Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Feb
28

doctima unterstützt Seminarleiter bei der Gestaltung von Schulungsunterlagen

Know-how ansprechend verpackt

Fürth, 28. Februar 2012 Verständliche und ansprechende Schulungsunterlagen sind für die Qualität eines Seminars ebenso wichtig wie der fundierte Inhalt und die überzeugende Präsentation. Umgekehrt gilt: Ein lieblos gestaltetes Skript wertet jede noch so kompetent gehaltene Schulung ab. „Wer seinen Zuhörern nur einen Ausdruck seiner Präsentation in die Hand drückt, wird kaum in guter Erinnerung bleiben“, warnt Dr. Markus Nickl, Geschäftsführer der doctima GmbH. „Ein gut gemachtes Skript hingegen hilft den Teilnehmern, dem Unterricht zu folgen und noch Wochen später die Inhalte zu rekapitulieren. Für einen Seminarveranstalter ist es die beste Visitenkarte.“

Die doctima GmbH verfügt über langjährige Erfahrung im Seminarbereich und bei der Optimierung von Texten. Das Beratungsunternehmen schult regelmäßig Seminarleiter in der Präsentation, Moderation und Organisation von Seminaren und unterstützt Unternehmen und Dienstleister bei der Gestaltung und Überarbeitung ihrer Schulungsunterlagen. Die Experten von doctima empfehlen Seminarleitern, folgende Checkliste für ihre Unterlagen anzulegen:

– Die Unterlagen müssen die Seminarinhalte knapp wiedergeben, dabei jedoch für die Zuhörer verständlich und nachvollziehbar bleiben.
– Die Unterlagen sind auf die Zielgruppe des Seminars zugeschnitten und beziehen sich immer wieder auf Alltag und Arbeitsumfeld der Teilnehmer.
– Das Skript ist logisch gegliedert und ermöglicht es auch Lesern, die nicht am Seminar teilgenommen haben, sich mühelos zu orientieren.
– Die Seiten und Texte sind übersichtlich gestaltet, so dass sich die Leser mit einem Blick zurechtfinden und genug Raum für Anmerkungen bleibt.
– Bilder und Grafiken sind gezielt eingesetzt, um komplizierte Sachverhalte zu veranschaulichen und nützliche Zusatzinformationen zu liefern.
– Die Unterlagen sind so einprägsam, dass Teilnehmer sie auch nach mehreren Wochen noch als intuitives Nachschlagewerk nutzen können.

Unterlagen, die anhand dieser Kriterien gestaltet sind, kommen nicht nur den Teilnehmern zugute, sondern eignen sich auch hervorragend als roter Faden für den Seminarvortrag. Allerdings erfordert die Erstellung neben viel Fachwissen auch umfassendes didaktisches und gestalterisches Know-how. Wer regelmäßig Seminare leitet, kann sich diese Kenntnisse wahlweise in redaktionellen Workshops und Train-the-Trainer-Seminaren oder im Rahmen eines individuellen Coachings aneignen. Für Mitarbeiter, die nur selten als Referenten auftreten, lohnt es sich in der Regel eher, projektbezogen einen externen Dienstleister mit der Erstellung seiner Unterlagen zu betrauen. Die Überarbeitung durch erfahrene Redakteure macht sich dann in der Regel gleich mehrfach bezahlt: „Professionell aufbereitete Unterlagen lassen sich erfahrungsgemäß immer wieder als Vorlage für neue Skripte verwenden“, so Dr. Nickl. „Hinzu kommt: Die Schulungsunterlagen werden von den Teilnehmern oft monatelang aufgehoben, immer wieder durchgesehen oder an Vorgesetzte und Kollegen weitergereicht. Ihre Werbewirkung ist also nicht zu unterschätzen – ein Skript wirbt nachhaltiger und glaubwürdiger als so manche aufwändig gestaltete Broschüre.“

Für Fragen zum Beratungsangebot von doctima steht Markus Kraus telefonisch unter 0911 975670-0 oder per E-Mail an markus.kraus(at)doctima.de zur Verfügung.

Die doctima GmbH, Fürth, unterstützt Unternehmen und Institutionen bei der effizienten zielgruppengerechten Kommunikation. Zielgruppengerechte Kommunikation und konsequente Straffung der redaktionellen Prozesse senken nachweislich Kosten und stärken die Kundenbindung. Um das zu erreichen, erarbeitet doctima für spezifische Aufgabenstellungen individuelle Lösungen. Nach eingehender Analyse optimiert und erstellt doctima für ihre Kunden komplexe Texte und gestaltet Redaktionsprozesse je nach den gesetzten Zielvorgaben. Dabei setzt doctima auf erprobte linguistische Methodik. Eine durchgängige Verständlichkeit und Einheitlichkeit der Kommunikation wird damit sichergestellt. Zu den Kunden von doctima zählen unter anderem namhafte Unternehmen aus den Branchen Informationstechnologie, Medizintechnik, Maschinenbau und Automatisierungstechnik sowie zahlreiche Krankenkassen, Versicherungen und Behörden. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.doctima.de.

doctima GmbH
Dr. Markus Nickl
Melli-Beese-Str. 19
90768 Fürth
0911 975 670-0

http://www.doctima.de
markus.nickl@doctima.de

Pressekontakt:
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
info@h-zwo-b.de
09131 81281-25
http://www.h-zwo-b.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»