Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Okt
13

Der große Typentest – Was bist Du denn für einer?

Das ILS lädt ganz Deutschland zum kostenlosen Persönlichkeitstest. Auf www.ich-test.de kann jeder sein individuelles Potenzial entdecken – und erhält Anreize zur persönlichen Weiterentwicklung.

Der große Typentest - Was bist Du denn für einer?

ILS Institut für Lernsysteme

Hamburg. Sich im Beruf selbst zu verwirklichen, mit Freude und Leidenschaft täglich zur Arbeit zu gehen – davon träumen die meisten. Doch wie findet man heraus, was einem wirklich liegt? Das ILS begegnet dieser bedeutsamen Frage jetzt mit einer Aktion, die Spaß macht: Auf www.ich-test.de kann jeder spielerisch seine persönlichen Stärken und Schwächen herausfinden. Dabei hat das Ganze einen wissenschaftlich fundierten Hintergrund: Der von Prof. Dr. David Scheffer, Partner bei fbtk. Consulting (ehemals MassineScheffer & Partners), entwickelte Test Visual Questionnaire hat sich im Rahmen der Personalentwicklung großer Firmen sowie in der Marken- und Kommunikationsberatung bereits vielfach bewährt.
Fröhlich-provokante Kampagnenmotive wie „Was glaubst Du eigentlich, wer Du bist?“ oder „Für wen hältst Du Dich eigentlich?“ zielen ganz klar auf die Neugierde des Betrachters ab. „Wir wollen möglichst viele Menschen dafür begeistern, mehr über sich selbst zu erfahren und dabei über ihr individuelles Entwicklungspotenzial nachzudenken“, so Ingo Karsten, Geschäftsführer des ILS, Deutschlands größter Fernschule. Das Ergebnis kann eine Bestätigung für den längst eingeschlagenen Weg sein – oder auch den Wunsch nach Veränderung bestärken. Prof. Dr. Scheffer erklärt zum Hintergrund: „Die Grundlage des Visual Questionnaire bildet unser NeuroIPS-Verfahren, das auf Erkenntnissen aus der Hirnforschung basiert. Anhand visueller Wahrnehmungsmuster können wir valide ableiten, welche Präferenzen jemand hat.“ Über die Ausprägungen in vier Persönlichkeitsdimensionen unterscheidet der für das ILS entwickelte Test 16 Persönlichkeitstypologien. Dabei geht es nicht um ein starres System, das jedem Typ einen konkreten Beruf zuordnet. Das Ergebnis zeigt vor allem Wege auf, wie gezielt positive Eigenschaften gestärkt werden und gibt ergänzend dazu Hinweise, welche Berufszweige zur eigenen Persönlichkeit passen.
Egal ob mit einem bewussten Ziel vor Augen – oder nur aus Neugierde: Ausprobieren lohnt sich! Denn wer wüsste nicht gerne, ob er eher ein „Intellektueller Problemlöser“ oder doch der „Fürsorgliche Praktiker“ ist? Im Anschluss an den Test erhält jeder ein ausführliches Persönlichkeitsprofil, das Stärken und Schwächen ebenso wie konkrete Potenziale zur Weiterentwicklung aufzeigt. Auch eine Auswahl passender Lehrgangsprofile kann man sich anschauen, wenn das Ergebnis Lust auf eine Weiterbildung macht. Für Fragen hierzu ist die telefonische Studienberatung des ILS von 8 bis 20 Uhr unter 0800/123 44 77 (aus dem Festnetz gebührenfrei) erreichbar. Alles Wissenswerte zu den über 200 staatlich zugelassenen Fernlehrgängen des ILS gibt es darüber hinaus im Internet auf www.ils.de.

Über das ILS

Das Hamburger ILS Institut für Lernsysteme (www.ils.de), Deutschlands größte Fernschule, hat sich mit über 200 staatlich zugelassenen Fernlehrgängen und rund 35 Prozent Marktanteil zum führenden Anbieter moderner Fernlehrgänge in Deutschland entwickelt. Seit über 30 Jahren setzt sich das ILS mit modernen, qualitativ hochwertigen und persönlich betreuten Fernlehrgängen für die erfolgreiche Zukunft seiner Kunden ein. Die Bandbreite der Abschlüsse reicht von institutsinternen Zeugnissen über staatliche Prüfungen, wie das Abitur, bis hin zu öffentlich-rechtlichen Prüfungen vor Kammern
(z. B. IHK) und Verbänden (z. B. bSb). Im Auftrag des Auswärtigen Amtes betreut das ILS bereits seit 1980 Schüler der 5. bis 10. Klasse auf allen fünf Kontinenten.
Das ILS ist als erstes Fernlehrinstitut in Deutschland nach der internationalen Qualitätsnorm „ISO 29990 Lerndienstleistungen für die Aus- und Weiterbildung – Grundlegende Anforderungen an Dienstleistende“ zertifiziert und übernimmt damit eine Vorreiterrolle in der gesamten Branche. Als bundesweit zugelassener Träger für die Förderung der beruflichen Weiterbildung bietet das ILS zudem die meisten nach AZAV zugelassenen Fernlehrgänge an. 200 feste und mehr als 600 freie Mitarbeiter kümmern sich beständig um die Entwicklung neuer Fernlehrgänge und die intensive Betreuung von über 80.000 Teilnehmern pro Jahr. Zum Service gehört auch das Online-Studienzentrum, das allen Fernstudierenden kostenlos zur Verfügung steht. Hier findet man neben unterstützenden Lernprogrammen, aktuellen Informationen sowie betreuten Chats und Foren auch die Möglichkeit, sich schnell und einfach mit den Tutoren und Kommilitonen auszutauschen. Im Jahr 2003 hat das ILS die staatlich anerkannte Europäische Fernhochschule Hamburg (Euro-FH) gegründet. Sie ergänzt das ILS-Angebot mit wirtschaftsorientierten Bachelor- und Masterstudiengängen, die berufsbegleitend per Fernstudium absolviert werden können.
Das ILS ist Teil der Stuttgarter Klett Gruppe. Mit ihren 61 Unternehmen an 36 Standorten in 14 Ländern ist die Klett Gruppe ein führendes Bildungsunternehmen in Europa. Die 2.878 Mitarbeiter in den Unternehmen der Gruppe erwirtschafteten im Jahr 2013 einen Umsatz von 449,9 Millionen Euro. Das ILS in Hamburg hat sich in den vergangenen Jahren gemeinsam mit der Euro-FH zum wichtigsten Standort der Klett Gruppe nach Stuttgart entwickelt. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter klett-gruppe.de.

Firmenkontakt
ILS-Pressestelle
Miriam Nuschke
c/o Laub & Partner GmbH, Kedenburgstraße 44
22041 Hamburg
040/656972-22
miriam.nuschke@laub-pr.com
http://www.ils.de

Pressekontakt
ILS-Pressestelle c/o Laub & Partner GmbH
Miriam Nuschke
Kedenburgstraße 44
22041 Hamburg
040/656972-22
miriam.nuschke@laub-pr.com
http://www.ils.de/presse

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»