Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Sep
18

Der Telekom Innovation Contest (TIC15) startet

mit professioneller IT-Unterstützung von Schaltzeit

Der Telekom Innovation Contest (TIC15) startet

Dr.Heinrich Arnold, Tim Höttges & Dr.Michal Dunaj gratulieren (Bildquelle: © EIT ICT Labs Germany)

Bereits zum 3. Mal in Folge realisiert die Schaltzeit GmbH zusammen mit der EIT ICT Labs Germany GmbH und ihrem Partner cisLogic, im Auftrag der Deutschen Telekom unter der Unterstützung von T-Labs, Hub:raum, Kitchen Budapest und den Tochtergesellschaften der Deutschen Telekom in Zentral und Osteuropa) die Wettbewerbsplattform des „Telekom Innovation Contest“ (TIC15).

Der Geschäftsführer der Schaltzeit GmbH, Andre Winzer, betont: „Wir freuen uns besonders, dass wir als Technologiepartner der EIT ICT Labs Germany erneut ausgewählt wurden, die Wettbewerbsplattform des TIC15 zu realisieren. Die Deutsche Telekom legt ein hohes Augenmerk auf Datenschutz und wir sind froh, diese Anforderungen erfüllen zu können.“

Die von der Schaltzeit GmbH und der cislogic selbst entwickelte Wettbewerbs-Software ist PEACOQ Create. Seit mehr als 7 Jahren hat das System seinen Praxiseinsatz und sorgt dafür, dass Ideen in geschützten Bereichen zu spezifischen Fragestellungen geteilt werden können. Die Wettbewerbsplattform sorgt für faire Teilnahmebedingungen und gezielten Ideenschutz, damit eine vertrauensvolle Zusammenarbeit gewährleistet werden kann. Wenn wir das Vertrauen der Teilnehmer gewinnen, wird auch der Wettbewerb ein Erfolg. Hosting 100% in Deutschland, zwei geteilte Systeme sowie ein ausgefeiltes Backupsystem sorgen für die notwendige Sicherheit.

Software-Entwickler Thomas Stark sieht dabei mögliche Angriffe auf die Plattform als eigene Herausforderung. „Es ist wie im wahren Leben, manche versuchen einen Shortcut zu nehmen, um mit einer veränderten Bewertung zu gewinnen. Anderen sind Aktivitäten großer Konzerne ein Dorn im Auge. Und wieder andere haben Interesse daran, ungehindert Zugriff auf gute Ideen zu bekommen. Dem schieben wir technisch einen Riegel vor.“

Der Launch des Telekom Innovation Contest 2015 erfolgte am 5. September feierlich zur „Langen Nacht der Startups“ durch Dr. Heinrich Arnold, Senior Vice President Innovation & Laboratories der Deutschen Telekom und Global Head der Telekom Innovation Laboratories.

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Telekom AG Tim Höttges gratulierte dem Berliner Startup shopboostr persönlich zum Gewinn der ersten „Wildcard“ für die Teilnahme an der exklusiven Innovationsveranstaltung Expo in Budapest.

Startups und Personen mit eigenen Ideen können sich die Fahrkarte nach Budapest durch Teilnahme am Wettbewerb erkämpfen.

Die Deutsche Telekom sucht in diesem Jahr Ideen und Startups in den Bereichen:

Future Communication
Smart Data Analytics
Industry 4.0/Internet of Things.
.

Nehmen Sie teil und entwickeln Sie ihre Idee weiter! Getreu dem diesjährigen Motto „You create. We connect.“
apply.telekom-innovation-contest.com
www.telekom-innovation-contest.com

Telekom Innovation Contest
Der Telekom Innovation Contest ist ein weltweiter Ideenwettbewerb, der von der Deutschen Telekom gemeinschaftlich mit ihren Partnern getragen wird. Ideengeber sind Einzelpersonen oder Startups, die Beiträge zu verschiedenen ICT Themengebieten einreichen.
Wettbewerbschef Dr. Michal Dunaj entwickelt den Wettbewerb durch Kooperationen mit starken Partnern weit über die Deutschen Grenzen hinweg. Der erste Wettbewerb dieser Art in 2013 führte zu mehr als 400 Beiträgen aus über 40 Ländern.

PEACOQ Create
PEACOQ Create sorgt nicht nur beim Wettbewerb der Deutschen Telekom für rege Teilnahme, Sicherheit und gemeinsame Ideenentwicklung, sondern ist u.a. in auch in Wettbewerben und Innovationsprojekten wie der ESA App Challenge, den Copernicus Masters, der Produktionsarbeit 4.0 Plattform des Fraunhofer IAOs, der NextQiagen, der T-Systems Big Data Challenge oder der GEO Illustration Challenge im Einsatz.

PEACOQ Create kann wahlweise als Ideenwettbewerb oder auch als Lösung für Ideenmanagement (bis hin zur Definition neuer Innovationsprojekte und Geschäftsmodelle) eingesetzt werden. Im Gegenzug zum Wettbewerb ist ein lokales Hosting jederzeit möglich. Einzelne Kampagnen – unternehmensintern oder als Crowdsourcing-Ansatz – sind genauso möglich wie die Definition mehrerer paralleler Wettbewerbe.
PEACOQ Create kann durch andere PEACOQ Module komplementiert werden: PEACOQ Scan, die automatisierte Suche nach Entwicklungen und Trends im Internet, und PEACOQ Monitor, die Lösung für die experten-basierte Identifikation und Interpretation von Entwicklungen Trends, oder Marktteilnehmern für Foresight, Due Diligence und andere Corporate Intelligence Aktivitäten.

EIT ICT Labs Germany GmbH
Die EIT ICT Labs Germany GmbH ist der Träger der deutschen Aktivitäten des EIT Digital. Sie koordiniert und implementiert diverse Maßnahmen der Wissens- und Innovationsgemeinschaft Digital des Europäischen Instituts für Innovation & Technologie (EIT), und managt auch verwandte Projekte wie den Software Campus, der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Für Partner aus der Industrie werden Projekte im Innovationsbereich umgesetzt, wie z.B. die nunmehr dritte Durchführung des Telekom Innovation Contests für die Deutsche Telekom. Partner der EIT ICT Labs Germany GmbH sind die Deutsche Telekom AG, das DFKI, die Fraunhofer Gesellschaft, SAP SE, die Siemens AG und die Technische Universität Berlin.

Bildquelle: © EIT ICT Labs Germany

Die Schaltzeit GmbH wurde im Jahr 2006 als Spin-Off der Deutschen Telekom Laboratories in Berlin gegründet. Ihren Schwerpunkt setzt Schaltzeit auf die
individuelle Gestaltung von Foresight & Ideation im jeweiligen Unternehmenskontext.
Bestehende Strukturen und Wissensquellen werden komplementiert, Tools wie die eigene Software PEACOQ sorgen für Zeit- und Kosteneffizienz
laufen jedoch im Hintergrund.
Schaltzeit füllt Lücken, optimiert Abläufe und bildet das Bindeglied zwischen Akteuren und Prozessen, um Ergebnisse transparent und verwertbar zu machen und zukunftsorientiertes Denken und Handeln nachhaltig zu etablieren. Die Schaltzeit ist Mitbegründer der Advanced Foresight Group und der Arbeitsgemeinschaft JohnShare34.

Kontakt
Schaltzeit GmbH
Verena Bischoff
John Schehr Str. 34
10407 Berlin
+49 30 61289260
presse@schaltzeit.com
http://www.schaltzeit.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»