusammengeknüllte Papierfetzen, bekritzelt mit unausgegorenen Gedanken, der ein oder andere gestelzte Versuch eines Gespräches, ich fürchte, das ist alles was wir zustande gebracht haben.
Du sagst: „Ich sehe das völlig anders!“ Er sagt: „Nur so und nicht anders ergibt das einen Sinn!“ Und ihr könnt euch einfach nicht einigen, weil ihr nicht die gleiche Sprache sprecht und weil ihr euch bei allen sofort persönlich angegriffen fühlt.
Refrain: Ich rate dir, sag es laut und deutlich! Du hast Ohren zum Zuhören, also benutze sie auch! Wenn wir erst mal tot sind, ist es zu spät sich zuzugestehen, dass man sich niemals so richtig Auge in Auge gegenübergestanden hat.
Statt dessen streiten wir in einem Vakuum zwischen Gestern und Heute. Und die Zukunft? Die bleibt dabei auf der Strecke! Und am Schluss bleibt nichts als Verbitterung.
Ergib dich doch nicht in irgendein Schicksal, von dem du glaubst, dass es unausweichlich wäre! Kann doch gut sein, dass du das alles selbst irgendwann mal aus einer ganz anderen Perspektive siehst. Und auch wenn du dann immer noch nicht nachgibst und nicht locker lässt, dann ist das immer noch besser, als einfach zu schweigen.
Refrain: Ich rate dir, sag es laut und deutlich! Du hast Ohren zum Zuhören, also benutze sie auch! Wenn wir erst mal tot sind, ist es zu spät sich zuzugestehen, dass man sich niemals so richtig Auge in Auge gegenübergestanden hat.
Ich war nicht da an dem Morgen, als mein Vater starb, hatte keine Chance mehr, ihm all das zu sagen, was ich ihm immer schon mal sagen wollte. Später, noch im selben Jahr, fing ich zum ersten mal an, ihn einigermaßen zu verstehen. Als mein neugeborenes Baby weinte, war ich mir sicher, so etwas wie das Echo seiner Stimme zu hören und ich würde viel darum geben, wenn ich ihm das noch zu Lebzeiten hätte sagen können.
Refrain: Darum rate ich dir, sag es laut und deutlich! Du hast Ohren zum Zuhören, also benutze sie auch! Wenn wir erst mal tot sind, ist es zu spät sich zuzugestehen, dass man sich niemals so richtig Auge in Auge gegenübergestanden hat.
Dies gemeinsam mit 1.500 Menschen Arm in Arm zu singen war wohl auch für mich einer der bisher bewegendsten Momente in meinem Leben. Und so möchte ich auch meinen Eltern sagen, die glücklicherweise beide noch Leben und bei bester Gesundheit sind, sowie meinem Bruderherz: ICH LIEBE EUCH! Und ich denke oft an euch!!! Schön, dass es euch gibt und TAUSEND DANK für ALLES!
Fazit
Nie hätte ich gedacht, dass man solche aufwühlenden, intensiven und tiefgreifenden Veränderungen bei so vielen Menschen in so kurzer Zeit bewirken kann. Man mag von den psychologischen Methoden halten was man will. Sicher, sie sind mächtig, verdammt mächtig. Und sie greifen tief, bis in die letzte Hirnwindung! Genauso wie HypnoticMind. Und es gibt aus der Geschichte mehr als genügend Beispiele, wo fragwürdige Methoden alles andere als zum Wohle des Menschen eingesetzt wurden.
Fakt ist aber: es gibt nun mal diese Methoden, es gibt dieses Wissen, es gibt diese wissenschaftlich erforschten Erkenntnisse, es gibt NLP, es gibt Emotionen, es gibt Gefühle… und all diese Dinge haben verdammt viel miteinander zu tun… in Bezug auf Gesundheit, Wohlstand, Beziehungen und Reichtum!
Fakt ist jedoch auch, dass der Anwender dieser Methoden selbst die „Wirkungsrichtung“ bestimmt. Und wenn ich mit meiner bisherigen Lebenserfahrung etwas sagen kann, dann das, dass T.Harv Eker mit absoluter Sicherheit und zu 110% alle Methoden der „Veränderungsarbeit“ zum Wohle, zur Gesundheit und zum Wohlstand aller Teilnehmer einsetzt. Auf solchen Großevents gibt es hunderte NLP-Profis, Ärtzte, Therapeuten, Coaches, Trainer, Motivatoren oder Marketer. Sie alle haben von grundauf schon beruflich viel mit Psychologie zu tun… sie alle können dies bestätigen! Komprimiert kann man daher das Event mit nur einem einzigen Wort beschreiben: Veränderungsarbeit! LIVE!
###
Der Tag ist nun geschafft… wieder steige ich in ein Taxi. Dieses mal ist der Fahrer ganz ruhig. 1.500 aufgewühlte Menschen strömen aus der Halle… eine Taxi-Schlage von fast 100 Metern steht davor… Die Menschen geben sich „Hi-Five“ und jubeln… glückliche Gesichter soweit man schaut… doch den Fahrer meines Taxis interessiert es nicht die „Bohne“. Müde gähnend quält er sich ein „Hallo“ heraus. Sein Gesicht ist zerknirscht, sein Tag war hart… sagt er.
Das ironische daran ist: meiner auch! Incl. 14h emotionaler Achterbahnfahrt! Incl. bewegende und berührende Gespräche, die lange nachklingen werden. Aber ich bin dankbar dafür, es hat etwas befreiendes. Und so überlege ich mir, was uns beide… mich und den Taxifahrer… eigentlich unterscheidet.
Das Fenster ist leicht geöffnet… draußen ist es schon dunkel, fast Mitternacht… doch es ist noch immer angenehm warm. Der Wind weht mir ins Gesicht… und wir fahren vorbei an den Großlichtern dieser Stadt, zurück zum Rilano-Hotel. München, was für eine Metropole. Was für Chancen! Was für Möglichkeiten! Das wirtschaftliche und gesellschaftliche Tor nach Südeuropa… und eine der wohlhabendsten Städte Deutschlands!

