Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Jan
10

BWL-Wissen für österreichische Führungskräfte

Kooperationspartnerschaft mit Institute for International Research (IIR) GmbH (Wien)/Fernstudiengänge “Betriebswirtschaft”, “Finanz-management” und “Immobilienökonomie” starten speziell für österreichische Studierende am 15. Mai 2013

BWL-Wissen für österreichische Führungskräfte
BWL-Wissen für österreichische Führungskräfte

BASEL/WIEN – Schweizer Management-Wissen für österreichische Führungskräfte: Das Betriebswirtschaftliche Institut & Seminar Basel AG (Basel) und die Institute for International Research (I.I.R.) GmbH (Wien) haben einen Kooperationsvertrag über eine Vertriebspartnerschaft geschlossen. Das österreichische Aus- und Weiterbildungsunternehmen mit Schwerpunkt “berufsbezogene Erwachsenenbildung” wird exklusiv ab Jänner 2013 die betriebswirtschaftlichen Intensivstudiengänge des Schweizer Weiterbildungsinstituts auf dem Markt zwischen Bregenz und Eisenstadt anbieten.

“Der betriebswirtschaftliche Schwerpunkt der Studiengänge ergänzt hervorragend unser Weiterbildungsprogramm”, sagt IIR-Geschäftsführer Mag. Manfred Hämmerle (www.iir.at). “Mit einem Ansprechpartner vor Ort wollen wir die Präsenz am österreichischen Markt erhöhen”, so BWL-Institut-Studienleiter Dr. Ralf Andreas Thoma (www.bwl-institut.ch).

Das praxisorientierte Weiterbildungsangebot des BWL-Instituts & Seminar Basel mit Konzentration auf die klassischen Themen der Betriebswirtschaftslehre richtet sich nach Angaben von Studienleiter Dr. Ralf Andreas Thoma an Führungskräfte und Nachwuchsmanager ohne wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung. Die berufsbegleitenden Fernstudiengänge “Betriebswirtschaft”, “Finanzmanagement” und “Immobilienökonomie” starten speziell für österreichische Teilnehmer am 15. Mai 2013. Die modular aufgebauten Studiengänge dauern zwischen neun und zwölf Monaten. Die Intensivstudiengänge werden in der Schweiz bereits seit 28 Semestern angeboten.

Lernen, Kommunizieren und Wissensmanagement, losgelöst von Ort und Zeit in Kombination mit Erfahrungsaustausch und persönlichen Begegnungen im klassischen Präsenztraining, darauf sei das Weiterbildungsangebot besonders abgestimmt, so Dr. Ralf Andreas Thoma. “Die Studierenden werden individuell und persönlich durch die Leitung des Instituts betreut.” Die modular aufgebauten Studiengänge seien zudem auf die sehr hohe zeitliche Flexibilität der meisten Teilnehmer eingestellt.

Intensivstudium “Betriebswirtschaftslehre”
In den praxisorientierten Fernstudiengängen steht fundiertes betriebswirtschaftliches Wissen im Vordergrund. Das neun- bis zwölfmonatige berufsbegleitende Intensivstudium BWL ist auf die Bedürfnisse von Führungskräften und Nachwuchskräften zugeschnitten, die sich zur Ergänzung ihres Fachwissens umfassende betriebswirtschaftliche Kenntnisse aneignen wollen. Der Studiengang schließt als Dipl.-Betriebsökonom (BI) ab. Praxisrelevante Kenntnisse in “Betriebswirtschaft” stehen im Fokus des Fernlehrgangs: Neben einer Einführung geht es um das Rechnungswesen (Bilanz und GuV, Kosten- und Leistungsrechnung), um Controlling, Marketing, Finanzierung, Investitionsrechnung sowie zwei Kapitel der Unternehmensführung und einen Abstecher in die Volkswirtschaftslehre. Das Intensivstudium Betriebswirtschaftslehre ist auch in einer englischsprachigen Version als “Intensive Course in Business Administration” möglich.

Kompaktstudium “Finanzmanagement”
Das sechs- bis neunmonatige Kompaktstudium Finanzmanagement richtet sich speziell an karriereorientierte Fach- und Führungskräfte aus dem Finanzbereich. Es schließt als Dipl.-Finanzökonom (BI) ab. Mit einem neun- bis zwölfmonatigen Fernstudium zum Dipl.-Immobilienökonom (BI) werden Fach- und Führungskräfte aus der Immobilien-, Versicherungs- und Finanzwirtschaft angesprochen.

Sonderkonditionen für arbeitslose und gekündigte Teilnehmer
Beruf und Studium am Betriebswirtschaftlichen Institut & Seminar Basel lassen sich nach Angaben des Studienleiters ohne Ortswechsel und Aufgabe des privaten Umfeldes optimal vereinen. Die Studiengebühren für die Intensivstudiengänge “Betriebswirtschaft” und “Immobilienökonomie” betragen jeweils 4.800 Euro, für das Kompaktstudium “Finanzmanagement” 2.900 Euro. Für erwerbslose und gekündigte Teilnehmer gelten Sonderkonditionen.

Institute for International Research (IIR) GmbH (Wien)
Das IIR ist ein internationales Aus- und Weiterbildungsunternehmen mit dem Schwerpunkt “berufsbezogene Erwachsenenbildung”. IIR wurde 1972 in New York gegründet und früh als Herausgeber des International Tax Report bekannt. Ab 1978 finden in England die ersten von IIR veranstalteten Fachkonferenzen statt. In Österreich ist IIR seit 1992 aktiv. Jährliche Fachkongresse sind zum Beispiel die “Epcon” (Energiewirtschaft), das “Compliance Forum”, die “dieSPITAL” (Gesundheitswesen), die “Kurs” (Bankensektor), die “SecurITy”, die “SAM” (Software Asset und Lizenz Management) oder das “CASHLESS PAYMENT FORUM”. IIR beschäftigt in Österreich über 30 Vollzeit-Mitarbeiter und produziert jährlich über 500 Seminartage.

Ab 2005 war IIR Teil der Informa plc., einem börsennotierten Medienunternehmen für Finanz- und Wirtschaftsinformationen mit Sitz in London. Seit Juni 2012 hat IIR Österreich einen privaten österreichischen Eigentümer.

Betriebswirtschaftliches Institut & Seminar Basel AG
Die 1999 in Basel gegründete Betriebswirtschaftliches Institut & Seminar Basel AG bietet als privates Weiterbildungsinstitut ein praxisorientiertes effizientes Studienangebot. Über 100 Teilnehmer schreiben sich jährlich in die Intensivstudiengänge ein. Ergänzende Seminarveranstaltungen begleiten die Intensivstudiengänge. Das Institut hat am 12. März 2007 das eduQua-Zertifikat erhalten. Das Schweizerische Qualitätszertifikat für Weiterbildungsinstitutionen wurde am 27. März 2012 erneut bestätigt. Außerdem ist das Institut Mitglied im Schweizerischen Verband für Erwachsenenbildung (SVEB) und der European Association of Distance Learning (EADL). Weitere Infos unter www.bwl-institut.ch.

Kontakt:
Betriebswirtschaftliches Institut & Seminar Basel AG
Dr. Ralf Andreas Thoma
Eisengasse 6
4051 Basel
0041-61-26120000
info@bwl-institut.ch
http://www.bwl-institut.ch

Pressekontakt:
Pressebüro König
Dipl.-Kfm. Josef König
Franz-Xaver-Neun-Straße 6
84347 Pfarrkirchen
0049.8561.910771
info@koenig-online.de
http://www.koenig-online.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»