Karriere, Bildung und Weiterbildung

Pressemitteilungen zu Beruf, Bildung und Karriere

Jun
20

Arbeiten im Ausland? Das ist der Weg dort hin!

So kann man ohne sprachliche Vorkenntnisse in deutschsprachigen Unternehmen mittel- oder langfristige Auslandsaufenthalte nutzen, um seine Karrierechancen zu verbessern und Sprachkompetenzen zu entwickeln oder zu erweitern, sowie die Länderspezifische Kultur und Umgebung kennenlernen.

Arbeiten im Ausland? Das ist der Weg dort hin!

Ihr neuer Arbeitsplatz

Die Pro und Contra Argumente für ein Work&Travel oder Gap Year sind schnell zusammen gefasst. Auf der einen Seite kann man Sprachkompetenzen erweitern und eine neue Kultur kennen lernen, sowie den Lebenslauf aufwerten. Auf der anderen Seite stehen besonders bei Aufenthalten außerhalb Europas hohe Reisekosten durch die weite Entfernung und die dementsprechend große Zeitverschiebung, wodurch Kommunikation in die Heimat oft erschwert wird.

Den Auslandsaufenthalt auf Europa zu fixieren ist daher für viele Schüler nach dem Abitur naheliegend um die Kosten gering zu halten und erste Auslandserfahrung zu sammeln. Aber auch Studenten haben dank der neuen Studienordnung kaum Zeit sich während ihres Studiums auf weite Reisen zu begeben und entschließen sich daher oft zwischen Bachelor und Master ein Brückenjahr einzubauen. Dies dient sowohl zur Verbesserung der Karrierechancen durch Erfahrung in internationalen Unternehmen, als auch der Erholung in einer anderen Kultur.
Angst haben viele auch vor der sprachlichen Barriere, da oftmals Vorkenntnisse oder Zertifikate vorausgesetzt werden um den Arbeitsalltag zu meistern und die anfallenden Formalitäten vor Ort zu klären.

Um diese Risiken zu vermeiden, bietet es sich oftmals an, in einem deutschsprachigen Unternehmen zu beginnen und vor Ort die Sprache in Alltagssituationen oder kostenlos angebotenen Sprachkursen zu lernen. Vorreiter auf diesem Gebiet sind Arbeitgeber im Kommunikationsbereich, die innerhalb der europäischen Union auf Outsourcing setzen. Am Beispiel Portugals, welches ab 2011 eine schwierige wirtschaftliche Zeit durgemacht hat, zeigt sich wie Firmen aus Deutschland oder der Frankreich immer mehr in das Land investieren und Portugal deshalb seit Mitte Mai wieder auf eigenen Beinen stehen kann. Um Mitarbeiter zu akquirieren werden deshalb spezielle Anreize geschaffen, die sowohl eine zur Verfügung gestellte Wohnung, gute Bezahlung, kostenlose Sprachkurse und attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten beinhalten. Im Gegensatz zu saisonabhängigen Animateuren ist außerdem ein stabiler Arbeitsplatz gesichert, der durch gut geregelt Arbeitszeiten auch viel Zeit zur Freizeitgestaltung bietet. Ein Land, das für seine wunderschönen Berge und malerischen Küstenzüge bekannt ist, bietet in den Metropolen wie Lissabon auch Abwechslung zwischen historischem Stadtkern und nachtaktiven Szenevierteln.

Wer sich durch Sprache und Länderkenntnisse kulturell bereichern sowie international auf dem Arbeitsmarkt orientieren will, ohne sprachliche Vorkenntnisse haben zu müssen und bei der Einreise und während des Aufenthaltes Unterstützung möchte, sollte sich bei Bildungs- und Personalvermittlungen nach genaueren Details erkundigen.

Bildrechte: Osvaldo Gago Bildquelle:Osvaldo Gago

Die Akademie für Bildung und Vermittlung ist ein renommiertes Unternehmen aus dem Bereich Weiterbildung und Arbeitsvermittlung. Unser kompetentes Team ist Ansprechpartner für viele Unternehmen in Ihrer Region und bietet Ihnen passgenaue Personalvermittlung und Weiterbildungsmöglichkeiten.

AFBV GmbH Akademie für Bildung und Vermittlung
Alexander Kobelt
Lohrmannstraße 27
01237 Dresden
0351270464201
kobeltgp@akademie.de
https://akademie-bv.de/

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»