Wie in Zeitlupe zieht alles an mir vorbei… bin gedankenversunken und überlege: „Der Taxifahrer macht seinen Job, ich mache meinen Job. Was uns beide jedoch unterscheidet, und das hat auch Harv bis zum „Erbrechen“ wiederholt, ist: WISSEN! Wissen darüber, dass es tatsächlich Seminare gibt, die berechtigterweise als „GameChanger“ bezeichnet werden können… Wissen darüber, dass der Erfolg mit der Größe der eigenen Persönlichkeit korreliert… und Wissen darüber, dass das ganze Spiel um Wohlstand, Erfolg und Reichtum im Kopf beginnt!“…
Witzig! Wie klein doch die Welt ist… soeben bemerke ich noch, dass dies der Taxifahrer von heute früh war… und auch im Laufe des Tages habe ich ihn x-mal auf dem Gelände gesehen. Wenn man darüber nachdenkt… er hatte heute x-mal die Chance sein Leben zu verändern… er stand heute x-mal an einem Scheideweg… nur einen Schritt vom Haupteingang der Zenith-Halle entfernt… x-mal hatte er die Chance sich von Fahrgästen berichten zu lassen… doch keine hat er wahrgenommen. Er wusste bereits alles, seine Meinung stand fest.
Das Millionaire-Mind Seminar bietet für jeden Menschen der offen und ernsthaft an seriösem Wohlstand interessiert ist, eine großartige Chance… eine einmalige Gelegenheit, sein eigenes „Geld-Mindset“ zu erkennen und zu transformieren. Doch manche Menschen sehen Chancen einfach nicht. Sie sind blind dafür. Und so wird es auch heute wieder so sein, wie es gestern war… und für die nächsten 1.000 Jahre sein wird:
„Die meisten Menschen gehen abends schlafen… doch manche Menschen gehen träumen!“
Für Ihren Erfolg im Internet!
Freundliche Grüße
Tobias Knoof
PS: Danke an T.Harv Eker, Danke an die Iventico AG und Danke an den Organisator des spektakulären Events Heiko Lube sowie seinem Team. Ich verneige mich in Anerkennung!

iVentico AG organisiert und vermarktet internationale Events mit hochklassigen Sprechern. Ziel der Veranstaltungen ist die Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Life Balance, Internetmarketing und Vertrieb zu fördern und damit das Leben von Millionen von Menschen zu verbessern

iVentico AG
Nadja Krämer
Humboldtstr. 32
70771 Leinfelden-Echterdingen
nadja.kraemer@iventico.de
0711 / 59 600 60-0
http://www.iventico.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen